Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 12.11.: DAX pendelt weiter in enger Range. RWE und Siemens im Fokus!

11.11.2015

Hallo liebe Blog-Leser,

trotz eines guten Starts schaffte es der DAX® erneut nicht, die 11.000 Punktemarke zu überwinden. Vielmehr gaben DAX® und TecDAX® einen großen Teil ihrer Gewinne am Nachmittag wieder ab. Der MDAX® verbuchte gar Verluste. Als Bremsklotz im DAX® erwiesen sich Deutsche Post und K+S, die jeweils schwache Zahlen vorlegten. Im MDAX® sorgte vor allem Osram Licht! für einen Paukenschlag. Dabei half auch Mario Draghis Rede und ein weiterhin schwacher Euro nichts.

Einmal mehr fehlten große Impulse von der Wall Street. Angesichts eines erneuten Rückgangs des Ölpreises, mussten S&P 500® und Dow Jones® Industrial Average Index Federn lassen und nahmen den DAX® gleich mit. Morgen werden noch einmal eine Reihe von Standard- und Nebenwerte Zahlen vorlegen. Der Fokus dürfte dabei unter anderem auf Merck, RWE und Siemens liegen. Am frühen Nachmittag könnten neue US-Arbeitsmarktzahlen die Kurse bewegen.

 

Trader aufgepasst:

Am 23. November 2015 startet das Börsenspiel „onemarkets Winter Challenge“. Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich Ihre Chance auf einen von 15 tollen Preisen wie z. B. einer Apple Watch oder einem iPad mini! Jede Menge Tipps und Tricks rund ums Traden gibt es kurz vor Spielstart in der Trader-Lounge der World of Trading-Messe.

http://www.onemarkets.de/winter-challenge

Unternehmen im Fokus

Morgen werden unter anderem Bilfinger, Cewe, Merck, Euroshop, Hamburger Hafen, LEG Immobilien, Telefonica Deutschland, RWE, Salzgitter, Siemens, Stada und Talanx Zahlen zum abgelaufenen Quartal veröffentlichen.

Die Aktie von Merck konnte heute bereits überdurchschnittlich zulegen, nachdem bekannt wurde, dass der Pharmahersteller den US-Laborausrüster Sigma-Aldrich übernehmen kann. Für das 3. Quartal rechnen die Analysten nach Angaben von Thomson Reuters durchschnittlich mit einem Umsatzplus von rund acht Prozent und einem Anstieg des EBITDA von rund sieben Prozent.

Wenig verändert im Vorfeld der Zahlen zeigte sich die Aktie von Siemens. Nach Angaben Thomson Reuters rechnen die Analysten für das letzte Quartal im Geschäftsjahr 2014/15 mit einem Anstieg des Umsatzes von 4,6 und einem Rückgang des Nettogewinns um knapp 13 Prozent. Anleger dürfte allerdings längst den Blick nach vorn richten und erwarten vom Konzernchef, dass Siemens nach dem Restrukturierungsjahr 2014/15 wieder in Fahrt kommt. Möglicherweise gibt es morgen einen ersten Ausblick.

Der Konsumgüterhersteller Henkel hat die Schwäche in China einem Beitrag auf Börse Online besser weggesteckt als erwartet. „Preiserhöhungen, Kostensenkungen und auch niedrigere Rohstoffpreise halfen dem Ergebnis auf die Sprünge“, heißt es in dem Bericht. Die Investoren waren positiv überrascht und schoben die Aktie über die 100-Euro-Marke.

Aixtron hat die Anleger mit dem Quartalsgewinn in Q3 überrascht und überzeugt. Inzwischen hat die Aktie das Hoch vom September nach oben durchbrochen. Der nächste harte Widerstand zeigt sich erst bei EUR 7,35.

Die Aktie von Osram Licht! war mit weitem Abstand der Verlierer des heute Handelstages. Hintergrund waren ehrgeizige Wachtumspläne des Konzerns. So soll der Umsatz bis 202o auf 5 bis 5,5 Mrd. Euro (ohne dem Lampengeschäft) erwirtschaftet werden. Um dies zu erreichen plant der Konzern rund 2 Mrd. Euro in Forschung und Entwicklung und 1 Mrd. in den Ausbau der LED-Chip-Produktionskapazitäten zu investieren. Das verschreckte Anleger und ließ den Aktienkurs um über 25 Prozent einbrechen.

Der Stahlkonzern Salzgitter hat Anfang des Monats bereits die Jahresprognose revidiert. Der Grund war in erster Linie ein schwaches Geschäft bei der Tochter Aurubis.

Einem Bericht im Manager Magazin zufolge bereitet Airbus derzeit die Entwicklung des A380neo vor. Im laufenden Jahr ist keine Bestelllung für den Riesenflieger eingegangenen und Großkunden wie Ethiad drängen den Flugzeughersteller seit geraumer Zeit, eine spritsparendere Version zu entwickeln. Die Aktie notiert inzwischen wieder im Bereich des Allzeithochs. Dennoch stufen nach Angaben von Thomson Reuters zahlreiche Analysten die Aktie als haltenswert ein.

Wichtige Termine

  • 11:00 Europa – Industrieproduktion Euro-Zone, September
  • 14:30 USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 7. November

Charttechnischer Ausblick: DAX®

  • Widerstandsmarken:  11.000/11.090/11.650 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 10.510/10.685/10.780 Punkte

Der Seitwärtstrend des DAX® der vergangenen Tage setzte sich heute fort. Aktuell notiert der Index relativ mittig in der Range von 10.780 und 11.000 Punkten. Aus Chance-Risiko-Gesichtspunkt drängt sich also noch kein Trade auf. Viele Bullen werden auf einen Ausbruch über 11.000 Punkte oder eine erneute Stabilsierung im Bereich von 10.780 Punkten abwarten.

Bären dürften frühestens unterhalb von 10.780 Punkten wieder das Ruder übernehmen.

Um potenzielle Verluste zu begrenzen, sind Stopp-Loss hilfreich. Das HVB Knock-out-Trading-Tool hilft dabei, passende Levels zu finden und Zielkurse zu definieren. Probieren Sie das CRV-Tool aus unter: tradingdesk.onemarkets.de.

DAX® in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

20151111_DAX_short

Betrachtungszeitraum: 25.6.2015 – 11.11.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20151111_DAX_long

Betrachtungszeitraum: 12.11.2010–11.11.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU0EJT 21,23 8.800 4,88 16.12.2015
DAX® Index HU1Q54 11,23 9.800 10,01 16.12.2015

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 11.11.2015; 17:36 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU0EN2 22,05 13.100 4,81 16.12.2015
DAX® Index HU0F11 12,07 12.100 8,84 16.12.2015

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 11.11.2015; 17:37 Uhr

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 12.11.: DAX pendelt weiter in enger Range. RWE und Siemens im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM