Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 15.10.: US-Markt drückt DAX nach unten. Bilfinger und Vonovia im Fokus!

14.10.2015

Hallo liebe Blog-Leser,

die US-Datensaison kommt zwar erst langsam in Fahrt. Die bisherigen Ergebnisse fielen jedoch mehrheitlich wenig  erfreulich aus. Auch in Deutschland wartete heute erneut ein Nebenwert mit einer Gewinnwarnung auf. Beides drückte bereits zum Auftakt in den Handel auf die Stimmung. Am Nachmittag folgten schwache US-Wirtschaftsdaten. Die Einzelhandelszahlen schürt Spekulationen, dass die US-Konjunktur an Fahrt verliert und damit die Zinserhöhung weiter verschoben wird. Das wirkte auch auf den Euro/Dollar-Wechselkurs. Mit 1,145 Dollar pro Euro hat der Wechselkurs eine kritische Marke erreicht. Wird dieses Level signifikant überschritten, könnte ein Anstieg auf 1,162 Dollar bevorstehen. Eine schwache Wall Street und ein starker Euro haben den deutschen Aktienmarkt heute in Schach gehalten.

Morgen werden zahlreiche Wirtschaftsdaten veröffentlicht, die den Markt durchaus maßgeblich bewegen können. Zudem sollten Anleger unter anderem die Aktien von Bilfinger, Deutsche Bank und Vonovia im Auge behalten.

 

Trader aufgepasst:

Am 5. Dezember 2015 findet im Traderhotel in Lohr ein Einsteiger-Seminar mit Adrian Schmid und Ajder Valiev vom Handelsbüro Berlin statt. Unterstützt werden sie dabei von Dominik Auricht, Leiter Hebelprodukte HVB onemarkets.

http://www.onemarkets.de/de/handelsbuero_berlin.html

Unternehmen im Fokus

Bilfinger – der Baukonzern wartete zuletzt mit einer Serie von Gewinnwarnungen auf. Im Frühjahr wechselte ein Teil der Führungsmannschaft. Morgen wird der Konzern die künftige Unternehmensstrategie vorstellen.

Deutsche Bank – in der laufenden Woche werden eine Reihe von US-Banken Zahlen für das abgelaufene Quartal veröffentlichen. Dazu zählen unter anderem Bank of America, Citigroup, Goldman Sachs, J.P. Morgan und Wells Fargo.

Drägerwerk – der Medizintechnikkonzern senkte erneut die Jahresprognose. Bereits im Juli musste das Unternehmen die Ziele revidieren. Die heutige Botschaft ließ den Kurs auf den tiefsten Stand seit Frühjahr 2011 absacken.

Rio Tinto, Syngenta, Unilever werden morgen Zahlen zum abgelaufenen Quartal veröffentlichen.

Vonovia – der kürzlich in den DAX® aufgestiegene Immobilienkonzern sorgte heute für Schlagzeilen. Er plant die Übernahme des Konkurrenten Deutsche Wohnen. Derweil hält Deutsche Wohnen weiter an den Übernahmeplänen für LEG Immobilien fest.

Wichtige Termine

  • 14:30 USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 10. Oktober
  • 14:30 USA – Verbraucherpreise, September
  • 14:30 USA – Empire State Index, Oktober
  • 16:00 USA – Industrieindex Philly Fed, Oktober

Charttechnischer Ausblick: DAX®

  • Widerstandsmarken:  9.940/10.000/10.085/10.175/10.290 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 9.720/9.800/9.890 Punkte

Nach einem schwachen Start drehte der DAX® bei 9.900 Punkten wieder nach oben und schloß das am morgen geöffnete Gap. Am Nachmittag musste der Index allerdings wieder Federn lassen und fiel unter 9.940 Punkte. Damit bestätigte der Index den kurzfristigen Abwärtstrend. Das große Bild hat sich allerdings kaum verändert. Der mittelfristige Seitwärtstrend zwischen 9.890 und 10.175 Punkten ist weiterhin intakt.

Sackt der Index unter die untere Begrenzung droht ein Rückgang bis 9.720 Punkte. Die Bullen bekommen möglicherweise bei 9.900 Punkten die Chance auf einen Swingtrade. Viele Bullen werden jedoch warten bis der Ausbruch aus dem kurzfristigen Abwärtstrend gelungen ist und der Index somit wieder oberhalb von 10.000 Punkten notiert.

 

Um potenzielle Verluste zu begrenzen, sind Stopp-Loss hilfreich. Das HVB Knock-out-Trading-Tool hilft dabei, passende Levels zu finden und Zielkurse zu definieren. Probieren Sie das CRV-Tool aus unter: tradingdesk.onemarkets.de.

 

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

20151014_DAX_short

Betrachtungszeitraum: 29.9.2015 – 14.10.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20151014_DAX_long

Betrachtungszeitraum: 15.10.2010–14.10.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU0W45 19,35 8.000 5,13 30.11.2015
DAX® Index HU0S9M 9,36 9.000 10,58 30.11.2015

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 14.10.2015; 17:31 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU0TC0 19,99 11.900 4,98 30.11.2015
DAX® Index HU0T82 10,00 10.900 10,03 30.11.2015

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 14.10.2015; 17:33 Uhr

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 15.10.: US-Markt drückt DAX nach unten. Bilfinger und Vonovia im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM