Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 6.11.: Allianz und Arbeitsmarktdaten im Fokus!

05.11.2015

Hallo liebe Blog-Leser,

der DAX® konnte heute einen Teil der gestrigen Verluste wieder aufholen. Unterstützung lieferte unter anderem der weiterhin schwache Euro/Dollar-Wechselkurs von rund 1,087 Dollar und gute Unternehmenszahlen von Adidas. Zum Durchbruch über 10.900 Punkte hat es am Ende jedoch nicht mehr ganz gereicht. Dazu fehlte der Rückenwind von der Wall Street.

Die Augen sind nun primär auf die US-Arbeitsmarktzahlen, die morgen veröffentlicht werden, gerichtet. Bei den Einzelwerten könnte es unter anderem bei der Allianz morgen größere Bewegungen geben.

Trader aufgepasst:

Am 23. November 2015 startet das Börsenspiel „onemarkets Winter Challenge“. Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich Ihre Chance auf einen von 15 tollen Preisen wie z. B. einer Apple Watch oder einem iPad mini! Jede Menge Tipps und Tricks rund ums Traden gibt es kurz vor Spielstart in der Trader-Lounge der World of Trading-Messe.

http://www.onemarkets.de/winter-challenge

 

Unternehmen im Fokus

Morgen werden unter anderem Allianz, freenet und Puma Zahlen zum abgelaufenen Quartal veröffentlichen. Meldungen auf Thomson Reuters zufolge erwarten die Analysten einen leichten Gewinnrückgang. Dennoch könnte eine höhere Dividende in Aussicht gestellt werden.

DAX®-Star des Tages war die Aktie von Adidas. Der Sportartikelhersteller präsentierte starke Zahlen und erhöhte die Prognosen für das laufende Geschäftsjahr.

„Es gibt keinerlei Option mehr, den morgigen Streik abzuwenden“, zitiert Thomson Reuers Ufo-Chef Nicoley Baublies am Donnerstag in einer Meldung. Das drückte die Aktie der Deutschen Lufthansa heute kräftig nach unten. Die nächste Unterstützung findet die Aktie im Bereich von EUR 13,10.

Morgen wird der Stahlriese Arcelor Mittal Zahlen für das abgelaufene Quartal veröffentlichen. Dies könnte auch die Anteilsscheine von Salzgitter und ThyssenKrupp bewegen. Salzgitter musste heute auf grund schwacher Daten bei Aurubis die Prognose für das laufende Geschäftsjahr revidieren. Dementsprechend schwach präsentierten sich die beiden Titel im Vorfeld der Zahlen von Arcelor Mittal.

Der Chemikalienhändler Brenntag musste die Prognosen für das laufende Geschäftsjahr ebenfalls nach unten korrigieren und löste damit einen kräftigen Kursrutsch aus. Dennoch sieht sich der Konzern nach Angaben des Managements in China gut positionert. Zudem baut Brenntag durch Zukäufer zweier Schmiermittelhändler das Geschäft in den USA aus.

 

Wichtige Termine

  • 1430 USA – Arbeitsmarktbericht, Oktober

Charttechnischer Ausblick: DAX®

  • Widerstandsmarken:  10.900/11.090/11.650 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 10.510/10.620/10.685/10.780 Punkte

Dem DAX® fehlt weiterhin der Schwung. Nach einem erneuten Test der 11.000 Punktemarke tauchte der Index bis auf die 38,2%-Retracmentlinie bei 10.780 Punkten ab. Bis zum Handelsschluss konnte sich der Index zwar wieder etwas verbessern. Die 10.900 Punktemarke knackte der Index am Ende jedoch nicht. Damit bleibt der kurzfristige Aufwärtstrend zwar weiter bestehen. Größere Kaufimpulse werden wahrscheinlich erst oberhalb von 11.000 oder gar 11.090 Punkte kommen. Solange dieser Durchbruch nicht gelingt, droht ein weiterer Rücksetzer bis 10.780. Selbst eine Korrektur bis 10.685 Punkte kann nicht ausgeschlossen werden.

Um potenzielle Verluste zu begrenzen, sind Stopp-Loss hilfreich. Das HVB Knock-out-Trading-Tool hilft dabei, passende Levels zu finden und Zielkurse zu definieren. Probieren Sie das CRV-Tool aus unter: tradingdesk.onemarkets.de.

DAX® in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

20151105_DAX_short_

Betrachtungszeitraum: 27.2.2015 – 5.11.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20151105_DAX_long

Betrachtungszeitraum: 6.11.2010–5.11.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU0T76 22,00 8.700 4,96 30.11.2015
DAX® Index HU1U19 10,00 9.900 10,96 30.11.2015

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 5.11.2015; 17:36 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU0TEE 22,25 13.100 4,89 30.11.2015
DAX® Index HU0TC4 11,23 12.000 9,63 30.11.2015

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 5.11.2015; 17:37 Uhr

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 6.11.: Allianz und Arbeitsmarktdaten im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM