Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

DAX vor weiterem Einbruch

06.01.2016

Hallo am Vormittag,

der DAX® befindet sich im neuen Jahr auf Talfahrt. Daran ändern auch die kurzfristigen Stabilisierungstendenzen des gestrigen Tages nichts. Wenige Punkte oberhalb des Dezembertiefs stemmen sich die Käufer noch gegen drohende Verluste. Die Frage ist, wie lange sie ihren Widerstand erfolgreich aufrechterhalten können.

Nach dem Fehlausbruch über das Verlaufshoch bei 10.829 Punkten und dem anschließenden drastischen Abverkauf, dem die kurzfristige Aufwärtstrendlinie am Montag zum Opfer fiel, brach der DAX gestern im frühen Handel weiter bis 10.173 Punkte ein. Dort kam es zu einer leichten Erholung, die aktuell jedoch wieder abverkauft wird. Bricht der DAX® jetzt unter die 10.173 Punkte-Marke ein, würde eine Verkaufswelle bis 10.122 Punkte zurückführen. Die Unterstützung könnte dabei direkt durchbrochen werden und weitere Verluste bis 10.050 Punkte führen. Auf Sicht der kommenden Tage hätte ein Einbruch unter 10.122 Punkte allerdings einen Kursrutsch bis 9.900 Punkte zur Folge.

Sollte sich der Markt dagegen wider Erwarten auf dem aktuellen Niveau stabilisieren, könnte eine Erholung bis 10.300 Punkte führen. Oberhalb der Marke würde die Kurshürde bei 10.400 Punkten angesteuert. Doch erst bei einem Anstieg über diesen Widerstand könnte man von einer tragfähigen Gegenbewegung sprechen. Deren Zielbereich läge bei 10.512 Punkten.

DAX® in Punkten Stundenchart: 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

daxmonat

Betrachtungszeitraum: 10.12.2015 – 06.01.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten Monatschart: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

dax5
Betrachtungszeitraum: 06.01.2011 – 06.01.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HU2EN8 10,84 9.175 9,16 30.06.2016
DAX® Index  HU1711 1,18 10.110 69,48 29.01.2016
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 06.01.2016; 11:06 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HU2WXN 6,41 10.825 16,03 31.03.2016
DAX® Index HU2HH0 10,72 11.275 9,82  30.06.2016
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 06.01.2016; 11:08 Uhr

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag DAX vor weiterem Einbruch erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM