Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Deutsche Post – nach schwachem Start auf Erholungskurs!

11.11.2015

Hallo liebe Blog-Leser,

die Deutsche Post meldete heute morgen Zahlen zum abgelaufenen Quartal. Dass sie nicht rosig ausfallen würden, hat das Unternehmen bereits vor einigen Wochen erklärt. Dass am Ende ein magerer operativer Gewinn von 197 Mio. Euro stehen würde, hat die Marktteilnehmer allerdings doch überrascht.  Auslöser waren unter anderem Abschreibungen auf die kriselnde Frachtsparte und hohe IT-Invetitionen.“Das Jahr 2015 ist für uns das Jahr des Übergangs“, betonte Postchef Frank Appel am Mittwoch erneut.

Im kommenden Jahr soll es nach Einschätzung von Konzernchef Appel wieder deutlich aufwärts gehen. Rückenwind könnte der Konzern dabei vor allem von der geplanten Portoerhöhung für Standardbriefe bekommen. Zum 1. Januar wird das Porto von 0,62 auf 0,70 Euro erhöht. Stark präsentierte sich im dritten Quartal zudem das Express-Geschäft.

Die Analysten sind nach Angaben von Thomson Reuters daher mitelfristig positiv gestimmt und stufen die Aktie mehrheitlich als haltenswert ein. Weitere Hiobsbotschaften oder Revisionen der Ziel könnten die Aktie allerdings weiter unter Druck setzen.

Trader aufgepasst:

Am 23. November 2015 startet das Börsenspiel „onemarkets Winter Challenge“. Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich Ihre Chance auf einen von 15 tollen Preisen wie z. B. einer Apple Watch oder einem iPad mini! Jede Menge Tipps und Tricks rund ums Traden gibt es kurz vor Spielstart in der Trader-Lounge der World of Trading-Messe.

http://www.onemarkets.de/winter-challenge

Chartausblick: Deutsche Post

  • Widerstandsmarke: 27,80 EUR
  • Unterstützungslinie: 24,95/25,50/26,05 EUR

Die Aktie von Deutsche Post bildete lange Zeit einen Aufwärtstrend. Seit rund zwei Jahren pendelt die Aktie allerdings in einer Range zwischen EUR 23 und EUR 30 (unterer Chart). Aktuell befindet sich die Aktie wieder in einer Konsolidierungsphase. Nach der Top-Bildung bei rund EUR 27,80 sackte die Aktie deutlich ab und fiel inzwischen wieder zurück in den kurzfristigen Abwärtstrend.

Im Bereich von EUR 26 findet die Aktie eine starke Unterstützung. Hier könnten sich interessante Tradingchancen für Swing-Trader bieten. Allerdings sollten stets enge Stop-Kurse gesetzt werden. Fällt die Aktie unter die Unterstützung droht ein Rückgang auf EUR 25,50 oder gar EUR 24,95.

Viele Bullen werden eine Stabilisierung des Aktienkurses oder gar einen Ausbruch über das jüngste Hoch abwarten.

Deutsche Post in EUR im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Post_short

Betrachtungszeitraum: 11.12.2014– 11.11.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Deutsche Post in EUR im Wochenchart: 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

Post_long

Betrachtungszeitraum: 12.11.2010 – 11.11.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants und auf dem tradingdesk von onemarkets können Sie per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Investmentmöglichkeiten

Call Optionsschein für eine Spekulation auf eine Aufwärtsbewegung der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Hebel finaler Bewertungstag
Deutsche Post HY6SJU 5,18 22,00 5,07 15.6.2016
Deutsche Post HY6M89 2,26 26,00 11,39 15.6.2016
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 11.11.2015; 10:06 Uhr

Put Optionsschein für eine Spekulation auf eine Abwärtsbewegung der Aktie

HY6M67

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Hebel finaler Bewertungstag
Deutsche Post HY7DFJ 5,43 31,00 4,95 15.6.2016
Deutsche Post 2,50 27,00 10,67 15.6.2016
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 11.11.2015; 10:08 Uhr

Weitere Produkte auf Deutsche Post und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

 

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Deutsche Post – nach schwachem Start auf Erholungskurs! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM