Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Infineon – Das passt wie die Faust aus Auge

26.11.2015

Hallo liebe Blog-Leser,

Heute früh brachte der Technologiekonzern Infineon seine Zahlen für das abgelaufene Quartal heraus und kann mit einem festen Schlussspurt glänzen. Aber auch die charttechnische Seite signalisiert eine mögliche Fortsetzung der seit August andauernden Aufwärtsbewegung und kann bestens als Long-Vehikel ins Depot übernommen werden.

Seit gut 2010 kann der Chiphersteller Infineon jedes Jahr auf ein positives Ergebnis zurückblicken und erfreute Anleger jährlich mit einer gestiegenen Dividende. Zwar erlitt das operative Ergebnis zuletzt einen leichten Dämpfer, aber die Talsohle dürfte mit dem heute früh veröffentlichten Zahlenwerk nun endgültig vorbei sein. Da die heute auf den Tisch gelegten Abschlusszahlen das 4. Quartal abbilden, kann bereits der Jahresvergleich erfolgen und ermöglicht damit eine bessere Vergleichbarkeit auf mittelfristige Sicht. Der Wert der Aktie jedenfalls bewegt sich nicht weit entfernt von den Jahreshochs, welche bald sogar noch übertrumpft werden könnten.

Für das Schlussquartal des Infineon-Konzerns kann trotz der Delle im Automobilsektor ein Anstieg des Umsatzes um 1 Prozent um 12 Millionen Euro gegenüber dem Vorquartal ausgewiesen werden. Bei den Automobilen ging der Absatz hingegen um 1 Prozent zurück. Die Bruttomarge stieg im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2015 auf sogar 39,0 Prozent, zuvor waren es lediglich 34,8 Prozent gewesen. Das Betriebsergebnis in Höhe von 119 Millionen Euro aus dem Vorquartal kletterte im 4. Quartal sogar auf 203 Millionen Euro. Aber auch das Ergebnis je Aktie legte von 0,10 Euro im 3. Quartal auf 0,29 Euro kräftig zu.

Hier passt alles zusammen

Charttechnisch überzeugt der aktuelle Chartverlauf durch eine mehrmonatige Trendlinie, die nach dem Trendwechsel im August noch als Widerstand fungierte. Mittlerweile konnte ein Kursanstieg darüber vollzogen werden, wodurch eine kurzfristig zuverlässige Unterstützung daraus geworden ist. Auf der Oberseite begrenzte zwar der Widerstandsbereich um 11,96 Euro einen weiteren Kursanstieg, fasst man aber das Gesamtbild zusammen, so ergibt sich aktuell durch die untere Trendlinie ein steigendes Dreieck. Charttechnisch ist dies als bullisch zu werten und könnte mit Hilfe der positiv ausgefallenen Zahlen nun zu einem Kaufsignal darüber führen. Hierdurch ergibt sich anschließend direktes Aufwärtspotential bis zu den Jahreshochs bei 12,52 Euro, was im weiteren Verlauf noch seitens der Marktteilnehmer noch weiter ausgebaut werden könnte.

Voraussetzung hierfür ist jedoch ein nachhaltiger Ausbruch über die runde Marke von 12,00 Euro. Erst dann kann mit annähernder Sicherheit ein Kursanstieg bis zu den Jahreshochs bei 12,52 Euro erfolgen. Stopps sollten bei einem direkten Long-Einstieg jedoch nicht tiefer als das jüngste Zwischentief von 11,19 Euro gesetzt werden, weil mit Sicherheit am frühen Morgen volatiler Handel in der Infineon-Aktie zu erwarten ist. Erst wenn es nachhaltig und mindestens per Tageschlusskurs unter das Niveau von 11,00 Euro abwärts geht, ist mit einem Test des gleitenden Durchschnitts im Bereich von 10,46 Euro zu rechnen. An dieser Stelle verläuft zudem noch eine andere Horizontalunterstützung, die für eine kurzfristige Erholungsbewegung an dieser Stelle genutzt werden dürfte.

  • Widerstände: 11,63; 11,76; 11,96; 12,00; 12,52; 13,000 Euro
  • Unterstützungen: 11,30; 11,19; 11,04; 10,85; 10,69; 10,33 Euro

 

Infineon in EUR im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

26112015_Infineon_TAG

Betrachtungszeitraum: 12.08.2015 – 26.11.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Infineon in EUR im Wochenchart: 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

26112015_Infineon_WO

Betrachtungszeitraum: 29.11.2010 – 26.11.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

 

Investmentmöglichkeiten

Turbo-Bull auf Infineon für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Hebel finaler Bewertungstag
Infineon HU1L17 2,51 9,641771 6,08 Open End
Infineon HU1VP5 1,33 10,832433 10,05 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 26.11.2015; 08:30 Uhr

Turbo-Bear auf Infineon für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Hebel finaler Bewertungstag
Infineon HY9JZ2 2,31 14,38397 4,26 Open End
Infineon HY7QHX 1,02 13,093943 9,04 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 26.11.2015; 08:30 Uhr

Weitere Produkte auf Infineon und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Infineon – Das passt wie die Faust aus Auge erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM