TAG Immobilien: Hat die Rutschpartie begonnen?

Veröffentlicht am

Der Vorstand der TAG Immobilien wird von verschiedenen Medien unter Feuer genommen, der Vorwurf lautet, dass er sich auf Kosten des Unternehmens bereichert hat. Die Gesellschaft hat dies umgehend dementiert, doch die Posse kommt zu einem ungelegenen Zeitpunkt.

- Anzeige -

Vorstand Elegeti soll einen privaten Immobilienkauf zu günstigen Konditionen durchgeführt haben, dafür im Vorfeld aber vom selben Partner über die TAG zwei Immobilienportfolios zu überhöhten Preisen erworben haben. Das Unternehmen sah sich gestern dazu veranlasst, ein Dementi zu veröffentlichen und hat ihre Sicht der Dinge dargestellt. Was allerdings dabei etwas seltsam anmutet, ist, dass die Verkäufer der Portfolios in sehr kurzer Zeit eine hohe Wertsteigerung erzielen konnten.

Das muss trotzdem nicht auf Untreue hinweisen, denn eventuell haben alle Beteiligten profitiert. Das Unternehmen verweist auf Wertsteigerungen, die die Objekte in Summe seitdem erzielt haben. Dennoch kommen die Vorwürfe für TAG Immobilien zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Denn nach einer kreditgetriebenen rasanten Expansion benötigt die Gesellschaft nun Zeit und Vertrauen, um die Leistungsdaten der erworbenen Immobilien zu verbessern.

TAG IMMOBILIEN AG OnVista Chart
OnVista – mehr Informationen zur Aktie TAG IMMOBILIEN AG

Schon im Vorfeld hatten einige Analysten bemängelt, dass die Qualität des Konzernportfolios im Schnitt nur mäßig sei. Bei TAG Immobilien wackelt nun der langjährige Aufwärtstrend der Aktie. Fällt das Papier unter 8,00 Euro, könnte ein kräftiger Ausverkauf die Folge sein, der den Kursrückgang der letzten Tage noch in den Schatten stellt.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

STS Group: Auf Erholungskurs 20.04.2021

Nach Darstellung von SMC-Research war die Geschäftsentwicklung der STS Group AG in 2020 Corona-bedingt zunächst von einem Einbruch und dann, auch dank umfangreicher Anpassungsmaßnahmen, von einer Erholung gekennzeichnet. SMC-Analyst ... » weiterlesen

Hawesko: Wein gegen den Corona-Blues 19.04.2021

Die Weinhandelsgruppe Hawesko wird auch im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) das starke Wachstum fortsetzen. Auf Ergebnisseite übertrifft der Konzern sogar die kühnsten Erwartungen. Nach Unternehmensangaben wird ... » weiterlesen

Bauer: Ein Lichtblick nach der langen Leidenszeit 19.04.2021

Seit 2017 sinkt der Umsatz bei Bauer kontinuierlich und 2019 rutschte das Unternehmen dann tief in die roten Zahlen. Ungeachtet der Pandemie setzte der Tiefbauspezialist im vergangenen Jahr aber wichtige Restrukturierungen um. Mit Erfolg: Trotz des ... » weiterlesen

adesso: Beeindruckende Stabilität des Geschäftsmodells 19.04.2021

Laut SMC-Research habe die adesso SE mit den Zahlen aus 2020 erneut überzeugt und darüber hinaus an mehreren Stellen die Weichen für die Fortsetzung des langjährigen Wachstumstrends gestellt. Der SMC-Analyst Adam Jakubowski hat ... » weiterlesen

flatex: Exzellente Quartalszahlen 16.04.2021

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research hat die flatex AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) bei Umsatz und Ertrag sehr starke Zuwächse erzielt. Demnach sei der Umsatz im Startquartal um ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool