Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 11.12.: DAX setzt zur Erholung an – Nebenwerte im Fokus

10.12.2015

Hallo liebe Blog-Leser,

der deutsche Aktienmarkt hat sich am Donnerstag teilweise von den Kursverlusten der Vortage erholen können. Nach einer Eröffnung im Minus drehte der DAX® ins Plus und konnte zusammen mit den festeren US-Märkten leicht zulegen. Neue Impulse bleiben vor dem US-Leitzinsentscheid in der kommenden Woche allerdings weiter Mangelware. In den USA ist die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der Woche zum 5. Dezember auf 282.000 gestiegen, womit ein Fünfmonatshoch erreicht wurde. Der Euro präsentiert sich wieder schwächer gegenüber dem Dollar, was den deutschen Aktienmarkt am Donnerstag auch ein wenig stützt.

Am Freitag stehen mit dem US-Einzelhandelsumsatz für November und dem vorläufigen Konsumklima der Uni Michigan für Dezember wieder etwas wichtigere Konjunkturdaten als in den Vortagen auf dem Programm.

Trader aufgepasst:

Ab jetzt finden sie bei uns COOL-Optionsscheine auf den DAX® und ausgewählte Aktien. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cool-os

Unternehmen im Fokus

An die DAX®-Spitze konnten sich am Donnerstag erneut die Volkswagen-Vorzugsaktien setzen. Der Autobauer hatte am Vortag mitgeteilt, dass deutlich weniger Fahrzeuge als bisher erwartet vom CO2-Skandal betroffen seien.

Der BMW-Konzern hat unterdessen seinen Autoabsatz im November um 4,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat auf 197.480 Fahrzeuge gesteigert. Die Aktien können etwas stärker zulegen als der Gesamtmarkt.

Die Aktien des Energiekonzerns RWE gehen ebenfalls mit einem leichten Aufschlag aus dem Handel. Einem Medienbericht zufolge wollen auch die kommunalen Anteilseigner, die rund ein Viertel der Aktien halten, die Aufspaltungspläne nicht blockieren.

In der zweiten Reihe brechen die Aktien des defizitären Chipanlagenbauers Aixtron um mehr als 40 Prozent ein, nachdem ein Großkunde in China seine Bestellungen dramatisch zusammengestrichen hat und Aixtron deshalb sein Umsatzziel senken musste..

Wichtige Termine

  • 14:30 USA – Erzeugerpreise November
  • 14:30 USA – Einzelhandelsumsatz November
  • 16:00 USA – Konsumklima Uni Michigan Dezember (vorläufig)

Charttechnischer Ausblick: DAX®

  • Widerstandsmarken:  10.652/10.797/10.890/11.000/11.090 Punkte
  • Unterstützungsmarken:  10.328/10.400/10.512 Punkte

Seit dem Fehlausbruch über die mittelfristige Abwärtstrendlinie und dem Bruch des kurzfristigen Supports bei 11.200 steht der DAX® stark unter Druck und setzte die Abwärtsbewegung auch heute fort. Allerdings konnte die wichtige Unterstützung bei 10.512 Punkten zunächst noch einmal verteidigt und für eine Erholung genutzt werden. Kann der Index morgen über 10.652 Punkte ansteigen, dürfte sich die Gegenbewegung bis 10.750 und 10.797 Punkte fortsetzen. Dort sollten allerdings die Bären wieder aktiv werden. Sollte der DAX dagegen schon morgen unter die 10.512 Punkte-Marke einbrechen, würde der nächste starke Verkaufsimpuls starten und den Wert bis 10.400 Punkte und darunter bis 10.328 Punkte drücken.

Um potenzielle Verluste zu begrenzen, sind Stopp-Loss hilfreich. Das HVB Knock-out-Trading-Tool hilft dabei, passende Levels zu finden und Zielkurse zu definieren. Probieren Sie das CRV-Tool aus unter: tradingdesk.onemarkets.de.

DAX® in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

hvb 6

Betrachtungszeitraum: 08.05.2015 – 10.12.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:guidants.com

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

hvb 5

Betrachtungszeitraum: 10.12.2010–10.12.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: guidants.com

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU1WNG 19,22 8.700 5,41 29.1.2016
DAX® Index HU1WPS 8,24 9.800 12,24 29.1.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 10.12.2015; 17:39 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU1ZRW 22,04 12.800 4,92 29.1.2016
DAX® Index HU1WRN 12,03 11.800 9,16 29.1.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 10.12.2015; 17:41Uhr

 

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 11.12.: DAX setzt zur Erholung an – Nebenwerte im Fokus erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM