- Anzeige -

TAG Immobilien: Hat die Rutschpartie begonnen?

Veröffentlicht am

Der Vorstand der TAG Immobilien wird von verschiedenen Medien unter Feuer genommen, der Vorwurf lautet, dass er sich auf Kosten des Unternehmens bereichert hat. Die Gesellschaft hat dies umgehend dementiert, doch die Posse kommt zu einem ungelegenen Zeitpunkt.

- Anzeige -

Vorstand Elegeti soll einen privaten Immobilienkauf zu günstigen Konditionen durchgeführt haben, dafür im Vorfeld aber vom selben Partner über die TAG zwei Immobilienportfolios zu überhöhten Preisen erworben haben. Das Unternehmen sah sich gestern dazu veranlasst, ein Dementi zu veröffentlichen und hat ihre Sicht der Dinge dargestellt. Was allerdings dabei etwas seltsam anmutet, ist, dass die Verkäufer der Portfolios in sehr kurzer Zeit eine hohe Wertsteigerung erzielen konnten.

Das muss trotzdem nicht auf Untreue hinweisen, denn eventuell haben alle Beteiligten profitiert. Das Unternehmen verweist auf Wertsteigerungen, die die Objekte in Summe seitdem erzielt haben. Dennoch kommen die Vorwürfe für TAG Immobilien zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Denn nach einer kreditgetriebenen rasanten Expansion benötigt die Gesellschaft nun Zeit und Vertrauen, um die Leistungsdaten der erworbenen Immobilien zu verbessern.

Schon im Vorfeld hatten einige Analysten bemängelt, dass die Qualität des Konzernportfolios im Schnitt nur mäßig sei. Bei TAG Immobilien wackelt nun der langjährige Aufwärtstrend der Aktie. Fällt das Papier unter 8,00 Euro, könnte ein kräftiger Ausverkauf die Folge sein, der den Kursrückgang der letzten Tage noch in den Schatten stellt.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

Cenit: Wachstumsstrategie wird fortgesetzt 06.02.2023

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die Cenit AG Ende Januar 2023 die mip Management Informations Partner GmbH übernommen, um das Geschäftsfeld Enterprise Information Management zu stärken. In ... » weiterlesen

Ströer: Stehaufmännchen vor dem Comeback 06.02.2023

Eine regelrechte Achterbahnfahrt hat die Ströer-Aktie in den letzten Jahren durchgemacht. Aber weder eine Short-Attacke 2016, noch der Abschwung 2018, noch die Corona-Krise konnten verhindern, dass das Papier nach jeweils derben ... » weiterlesen

LAIQON: Starke Basis für 2023 06.02.2023

Nach Darstellung von SMC-Research hat die LAIQON AG ihr Wachstumsziel bei den Assets under Management in 2022 erreicht. SMC-Analyst Holger Steffen sieht eine gute Basis für eine deutliche Verbesserung von Umsatz und EBITDA in diesem Jahr und ... » weiterlesen

LAIQON: Positiver Ausblick 03.02.2023

Nach Darstellung des Analysten Frederik Jarchow von NuWays liegen die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) der LAIQON AG (vormals: Lloyd Fonds AG) etwas unter den Erwartungen. Dementgegen seien die Assets under ... » weiterlesen

The NAGA Group: Break-even 2023 03.02.2023

Nach Darstellung des Analysten Cosmin Filker von GBC hat die The NAGA Group AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2022 (per 31.12.) trotz Einbruchs an den Krypto-Märkten durch die starke Kundengewinnung den Umsatz um rund 50 Prozent ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren

- Anzeige -