Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 12.1.: DAX bleibt sprunghaft. Autowerte und Google im Fokus!

11.01.2016

Hallo liebe Blog-Leser,

nach dem herben Schlag in der vergangenen Woche hat sich die Lage trotz erneut hoher Kursverluste in China in Europa etwas stabilisiert. Die Mehrheit der Marktteilnehmer bleibt dennoch weiterhin nervös. Dies zeigen nicht nur die teilweise kräftigen Schwankungen beim DAX®, sondern auch die hohen Abschläge beim Euro und Öl.

Der Zitterkurs dürfte sich in den kommenden Tagen fortsetzen. Erst ein Ausbruch aus der Range 9.800/10.140 könnte dem DAX® nachhaltige Impulse geben. Unter den Einzelwerten sollten Anleger unter anderem ein Auge auf die Autowerte, Google und Infineon werfen.

Trader aufgepasst:

Am 30. Januar 2016 findet im Traderhotel in Lohr ein Einsteiger-Seminar mit Adrian Schmid und Ajder Valiev vom Handelsbüro Berlin statt. Unterstützt werden sie dabei von Richard Pfadenhauer, Experte für Hebelprodukte bei HVB onemarkets. Weitere Infos gibt es unter:

http://www.onemarkets.de/de/handelsbuero_berlin.html

Unternehmen im Fokus

Heute öffnete die Detroit Motor Show ihre Pforten. Dabei werden Autofans und Anleger gespannt auf die neuen Modelle blicken. Daimler wird beispielsweise die neue E-Klasse vorstellen und ab März wird sie vom Band laufen. Derweil könnte der eine oder andere Konzernlenker die Bühne zudem nutzen und Eckdaten zum abgelaufenen Geschäftsjahr melden. Besonders im Fokus wird derweil auch die Aktie von VW (Vz.) stehen. Schließlich ist am Mittwoch ein Treffen von VW-Lenker Matthias Müller und der Chefin der US-Umweltbehörde EPA Gina McCarthy angesetzt.

Gespannt werden Anleger morgen auf die Novemberzahlen des Verbands der deutschen Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) blicken. Für Oktober meldete der Verband ein kräftiges Auftragsplus von vier Prozent. Setzt sich dieser Trend fort? Anleger sollten somit vor allem die Aktien von DMG Mori Seiki, GEA, Kuka und Krones beobachten.

Charttechniker können ein Auge auf die Aktien von Adidas, BASF, Google und Infineon werfen. Adidas stieß heute an den Kreuzwiderstand bei knapp EUR 86. Gelingt der Durchbruch über diese Marke hat sie aus technicher Sicht Luft bis EUR 92. Unterstützung findet die Aktie bei rund EUR 84. BASF fiel unter die langfristige Unterstützung bei EUR 65. Damit droht der Aktie eine neue Verkaufswelle bis EUR 60. Erst ein signifikanter Sprung über das wichtige Level könnte die Bullen wieder anlocken. Google hat in den zurückliegenden Handelstagen zwei wichtige Unterstützungsmarken nach unten druchbrochen. Nun blicken Anleger gespannt auf die Marke von USD 720. Solange dieses Level hält, ist ein Rebound auf USD 760 stets möglich. Fällt die Aktie unter die Unterstützung, droht die Schließung des Gap und damit eine Korrektur bis USD 680. Die Aktie von Infineon hat das am 26. November gerissene Gap inzwischen geschlossen. Stabilisiert sich die Aktie nun zwischen EUR 12 und EUR 12,50 könnten die Bullen wird die Oberhand gewinnen.

Wichtige Termine

  • Deutschland – VDMA, Auftragseingang für November

Charttechnischer Ausblick: DAX®

    • Widerstandsmarken:  10.000/10.140/10.200/10.380/10.440 Punkte
    • Unterstützungsmarken:  9.600/9.800 Punkte

    Der DAX® stabilisierte sich heute in der Range zwischen 9.800 und 10.000 Punkten. Die Bären lassen allerdings noch nicht locker. Somit bleibt der Blick weiterhin auf die Unterstützung bei 9.800 Punkten gerichtet. Solange dieses Level hält, bieten sich Swing-Tradern immer wieder Möglichkeiten auf eine Erholung bis 10.000 oder gar 10.140 Punkten zu spekulieren.

    Taucht der Index jedoch unter die untere Barriere, droht eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung bis 9.600 Punkte (Stabilisierungszone im vergangenen Oktober).

    Um potenzielle Verluste zu begrenzen, sind Stopp-Loss hilfreich. Das HVB Knock-out-Trading-Tool hilft dabei, passende Levels zu finden und Zielkurse zu definieren. Probieren Sie das CRV-Tool aus unter: tradingdesk.onemarkets.de.

    DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

    20160111_DAX_short

    Betrachtungszeitraum: 17.6.2015 – 11.1.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

    DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

    20160111_DAX_long

    Betrachtungszeitraum: 12.1.2011–11.1.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU2WHM 13,86 8.500 7,16 29.2.2016
DAX® Index HU2V63 8,90 9.000 11,14 29.2.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 11.1.2016; 17:43 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU2V9S 20,64 11.900 4,78 29.2.2016
DAX® Index HU2WHE 11,26 10.950 8,79 29.2.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 11.1.2016; 17:44 Uhr

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 12.1.: DAX bleibt sprunghaft. Autowerte und Google im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM