Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Intel – Käufer stehen in den Startlöchern bereit

16.12.2015

Hallo liebe Blog-Leser,

seit einigen Wochen steckt das Papier von Intel in einer engen Seitwärtskonsolidierung fest, nachdem zuvor ein Ausbruch über einen kurzfristigen Abwärtstrend gelungen ist. Es fehlt nur noch ein kleiner Kaufimpuls, der sofort weitere Anleger in die Aktie des Chipherstellers treiben sollte.

Denn übergeordnet kann der Wert seit Ende 2012 auf einen festen Aufwärtstrend zurückblicken, indem es gegen Ende letzten Jahres gelungen ist, ein Jahreshoch bei 37,90 US-Dollar zu etablieren. Zwar war dieses Jahr überwiegend von Kursabgaben geprägt und führte das Wertpapier auf ein Verlaufstief von 24,87 US-Dollar abwärts, jedoch gelang es den Marktteilnehmern einen Großteil der Kursverluste in den vergangenen Monaten wieder aufzuholen. Hierbei konnte auch der kurzfristige Abwärtstrend seit den Jahreshochs aus 2014 nachhaltig überwunden werden und führte zuletzt in den Widerstandsbereich zwischen 34,75 und 35,35 US-Dollar aufwärts.

Dort pausiert die Aktie nun seit Mitte November in einer engen Seitwärtskonsolidierung und sammelt offenbar Kräfte für einen weiteren Kursanstieg. Dieser zeichnet sich insbesondere durch die gestrigen Kursgewinne, sowie eine Kurslücke zum Handelstag davor ab. Es fehlen halt nur noch der entscheidende Impuls, sowie ein Kursanstieg über den genannten Widerstandsbereich, um weiteres Aufwärtspotential in der Aktie von Intel bis zu den Jahreshochs aus 2014 freizusetzen. Übergeordnet könnte aufgrund der diesjährigen Chartformation jedoch noch viel höheres Aufwärtspotential bereitstehen als die Hochs aus 2014 und macht ein Long-Engagement auf aktuellem Kursniveau durchaus attraktiv.

Dynamische Kurszuwächse könnten jetzt für das nötige Kaufsignal sorgen

Die Chancen für einen nachhaltigen Kursanstieg über das Widerstandsniveau von 35,35 US-Dollar stehen ungemein gut, blickt man nur auf die kurzfristige Konsolidierung der letzten vier Wochen zurück. Der gestrige Handelstag brachte sogar dynamischen Charakter ans Tageslicht, der möglicherweise für einen baldigen Kursanstieg über das favorisierte Niveau sorgen könnte. Dann wären nämlich direkte Anschlusskäufe bis zu den Jahreshochs aus 2014 bei 37,90 US-Dollar zu favorisieren. Möglicherweise können Anschlusskäufe zu Beginn des nächsten Jahres das Wertpapier von Intel sogar in den runden Kursbereich den 40,00 US-Dollar Marke weiter ansteigen lassen.

Auf der Unterseite hingegen ist die Aktie von Intel relativ gut durch das untere Ende der jüngsten Konsolidierungsbewegung um 34,00 US-Dollar abgesichert. Aber erst ein nachhaltiger Kursrückfall unter den gleitenden Durchschnitt EMA 50 bei aktuell 33,46 US-Dollar sowie die dortige Abwärtstrendlinie seit den 2014´er-Hochs sollten für einen kurzfristigen Pullback zurück auf das Unterstützungsniveau von 3193 US-Dollar sorgen, in dessen Bereich zugleich der gleitende Durchschnitt EMA 200 von unten heranläuft und als zusätzliche Unterstützung fungiert. Aber selbst dann bliebe der langfristige Aufwärtstrend intakt, sodass es erst unterhalb der runden Marke von 30,00 US-Dollar zu einem größeren Verkaufssignal kommen dürfte.

  • Widerstände: 35,35; 35,57; 37,03; 37,48; 37,74; 37,90 US-Dollar
  • Unterstützungen: 34,00; 33,46; 32,81; 32,01; 31,93; 30,85 US-Dollar

 

Intel in EUR im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

16122015_Intel_TAG

Betrachtungszeitraum: 16.06.2015 – 16.12.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Intel in EUR im Wochenchart: 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

16122015_Intel_WO

Betrachtungszeitraum: 27.12.2010 – 16.12.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

 

Investmentmöglichkeiten

Mini-Future-Bull auf Intel für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in USD Knock-out Barriere Hebel
Intel HU1LWG 0,68 28,541822 29,00 4,98
Intel HU1U1H 0,50 30,509836 31,00 8,11
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 16.12.2015; 13:00 Uhr

Mini-Future-Bear auf Intel für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in USD Knock-out Barriere Hebel
Intel HY6TG0 0,74 42,856501 42,40 4,51
Intel HY4YYN 3,72 39,37812 38,80 8,73
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 16.12.2015; 13:00 Uhr

Weitere Produkte auf Intel und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Intel – Käufer stehen in den Startlöchern bereit erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM