Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Deutsche Telekom – Warten auf Daten der US-Tochter

27.10.2015

Hallo liebe Blog-Leser,

die Aktie von Deutsche Telekom demonstriert seit einigen Monaten relative Stärke gegenüber dem DAX®. Katalysator ist vor allem der Konzernchef Tim Höttges. Seitdem er das Ruder übernommen hat, stehen sämtliche Bereiche auf dem Prüfstand. Bereiche, die nicht zum Kerngeschäft gehören oder die Margenziele nicht einspielen, stehen zum Verkauf bzw. wurden bereits abgestoßen. Am Rahmen des Börsengangs von Scout24 platzierte die Deutsche Telekom 13,2 Millionen Aktien. Im Sommer wurde das Internetportal T-Online an Ströer abgegeben.

Verkaufs- und Fusionsgespräche rund um die US-Tochter T-Mobile US sind in den zurückliegenden Jahren immer wieder gescheitert. Zuletzt wurden Gespräche mit dem Medienkonzern Dish geführt. Nun bereitet Höttges den Konzern auf den Alleingang vor. „Das Geschäft läuft auf sich allein gestellt sehr gut“, lobte Telekom-Chef Tim Höttges im August. Die jüngsten Zahlen geben ihm Recht. Sowohl die Erträge als auch die Kundenzahlen sind in den vergangenen Quartalen deutlich gestiegen. Im kommenden Jahr werden in den USA erneut zahlreiche neue Frequenzen versteigert. Das kostet zwar zunächst Milliarden, bietet aber auch Wachstumschancen. In Europa setzen die Bonner unter anderem auf Wachstumssegmente wie die Cloud und den Ausbau der Glasfaser-Anschlüsse.

Ein großer Teil der Analysten ist mittelfristig positiv gestimmt. Richtungsweisend könnten ferner die Zahlen von T-Mobil US sein, die heute Mittag kommen. Mit einem KGV von knapp 20 (Quelle: Thomson Reuters) ist die Aktie allerdings ambitioniert bewertet. Ein schwacher Markt oder schwache Zahlen könnten die Aktie wieder deutlich unter Druck setzen.

Chartausblick: Deutsche Telekom

  • Widerstandsmarke:  17,30/17,70 EUR
  • Unterstützungslinie: 15,25/16,20/16,75 EUR

Der Aktie von Deutsche Telekom gelang Ende vergangener Woche der Ausbruch über EUR 16,20. Damit eröffnete sich Potenzial bis EUR 17,30. Rücksetzer bis EUR 16,75 könnten Swing-Trader nutzen. Allerdings sollten sie für diesen Fall einen engen Stopp-Loss setzen. Taucht die Aktie unter diese Marke droht eine Konsolidierung bis EUR 16,20 oder gar EUR 15,25.

Bullen könnte sich oberhalb v on EUR 17,30 eine Tradingchance bis EUR 17,70 eröffnen.

Deutsche Telekom in EUR im 4-Stundenchart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

20151027_DTE_short

Betrachtungszeitraum: 22.7.2015– 27.10.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

Deutsche Telekom in EUR im Wochenchart: 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

20151027_DTE_long

Betrachtungszeitraum: 28.10.2010 – 27.10.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants und auf dem tradingdesk von onemarkets können Sie per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Investmentmöglichkeiten

Discount Call Optionsschein für eine Spekulation auf eine Aufwärtsbewegung der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR  Cap in EUR finaler Bewertungstag
Deutsche Telekom HY7SL9 0,70 16,00 17,00 16.12.2015
Deutsche Telekom HY7SMA 0,58 16,50 17,50 16.12.2016
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 27.10.2015; 10:17 Uhr

Discount Put Optionsschein für eine Spekulation auf eine Abwärtsbewegung der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Hebel finaler Bewertungstag
Deutsche Telekom HY7467 0,74 18,50 17,50 16.12.2015
Deutsche Telekom HY7SCR 0,47 17,60 16,50 15.12.2015
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 27.10.2015; 10:14 Uhr

Weitere Produkte auf Deutsche Telekom und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

 

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Deutsche Telekom – Warten auf Daten der US-Tochter erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM