Wirecard: Kommt jetzt der Dammbruch?

Veröffentlicht am

Mit neuen Vorwürfen aus dem Hinterhalt haben die Shortseller die Lage bei Wirecard noch einmal eskaliert. Normalerweise müsste die Aktie jetzt drehen - aber was ist schon normal bei dem umstrittenen Zahlungsdienstleister.

- Anzeige -

Wie von uns erwartet wurden bei der Aktie von Wirecard die jüngsten Tiefstände noch einmal getestet. Die Shortseller haben noch einmal zugeschlagen, flankiert von einem weiteren dubiosen Zatarra-Bericht mit neuen, nicht stichhaltig belegten Vorwürfen.

Die Aktie ist gestern erneut auf das Zwischenhoch aus 2014 bei 34 Euro (1) zurückgefallen, hier besteht nun allerdings eine sehr starke Unterstützung. Würde diese fallen, wäre das ein Dammbruch für den Wert.

Wir sehen aber eine eher geringe Wahrscheinlichkeit, dass es kurzfristig dazu kommt. Denn der Wert ist bereits technisch überverkauft und ein kurzfristiges Doppeltief scheint möglich. Das könnte die Basis für eine Erholung darstellen, falls in naher Zukunft keine handfesten Beweise für mögliche Vergehen von Wirecard vorgelegt werden.

Mittelfristig droht zwar weiterhin Gefahr, das signalisiert auch der gebrochene langfristige Aufwärtstrend (2). Taktisch würden wir aber nun erst mal auf die Longseite wechseln, flankiert von einem Stop-Loss bei 31,50 Euro - unter dem jüngsten Zwischentief.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie von Wirecard nun erst einmal genug gelitten hat, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Deutschen Bank mit einem aktuellen Hebel von 2,5 nutzen. Die Barriere liegt bei 23,55 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Wirecard AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Baumot Group: Förderprogramm bietet Rückenwind 22.01.2020

Als einer von nur vier ernstzunehmenden Herstellern von Nachrüstsystemen für die Abgasreinigung von Dieselfahrzeugen könnte die Baumot Group AG nach Einschätzung von SMC-Research von dem neuen staatlichen Förderprogramm zur ... » weiterlesen

Daldrup und Söhne gelingt der Befreiungsschlag 21.01.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat die Daldrup & Söhne AG ihre Kraftwerksparte verkauft. SMC-Analyst Holger Steffen wertet das als Befreiungsschlag für das Unternehmen. Der Aufbau des großen Geothermiekraftwerks ... » weiterlesen

Rational: Heiße Sache? 21.01.2020

Dem Küchenausstatter Rational ist zum Wochenbeginn der Ausbruch aus der bisherigen Seitwärtsbewegung zwischen 708 und 726 Euro gelungen. Angetrieben wurde die Aktie dabei von einer erneuerten Kaufempfehlung mit einem gleichzeitig ... » weiterlesen

Delignit: Exzellente Auftragssituation 20.01.2020

Als Spezialist für Laderaumschutz- und Ladungssicherungssysteme hat Delignit in den letzten Jahren eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte geschrieben und sowohl operativ als auch an der Börse überzeugt. So hat sich der Umsatz zwischen ... » weiterlesen

2G Energy: Positive Überraschung beim Auftragseingang 17.01.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat 2G Energy für das vierte Quartal 2019 eine deutliche Belebung beim Auftragseingang vermeldet. SMC-Analyst Holger Steffen hat sein Kursziel daraufhin deutlich angehoben, sieht die Aktie aber ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool