Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 8.12.: DAX startet stark in die neue Woche. Merck und Siemens im Fokus!

07.12.2015

Hallo liebe Blog-Leser,

die Rallye an der Wall Street am Freitag abend war heute ein gute Vorlage für die deutschen Börsenbarometer. Der Schrecken, der von einer potenziellen Zinserhöhung seitens der Fed ausgeht, schien verflogen. Heute orientierten sich die Anleger in den USA jedoch wieder neu. Auslöser ist der Preissturz beim Öl. Mit einem Rückgang auf rund 41 Dollar pro Barrel kommen vor allem die Ölmultis unter Druck und ziehen die Leitindizes gleich mit.

Zum Handelsende konnten die deutschen Indizes ihre Tageshochs zwar nicht verteidigen. Dennoch blieb bei den Standard- und Nebenwerten noch ein stattliches Plus übrig.

Morgen stehen einige Wirtschaftsdaten aus China und den USA auf der Agenda. Zumdem werden vor allem die Chartanalysten das Geschehen genau beobachten. Schließlich notiert der DAX® zum Handelsschluss im Bereich einer starken Unterstützungszone. Chancen für einen Rebound bestehen somit. Getreu dem Motto: „Never catch a falling knife“ (dt. nie in ein fallendes Messer greifen) könnte es jedoch ratsam sein, noch einige Kaufsignale abzuwarten.

Trader aufgepasst:

Ab jetzt finden Sie bei uns zudem untertägig laufend neue Knock-Out-Produkte auf den DAX® und ausgewählte Aktien. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/intraday

Unternehmen im Fokus

Siemens präsentiert morgen ihre Innovationsstrategie. In der vergangenen Woche scheiterte die Aktie an der 100 Euro-Marke und stabilisiert sich nun im Bereich von EUR 93. Bekommt sie morgen neuen Schwung?

Bei SAP wird die HANA-Strategie präsentiert. Die Softwareschmiede setzte in den zurückliegenden zwei Jahren verstärkt auf die Cloud. Trotz zuletzt historisch betrachtet schwacher Margen im Cloudgeschäft notiert die Aktie im Bereich des Allzeithochs.

Die Aktie von Merck KGaA kam heute zeitweise deutlich unter Druck. Hintergrund waren schwache Ergebnisse zum Mittel gegen Bauchspieldrüsen- und Weichteilkrebs Evofosfamide. Die Weiterentwicklung wurde zunächst gestoppt.

Das Bundeskartellamt hat die geplante Fusion von Vonovia und Deutsche Wohnen genehmigt. In der vergangenen Woche haben die Aktionäre von Vonovia den Plänen bereits zugestimmt. Bei den Marktteilnehmern kommt die Fusion gut an. Die Aktie zählte heute zu den stärksten Werten im DAX.

Die Aktie des Biotechnologiekonzerns Morphosys profitierte heute von positiven Meldungen bei der Entwicklung des Antikörpers MOR202. Ob das der Startschuß einer Trendwende ist, bleibt zunächst offen, denn am Nachmittag musste die Aktie einen großen Teil der einstigen Gewinne wieder abgeben.

 

Wichtige Termine

  • 8.12. China – Handelsbilanz, November
  • 8.12. Europa – BIP für Q3 (endgültig)
  • 8.12. USA – Einzelhandelsumsätze

Charttechnischer Ausblick: DAX®

  • Widerstandsmarken:  11.000/11.090 Punkte
  • Unterstützungsmarken:  10.550/10.680/10.800/10.880 Punkte

Der Index startete heute vormittag kräftig durch und kratzte erneut an der 11.000 Punktemarke. Dann ging dem Index jedoch die Puste aus und die schwache Wall Street drückte den Kurs zurück in den Bereich von 10.900 Punkten. Zwischen 10.800 und 10.880 Punkten findet der Index allerdings eine starke Unterstützung, die es Bären zunächst schwer machen dürfte, das Ruder zu übernehmen. Daytradern bieten sich in dieser Zone sicherlich eine Reihe von Tradingchancen. Wer nicht stetig am Ball bleiben kann ist möglicherweise gut beraten, einen Ausbruch über 11.000 Punkte oder eine Stabilisierung in der Untestützungszone abzuwarten.

Unterhalb von 10.800 Punkte ist Vorsicht geboten. In diesem Fall droht eine Korrektur bis zu den Tiefs der vergangenen Woche bei rund 10.700 Punkte.

Um potenzielle Verluste zu begrenzen, sind Stopp-Loss hilfreich. Das HVB Knock-out-Trading-Tool hilft dabei, passende Levels zu finden und Zielkurse zu definieren. Probieren Sie das CRV-Tool aus unter: tradingdesk.onemarkets.de.

 

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

20151207_DAX_short

Betrachtungszeitraum: 16.11.2015 – 7.12.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20151207_DAX_long

Betrachtungszeitraum: 8.12.2010–7.12.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU1WNG 22,07 8.700 4,89 29.1.2016
DAX® Index HU1WPS 11,06 9.800 9,67 29.1.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 7.12.2015; 17:50 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU192M 23,15 13.200 4,91 29.1.2016
DAX® Index HU1WR0 12,17 12.100 9,68 29.1.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 7.12.2015; 17:47 Uhr

 

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 8.12.: DAX startet stark in die neue Woche. Merck und Siemens im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM