Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Wochenausblick: DAX bricht Aufwärtstrend. Was nun?

19.12.2014

Hallo liebe Blog-Leser,

eine recht turbulente Woche liegt nun hinter uns. Zu den Highlights zählte zweifellos die Pressekonferenz mit FED-Chefin Janet Yellen nach der US-Notenbanksitzung. Ihren Aussagen zufolge wird 2015 eine Zinserhöhung kommen. Allerdings hat Yellen wohl keine Eile. So wird spekuliert, dass es wohl frühestens in Q2 der Fall sein wird. Damit scheinen die Marktteilnehmer gut leben zu können und feierten eine Kursrallye.

Kommende Woche stehen noch einige Wirtschaftsdaten an, die durchaus Impulse geben könnten. Viele Marktteilnehmer dürften sich zudem bereits am Wochenende in den Urlaub verabschiedet haben. Das könnte dazu führen, dass bereits kleine Umsätze reichen, um Kurse deutlich nach oben bzw. unten zu treiben. Wer also seine/ihre Bücher für dieses Jahr noch nicht schließen will, wird möglicherweise noch gute Tradingchancen bekommen.

 Was kommt von der fundamentalen Seite?

In den kommenden Tagen stehen wenige Daten an. Am Montag könnten die Daten zum US-Häusermarkt die Kruse bewegen. Am Dienstag gib es die endgültigen BIP-Q3-Zahlen aus Großbritannien und den USA. Zudem werden Zahlen zum Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter in den USA sowie Konsumklimadaten veröffentlicht. Am Mittwoch sind einige Börsen bereits geschlossen. In den USA ist der Handel verkürzt. Zudem werden noch Arbeitsmarktdaten aus den USA bekanntgegeben. Den Rest der Woche ist der Handel in weiten Teilen Europas und den USA geschlossen.

 

Technisch spannend

Die Aktie von BASF hat nun einen nächsten Boden bei EUR 69 gebildet. Zeichnet sich hier ein Aufwärtstrend ab? Auf die Watchliste gehört sie allemal. Interessant könnte es in den kommenden Tagen auch bei der Deutschen Lufthansa werden. Anläufe die 50%-Retracementlinie zu überschreiten sind allesamt gescheitert. Unterstützung hat die Aktie nun bei EUR 13,50. Fällt diese Marke, droht eine Korrektur bis EUR 12,70. Ebenfalls auf die Watchliste gehört die Aktie von VW (Vz.). Gelingt der Ausbruch über EUR 187,60 könnte die noch einmal kräftig Gas geben und das Allzeithoch bei EUR 204 ansteuern.

 

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 9.810/9.840/9.900 Punkte

Unterstützungslinie: 9.560/9.660/9.730 Punkte

Nach einer insgesamt starken Woche kam der DAX® zum Wochenschluss etwas unter Druck und tauchte unter 9.800 Punkte. Im Bereich von 9.730 Punkten findet der Index eine Kreuzunterstützung. Auf diesem Niveau könnte der Index also wieder nach oben drehen und 9.900 Punkte erneut ins Visier nehmen. Oberhalb von 9.900 Punkte könnte der Index gar den Turbo zünden und zum Jahresschluss die 10.000 Punktemarke wieder tangieren.

Trotz der zuletzt guten Entwicklung ist mit (deutlichen) Rücksetzern stets zu rechnen. Unterhalb von 9.730 und erst recht unterhalb von 9.660 Punkten könnten einige Anleger versuchen Gewinn mitzunehmen und den DAX® damit deutlich unter Druck bringen.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

 Bildschirmfoto 2014-12-19 um 18.40.31

Betrachtungszeitraum: 3.12.2014– 19.12.2014. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten; Monatschart (1 Kerze = 1 Monat)

Bildschirmfoto 2014-12-19 um 18.42.40

Betrachtungszeitraum: 20.12.2007– 19.12.2014. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HY5549 13,99 8.400 7,07 30.1.2015
DAX® Index HY556R 9,98 8.800 9,95 30.1.2015

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 19.12.2014; 18:58 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HY56B9 13,20 11.100 7,33 30.1.2015
DAX® Index HY56BT 9,19 10.700 10,46 30.1.2015

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 19.12.2014; 19:00 Uhr

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Produkt-Funktionsweisen

Die Informationen in dieser Werbemitteilung erfüllen nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und sie unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM