Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 29.10.: FED verschiebt Erhöhung. Deutsche Bank im Fokus!

28.10.2015

Hallo liebe Blog-Leser,

am Vormittag zeigten sich die meisten Anleger noch zurückhaltend. Am Nachmittag wurden sie allerdings schon mutiger und setzen zunehmend darauf, dass die US-Notenbank heute nicht an der Zinsschraube dreht. Dies hat sich nach der Sitzung der FED bestätigt. Allerdings hat sie nach der Sitzung angedeutet, dass wohl im Dezember eine Erhöhung geben wird. Der DAX® zeigte sich entsprechend fester.

Unter den Einzelwerten stachen vor allem die Aktien von Bayer, Siemens und VW (Vz.) hervor. Bayer wird morgen Zahlen vorlegen. Siemens verkündete einen Auftrag für ein Gaskraftwerk und VW veröffentlichte die Daten für das abgelaufene Quartal.

Nun richten sich die Blicke zunächst auf die FED. Morgen stehen unter anderen Deutsche Bank und Deutsche Lufthansa im Fokus. Derweil stehen noch Arbeitsmarktdaten und die Zahlen zum US-BIP für das 3. Quartal an.

Trader aufgepasst:

Am 5. Dezember 2015 findet im Traderhotel in Lohr ein Einsteiger-Seminar mit Adrian Schmid und Ajder Valiev vom Handelsbüro Berlin statt. Unterstützt werden sie dabei von Dominik Auricht, Leiter Hebelprodukte HVB onemarkets.

http://www.onemarkets.de/de/handelsbuero_berlin.html

Unternehmen im Fokus

Morgen werden unter anderem Bayer, Deutsche Börse, Deutsche Lufthansa, Fresenius, Fresenius Medical Care, ProSiebenSat.1 und Wacker Chemie Zahlen zum abgelaufenen Quartal veröffentlichen.

Die Deutsche Post kappte nach Börsenschluss die Ziele für das laufende Geschäftsjahr. Im kommenden Jahr könnte allerdings ein deutliches Umsatzplus geben. Schließlich wurde kürzlich die Erhöhung des Porto für Standardbriefe auf 0,70 Euro erhöht.

Besonders im Fokus wird morgen die Aktie der Deutschen Bank stehen. Das Bankhaus wird nicht nur die Zahlen zum 3. Quartal veröffentlichen, sondern auch die neue „Strategie 2020“ vorstellen. Viele Eckpunkte sind bekannt. So ist der Börsengang der Postbank geplant und das Privatkundengeschäft sowie Investmentbanking wird verkleinert. Ein Abbau von 25.000 Stellen steht im Raum. Nun erwarten Anleger noch Details und (Zwischen-) Ziele in Bezug auf Kapitalausstattung, Kosten und Gewinn.

Nach dem kräftigen Kurssturz der Aktie von Dialog Semiconductor drehte die Aktie mit Unterstützung der starken Ertragszahlen von Apple heute wieder deutlich nach oben.

Die Automobilzulieferer Leoni gab heute kräftig Gas. Katalysator waren positive Analystenkommentare.

Bei den internationalen Titeln dürften Anleger vor allem ein Auge auf Nokia, Sanofi und Sony werfen.

Wichtige Termine

  • 09:55 Deutschland – Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten für Oktober
  • 11:00 Europa – Wirtschaftsvertrauen, Geschäftsklima, Verbrauchervertrauen Euro-Zone, Oktober
  • 13:30 USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 24. Oktober
  • 13:30 USA – BIP Q3, erste Schätzung

Charttechnischer Ausblick: DAX®

  • Widerstandsmarken:  10.780/11.650 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 10.175/10240/10.610 Punkte

Der deutsche Aktienindex hat sich nach einem reservierten Auftakt im Tagesverlauf wieder über die Marke von 10.800 Punkten geschoben. Nach der FED-Entscheidung kann sich der Index oberhalb von 10.800 Punkten halten. Damit besteht die Chance auf eine weitere Erholung des Index bis 11.100 Punkte (Abwärtstrendlinie). Im weiteren Verlauf ist gar ein Anstieg auf 11.500 Punkte möglich.

Sackt der Index hingegen unter 10.800 Punkte sind Rücksetzer bis 10.500 Punkte einzuplanen. Das könnte Chancen für einen Swing-Trader eröffnen. Die Bären dürften jedoch frühestens wieder unterhalb von 10.500 Punkte das Ruder an sich reißen.

Um potenzielle Verluste zu begrenzen, sind Stopp-Loss hilfreich. Das HVB Knock-out-Trading-Tool hilft dabei, passende Levels zu finden und Zielkurse zu definieren. Probieren Sie das CRV-Tool aus unter: tradingdesk.onemarkets.de.

DAX® in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

20151028_DAX_short

Betrachtungszeitraum: 6.6.2015 – 28.10.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20151028_DAX_long

Betrachtungszeitraum: 29.10.2010–28.10.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU0U0E 22,46 8.600 4,8 30.11.2015
DAX® Index HU1PG2 11,46 9.700 9,3 30.11.2015

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 28.10.2015; 16:58 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU0TEA 21,69 13.000 5,0 30.11.2015
DAX® Index HU0TC0 10,67 11.900 10,2 30.11.2015

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 28.10.2015; 16:59 Uhr

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 29.10.: FED verschiebt Erhöhung. Deutsche Bank im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM