Wirecard: Ist die Rally jetzt zu heiß gelaufen?

Veröffentlicht am

In den vergangenen Wochen kannte die Aktie des Zahlungsdienstleisters Wirecard nur eine Richtung: Nach oben. Was auch durchaus gerechtfertigt war. Denn das Unternehmen liefert faktisch am laufenden Band positive Meldungen zum Geschäftsverlauf. Und auch von Analysten ist Gutes zu hören.

Bei kaum einem anderen Unternehmen am deutschen Markt scheinen derzeit geschäftliche Erfolgsmeldungen und positive Analystenkommentare derart Hand in Hand zu gehen wie bei Wirecard. Auf der operativen Seite konnte das Unternehmen gerade melden, dass man den Heizungs-Spezialisten Viessmann als weiteren Kunden gewinnen konnte. Wirecard soll zukünftig weltweit die alternativen Zahlungsmethoden auf Viessmanns E-Commerce-Portal abwickeln. Das betrifft unter anderem Zahlungsarten wie Kreditkarten oder Sofortüberweisung.

Das interessante an diesem neuen Vertrag: Je mehr auch klassische  Industrieunternehmen und Dienstleister den Weg zum E-Commerce finden, umso mehr scheint Wirecard auch hier seinen Kundenmix erweitern zu können. Für die zukünftigen Wachstumserwartungen lässt dies einiges erwarten. Ein Grund auch, warum sich weitere Analysten mit zum Teil starken Prognosen Gehör verschaffen.

Wirecard

Wirecard Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Gerade hat die britische HSBC für Aufsehen gesorgt. Denn der zuständige Analyst hat seine Gewinnerwartungen hoch geschraubt. Begründet wird dies mit einer positiven Tendenz bei den Gebühren, die Wirecard für jede abgeschlossene Transaktion erhält. So wurde auch das bisherige Kursziel von 235 Euro bestätigt. Damit ist die HSBC momentan noch die optimistische Bank. Allerdings haben bisher nur wenige Analysten auf die bereits vorgelegten Quartalszahlen reagiert.

Dennoch sollten Anleger bei Wirecard kritisch bleiben. Denn nicht nur die Gewinnbewertung mit einem diesjährigen geschätzten KGV von derzeit rund 58 ist inzwischen mehr als ambitioniert. Hinzu kommt, dass die Aktie aus technischer Sicht seit Mitte Juli im überkauften Bereich läuft. Daraus könnten sich kurzfristig einige Gewinnmitnahmen ergeben. Allerdings scheint der Wert nach wie vor durch seine gleitenden Durchschnitte, insbesondere durch die 50-Tage-Linie bei derzeit 150 Euro, nach unten relativ gut abgesichert zu sein.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Wirecard AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Deutsche Telekom: Droht die nächste Niederlage? 18.04.2019

Die Deutsche Telekom scheint mit ihren Projekten derzeit wenig Glück zu haben. Wir hatten an dieser Stelle schon berichtet, dass die derzeit laufende Frequenzauktion für den neuen Mobilfunk-Standard 5G in Deutschland teurer wird als ... » weiterlesen

Daimler: Die Wette auf eine bessere Zukunft 17.04.2019

Die Kurserholung von Daimler hat in den letzten Wochen an Schwung gewonnen. Dabei sind die Perspektiven für die Quartalszahlen wenig verheißungsvoll. Ist eine Spekulation auf eine geschäftliche Trendwende bereits sinnvoll? Gerade ... » weiterlesen

MS Industrie: Sonderdividende erwartet 16.04.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die MS Industrie AG im März eine Tochtergesellschaft aus den USA veräußert, was sich zunächst negativ auf Umsatz und Ertrag auswirken wird. Dem stehe ... » weiterlesen

STS Group: Mehr als 80 Prozent Kurspotenzial 15.04.2019

SMC-Research hat die Coverage der STS Group AG gestartet. Die SMC-Analysten Dr. Bastian Brand und Holger Steffen sehen den fairen Wert deutlich über dem aktuellen Kurs, wobei das Kursziel stark von den künftigen Margenverbesserungen ... » weiterlesen

EQS: Investitionsoffensive wird 2019 fortgesetzt 12.04.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die EQS Group AG im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) aufgrund von Sondereffekten unerwartet einen Gewinn erzielt. Wegen der planmäßig ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool