Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 5.11.: DAX kippt. Deutsche Telekom und Münchener Rück im Fokus!

04.11.2015

Hallo liebe Blog-Leser,

die Anleger sind nervös. Abzulesen ist es unter anderem am Anstieg des Volatilitätsindex des DAX®, den VDAX® new. Nach einem erneuten Versuch, die 11.000-Punktemarke zu überwinden, sackte der DAX® ab. Zunächst waren es vor allem die Autowerte BMW, Daimler und VW und die Gesundheitsaktien Fresenius und Fresenius Medical Care, die den Rückwärtsgang einlegten. Im Tagesverlauf folgten die meisten DAX®-Aktien ins Minus. Der Druck erhöhte sich unter anderem durch einen schwachen US-Einkaufsmanagerindex. Zudem nährte Fed-Chefin Janet Yellen in einer Rede die Spekulationen um eine Zinserhöhung im Dezember.

Morgen vor Handelsbeginn werden Anleger vor allem einen Blick auf die Zahlen von Deutsche Telekom und Münchener Rück werfen. Am frühen Nachmittag könnten die US-Arbeitsmarktdaten die Märkte bewegen.

Trader aufgepasst:

Am 23. November 2015 startet die Winter Challenge von HypoVereinsbank onemarkets. Traden Sie mit und gewinnen Sie vielleicht einen von 15 tollen Preisen! Jede Menge Tipps und Tricks rund ums Traden gibt es kurz vor Spielstart in der Trader-Lounge der World of Trading-Messe.

http://www.onemarkets.de/winter-challenge

Unternehmen im Fokus

Morgen werden unter anderem Adidas, BayWa, Brenntag, Deutsche Telekom, Drägerwerk, HeidelbergCement, Kion und Münchener Rück Zahlen zum abgelaufenen Quartal veröffentlichen.

Nach den guten Wachtumszahlen der US-Tochter T-Mobile US wird morgen der Mutterkonzern Deutsche Telekom Zahlen vorlegen. Nach Angaben von Thomson Reuters rechnen die Analysten im Schnitt mit einem Umsatzplus von 10 Prozent und einem Anstieg des EBITDA um 12,5 Prozent. Bei der Münchener Rück dürfte das Wachstum nach Einschätzung der Aktienanalysten weit weniger stark ausfallen. Zudem könnte die Schaden-Kosten-Quote deutlich angestiegen sein. Im August hat der Konzern die Prognosen noch leicht angehoben. Dieses Ziel dürfte bestätigt werden.

Der Nivea-Produzent Beiersdorf markierte heute ein neues Allzeithoch. Auftrieb bekam die Aktie durch starke Zahlen für das abgelaufene Quartal. Zudem wurde das Margenziel angehoben.

Die Aktie von Deutsche Lufthansa dürfte in den kommenden Tagen im Fokus vieler Anleger stehen. Meldungen auf Thomson Reuters zufolge schlug die Gewerkschaft der Flugbegleiter das Angebot der Kranich-Airline aus. Damit könnte es ab Freitag zu Streiks kommen. Heute legte die Aktie trotz eines schwachen Markts deutlich zu.

Der größte Verlierer im DAX® war heute einmal mehr die Aktie von VW.

Wichtige Termine

  • 08:00 Deutschland – Auftragseingang Industrie, September
  • 11:00 Europa – Einzelhandelsumsatz Euro-Zone, September
  • 14:30 USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 31. Oktober
  • 14:30 USA – Produktivität Q3 vorläufig

Charttechnischer Ausblick: DAX®

  • Widerstandsmarken:  10.900/11.090/11.650 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 10.510/10.620/10.685/10.780 Punkte

Nachdem der DAX® an der 11.000 Punktemarke scheiterte, kippt der Index heute unter 10.900 Punkte ab. Damit droht ein Rücksetzer bis 10.780 oder gar 10.685 Punkte. Die Bullen sind aber längst nicht in die Flucht geschlagen. Bei Kursen oberhalb von 10.950 Punkten könnte der nächste Versuch in Richtung 11.000 und im weiteren Verlauf bis 11.090 Punkte starten.

Um potenzielle Verluste zu begrenzen, sind Stopp-Loss hilfreich. Das HVB Knock-out-Trading-Tool hilft dabei, passende Levels zu finden und Zielkurse zu definieren. Probieren Sie das CRV-Tool aus unter: tradingdesk.onemarkets.de.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunden)

20151105_DAX_short

Betrachtungszeitraum: 21.10.2015 – 4.11.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20151104_DAX_long

Betrachtungszeitraum: 5.11.2010–4.11.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU0T76 21,57 8.700 4,92 30.11.2015
DAX® Index HU1U19 9,60 9.900 10,83 30.11.2015

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 4.11.2015; 17:34 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU0TEE 22,64 13.100 4,90 30.11.2015
DAX® Index HU0TC4 11,64 12.000 9,67 30.11.2015

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 4.11.2015; 17:34 Uhr

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 5.11.: DAX kippt. Deutsche Telekom und Münchener Rück im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM