Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 14.10.: DAX in Range gefesselt. Versorger und Autozulieferer im Fokus!

13.10.2015

Hallo liebe Blog-Leser,

nach der Rallye der vergangenen Woche haben viele Anleger wohl einen Gang zurückgeschaltet. Hinzu kam, dass der ZEW-Index hinter den Erwartungen der meisten Experten zurückblieb. Derweil ergreifen einige Unternehmen bereits die Flucht nach vorn und melden schon erste Eckdaten zum abgelaufenen Quartal. SAP konnte mit überraschend guten Daten aufwarten, während Aixtron und Leoni bereits ihre Ziele für 2015 nach unten korrigierten.

Möglicherweise gibt es in den kommenden Tagen weitere (Hiobs-) botschaften. Derweil kommt der Datenreigen in den USA langsam in Fahrt.

 

Trader aufgepasst:

Von 18.-23.10.2015 findet ein Intensiv Seminar mit Profi-Trader Orkan Kuyas und Hebelproduktexperte Dominik Auricht statt. Weitere Infos finden Sie unter:

http://traderhotel.info/2266

Unternehmen im Fokus

Continental, ElingKlinger, Leoni – Leoni hat heute die Ergebnisziele nach unten revidiert und folgt damit ElringKlinger. VW plant rund 3 Milliarden Euro bei Zulieferern einzusparen. Das heißt: Der Druck wird noch erhöht.

Deutsche Bank – in der laufenden Woche werden eine Reihe von US-Banken Zahlen für das abgelaufene Quartal veröffentlichen. Dazu zählen unter anderem Bank of America, Citigroup, Goldman Sachs, J.P. Morgan und Wells Fargo.

E.ON, RWE – Morgen will die Bundesregierung über den Gesetzentwurf zur sogenannten „Nachhaftung für Rückbau- und Entsorgungskosten im Kernenergiebereich“ entscheiden. Am Wochenende gab Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel die Ergebnisse eines Stresstests bekannt, wonach die großen Versorger in der Lage sind, die Milliardenlasten zu tragen. Im Vorfeld der Entscheidung geben beide Titel deutlich ab.

Aixtron, Infineon– mit Intel wird heute nach US-Börsenschluß ein Halbleiterkonkurrent Zahlen für das dritte Quartal vorlegen. Morgen folgt ASML. Die Ergebnisse könnten die Aktie der hiesigen Konzerne bewegen. Aixtron hat das Umsatzziel für 2015 bereits gekappt.

SAP – der Softwarekonzern hat heute schon Eckdaten zum abgelaufenen Quartal gemeldet. Anleger waren erfreut!

 

Wichtige Termine

  • 03:30 China – Verbraucherpreise, September
  • 11:00 Europa – Industrieproduktion Euro-Zone, August
  • 14:30 USA – Einzelhandelsumsatz, September
  • 20:00 USA – US-Notenbank veröffentlicht Beige Book

Charttechnischer Ausblick: DAX®

  • Widerstandsmarken:  10.085/10.175/10.290/10.630 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 9.890/9.940/10.000 Punkte

Der DAX® präsentierte sich heute deutlich schwächer. Zeitweise sackte der Index sogar unter die Unterstützungszone bei 10.000 Punkten ab. Bei 9.940 Punkten hielten die Bullen allerdings wieder dagegen und schoben den Index wieder nach oben. Weder die Bullen noch die Bären haben es im Moment leicht. Nach oben scheint der Index bei 10.080 bzw. 10.175 Punkten gedeckelt. Nach unten erweist sich die Zone rund um 10.000 Punkte als massiv und bei 9.950 und 9.890 Punkten kommen gleich die nächsten Unterstützungsmarken.

Daytradern bieten sich im Bereich der markanten Marken sicherlich kurzfristige Trading-Chancen. Eine nachhaltigere Bewegung dürfte es allerdings erst geben, wenn der Ausbruch aus dieser „300-Punkte-Range“ erfolgt ist.

Um potenzielle Verluste zu begrenzen, sind Stopp-Loss hilfreich. Das HVB Knock-out-Trading-Tool hilft dabei, passende Levels zu finden und Zielkurse zu definieren. Probieren Sie das CRV-Tool aus unter: tradingdesk.onemarkets.de.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

20151013_DAX_short

Betrachtungszeitraum: 28.9.2015 – 13.10.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20151013_DAX_long

Betrachtungszeitraum: 14.10.2010–13.10.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU0W45 20,42 8.000 4,8 30.11.2015
DAX® Index HU0S9M 10,48 9.000 9,3 30.11.2015

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 13.10.2015; 17:34 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU0TC0 18,75 11.900 5,4 30.11.2015
DAX® Index HU0T82 8,77 10.900 11,9 30.11.2015

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 13.10.2015; 17:35 Uhr

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 14.10.: DAX in Range gefesselt. Versorger und Autozulieferer im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM