Wallstreet:online AG: Volle Auftragsbücher - Vorstandsinterview

Veröffentlicht am

Der GBC-Analyst Matthias Greiffenberger hat mit dem Vorstand der wallstreet:online AG AG, Herrn Michael Bulgrin, über die jüngste Akquisition – das Portal FinanzNachrichten.de – und den Ausblick für das Geschäftsjahr 2019 gesprochen.

GBC: Herr Bulgrin, zuletzt konnten Sie ein Rekordergebnis für 2018 vermelden, wie konnte dies erreicht werden?

Michael Bulgrin: Wachstumstreiber waren die Übernahme der Markets Inside Media GmbH – Betreiber von boersennews.de – Anfang 2018 sowie eine hohen Nachfrage nach Werbeplätzen. Dies bestätigt, dass unser Geschäft weniger von kurzfristigen Börsentrends abhängig ist, als der eine oder andere glaubt.

wallstreet:online

wallstreet:online Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

GBC: Die Nachfrage von Werbekunden ist also hoch. Wie sehen Sie die zukünftige Marktentwicklung?

Michael Bulgrin: Wir sind sehr dynamisch in das laufende Jahr gestartet. Derzeit sehen wir keine Anzeichen dafür, dass sich der Werbemarkt abschwächen sollte. Unsere Auftragsbücher sind voll.

GBC: Die aktuellen Marktbedingen scheinen also weiterhin sehr gut zu sein, dies zeigt sich auch in der Guidance, welche von einem EBT-Anstieg in Höhe von 18% bis 44% ausgeht. Wie können diese Verbesserungen erzielt werden?

Michael Bulgrin: Zum einen durch die weiterhin starke Nachfrage nach Werbeplätzen. Darüber hinaus haben wir Ende Februar die Übernahme von FinanzNachrichten.de bekannt gegeben. Damit erhöhen wir nochmals die Gesamtattraktivität unseres Portal-Portfolios. Anfang 2019 haben wir mit wallstreet-online.de und boersennews.de monatlich rund 2 Mio. Nutzer erreicht. Mit der Akquisition von FinanzNachrichten.de hat sich die Reichweite nochmals um ca. 50 % vergrößert. Wir verfügen also bereits über gute Voraussetzungen, um bei Umsatz und Ergebnis erneut zulegen zu können. Dabei ist der laufende Erwerb einer Beteiligung an der w:o capital noch nicht berücksichtigt und bietet zusätzliches Upside-Potenzial.

GBC: Mit der Akquisition des Portals FinanzNachrichten.de sollte die wallstreet:online Gruppe ihre Position als klare Nummer 2 im Bereich Börseninformationen – bezogen auf die Nutzerzahlen – weiter festigen. Können sich hier ähnliche Synergien entwickeln wie durch die Übernahme von boersennews.de?

Michael Bulgrin: FinanzNachrichten.de ist eine echte Perle. Sie verfügt über eine Reichweite von ca. 1,2 Mio. Nutzern monatlich bzw. 34,6 Mio. PIs und 4,2 Mio. Visits. Im Jahr 2017 hat Unternehmen bei einem Umsatz von 0,984 Mio. CHF einen Nachsteuergewinn von 0,563 Mio. CHF erzielt. Auch wenn das Ergebnis in 2018 wohl etwas niedriger sein wird, ist unsere neue Tochter bereits heute hoch profitabel. Dabei sehen wir deutliches Wertsteigerungspotenzial innerhalb unserer Gruppe. Dies betrifft sowohl das mögliche Umsatzwachstum als auch Synergien, wie beispielsweise in der Vermarktung und beim Dateneinkauf.

GBC: Bei der Akquisition der wallstreet:online capital AG (Betreiber von Fonds-Discount.de) läuft noch das Inhaberkontrollverfahren. Was würde die Integration der Plattform in die wallstreet:online Gruppe bedeuten?

Michael Bulgrin: Die Beteiligung wäre unser Einstieg in den FinTec-Bereich und würde unser Geschäftsmodell auf eine neue Ebene heben. Wir würden eine potenzielle Marktgröße von 25 Millionen Kunden bearbeiten. Mit der Online-Finanzvermittlung würden wir planbare Einnahmen – überwiegend aus Bestandspflegeprovisionen und Transaktionsgebühren – generieren.

GBC: Herr Bulgrin, vielen Dank für das Gespräch.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

CEWE: Bilanziell solide aufgestellt 21.05.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research ist die CEWE Stiftung & Co. KGaA mit deutlichen Umsatz- und Ergebnissteigerungen im Bereich Fotofinishing in das Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) gestartet. ... » weiterlesen

STS Group: Der Trend soll bald nach oben drehen 21.05.2019

Im ersten Quartal hat STS Group nach Darstellung von SMC-Research noch einen deutlichen Umsatzrückgang hinnehmen müssen. Laut der SMC-Analysten Dr. Bastian Brand und Holger Steffen erwartet das Management aber für das zweite Halbjahr ... » weiterlesen

Deutsche Telekom: Ziel in Sicht? 21.05.2019

Gute Nachrichten für die Deutsche Telekom aus Amerika. Der Chef der dortigen Telekommunikationsbehörde FCC hat sich dafür ausgesprochen, die geplante Fusion der Telekom-Tochter T-Mobile US mit dem Konkurrenten Sprint zu genehmigen. ... » weiterlesen

Hawesko: Weiterer Ausbau des Online-Geschäfts 20.05.2019

Nach Darstellung des Analysten Thorsten Renner von GSC Research hat die Hawesko Holding AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) zunächst nur durchwachsene Zahlen präsentiert, aufgrund des positiv verlaufenen ... » weiterlesen

ABO Invest: Gewinnschwelle vor Steuern überschritten 20.05.2019

ABO Invest hat nach Darstellung von SMC-Research im letzten Jahr einen kleinen Vorsteuergewinn erwirtschaftet. Laut SMC-Analyst Holger Steffen dürfte die Gewinnschwelle vor Steuern in durchschnittlichen Windjahren nachhaltig überschritten ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool