Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Apple – iPhone-Hersteller unter Druck!

16.12.2015

Hallo liebe Blog-Leser,

die Aktie von Apple zeigt sich seit einigen Wochen relativ schwach. Einem Beitrag auf marketwatch zufolge rechnen einige Experten im kommenden Jahr mit einem Rückgang der verkauften iPhones und somit mit weniger Gewinn. Die jüngste Umsatzwarnung des Zulieferer Dialog Semiconductor, unterstreicht die Einschätzung. Zudem gabe Apple in dieser Woche bekannt, dass die Pläne, eigene TV-Sender für 30 oder 40 Dollar pro Monat anzubieten, zunächst verschoben wurden. Hiobsbotschaften, die bei den Anlegern nicht gut ankamen.

Beendet ist das TV-Projekt allerdings nicht. Zudem wird fieberhaft an einer neuen iWatch gearbeitet. Im März soll sie vorgestellt werden. Bisher sind die Absatzzahlen der iWatch reine Spekulation, denn Apple weist sie bisher nicht gesondert aus. Das Gros der Analysten ist nach Angaben von Thomson Reuters angesichts eines KGVs von rund 12 mittelfristig optistisch und stufen die Aktie als haltens- oder gar kaufenswert ein. Weitere Rückschläge können allerdings auch sie nicht ausschließen.

Trader aufgepasst:

Ab jetzt finden Sie bei uns zudem untertägig laufend neue Knock-Out-Produkte auf den DAX® und ausgewählte Aktien. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/intraday

Chartausblick: Apple

  • Widerstandsmarke: 120/132,60 USD
  • Unterstützungslinie: 94,60/103,50/110 USD

Die Aktie von Apple bewegt sich langfristig in einem Aufwärtstrend. Seit Sommer dieses Jahres befindet sich der Titel jedoch in einer kurzfristigen Konsolidierung. Mitte vergangener Woche wurde dabei die 50-Tage-EMA-Durchschnittslinie unterschritten. Unterstützung findet die Aktie bei USD 110. Wird dieses Level verletzt, droht eine Korrektur bis USD 103,50 (61,8%-Retracementlinie) und im weiteren Verlauf bis USD 94,60 (50%-Retracementlinie).

Bullen sollten eine Stabilisierung abwarten. Möglicherweise bieten sich Swingtradern im Bereich von USD 103,50 Tradingchancen.

 

Apple in USD im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

20151216_Apple_short

Betrachtungszeitraum: 13.11.2013 – 15.12.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Apple in USD im Wochenchart: 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

20151216_Apple_long

Betrachtungszeitraum: 16.12.2010 – 15.12.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

 

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf Apple für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out-Barriere in USD Hebel finaler Bewertungstag
Apple HU1VMA 2,02 90,00 5,14 16.3.2016
Apple HU1VMG 1,01 102,00 9,31 16.3.2016
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 16.12.2015; 9:47 Uhr

Turbo Bear auf Apple für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out-Barriere in USD Hebel finaler Bewertungstag
Apple HU1VL1 2,14 132,00 5,07 16.3.2016
Apple HU156D 1,26 122,00 9,11 16.3.2016
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 16.12.2015; 9:50 Uhr

Weitere Produkte auf Apple und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Apple – iPhone-Hersteller unter Druck! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM