Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 13.1.: DAX pendelt weiter in enger Range. VW im Fokus!

12.01.2016

Hallo liebe Blog-Leser,

die deutschen Aktienmärkte starteten mit Unterstützung der freundlichen Wall Street und der Erholung in Asien freundlich in den Handel. Dabei schob sich der DAX® zeitweise an die 10.080 Punktemarke. Dann verließ die Anleger scheinbar der Mut und mit einem Rebound der Wall Street nach unten gab auch der DAX® einen Teil der Gewinne wieder ab.

Der Markt dürfte auch in den kommenden Tagen schwankungsfreudig bleiben. Die ersten vorläufigen Ergebnisse deutscher Unternehmen stimmen jedoch zuversichtlich für die Berichtssaison.

Trader aufgepasst:

Am 30. Januar 2016 findet im Traderhotel in Lohr ein Einsteiger-Seminar mit Adrian Schmid und Ajder Valiev vom Handelsbüro Berlin statt. Unterstützt werden sie dabei von Richard Pfadenhauer, Experte für Hebelprodukte bei HVB onemarkets. Weitere Infos gibt es unter:

http://www.onemarkets.de/de/handelsbuero_berlin.html

Unternehmen im Fokus

Morgen wird ein großer Teil der hiesigen Marktteilnehmer nach Washington blicken. Nach der Entschuldigung Anfang der Woche und dem Besuch auf der Detroit Motor Show steht morgen  für VW-Lenker Matthias Müller das Treffen mit der Chefin der US-Umweltbehörde EPA Gina McCarthy auf der Tagesordnung. Die Hoffnung von Müller und den VW-Aktionären ist eine Lösung des Abgasskandals. Ob sie morgen bereits erreicht wird, ist jedoch offen und das juristische Nachspiel wird noch ein Weile dauern. Die Marktteilnehmer zeigen sich dennoch seit einigen Tagen optimistisch und treiben die VW (Vz.)-Aktie deutlich nach oben.

Das Jahr ist noch keine zwei Wochen alt. Dennoch warten bereits die ersten Konzerne mit (vorläufigen) Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr auf. So warnte Qiagen gestern die Marktteilnehmer, dass die Ziele für 2015 nicht erreicht werden und revidierte auch den Ausblick für 2016. Heute erklärte SAP, dass das Lizenz- und Cloudgeschäft dem Softwarekonzern einen Rekordgewinn bescherte. Der Anlagenbauer GEA Group meldete heute, dass der Auftragseingang 2015 einen neuen Rekord verbuchte.

Charttechniker können ein Auge auf den EUROSTOXX 50 Index und die Aktien von Tesla sowie Deutsche Bank werfen. Der EUROSTOXX 50 Index setzte vergangene Woche auf der Unterstützungszone bei 3.000/3.020 Punkten auf und setzt nun zur Gegenbewegung an. Viele Bullen werden allerdings noch warten, bis die Hürde bei 3.100 Punkten überwunden ist. Tesla bildet seit Sommer vergangenen Jahres ein abwärtsgerichtetes Dreieck. Aktuell notiert die Aktie auf Höhe der Unterstützung bei USD 206. Bricht die Aktie unter diese Marke, droht eine Korrektur bis USD 183 (Märztief, 38,2%-Retracementlinie). Die Aktie der Deutschen Bank müht sich, das Dezembertief von EUR 21 wieder nachhaltig zu überwinden. Heute schließt die Aktie knapp darüber. Ein Kaufsignal ist das jedoch noch nicht. Eine Bestätigung wäre nun wichtig.

Wichtige Termine

  • Europa – Industrieproduktion Euro-Zone, November
  • USA –  US-Notenbank veröffentlicht Beige Book

Charttechnischer Ausblick: DAX®

    • Widerstandsmarken:  10.140/10.200/10.380/10.440 Punkte
    • Unterstützungsmarken:  9.600/9.800/10.000 Punkte

    Wie gestern hier im Blog besprochen, bot sich Swing-Tradern bei rund 9.800 Punkten eine gute Möglichkeit auf eine Erholung bis 10.000 oder gar 10.140 Punkten zu spekulieren. Im Bereich von 10.080 Punkten wurde die Luft allerdings dünn, und der fehlende Rückenwind von der Wall Street trieb den DAX® am Nachmittag wieder in den Bereich von 10.000 Punkte. Dieses Level dürfte auch morgen entscheidend sein. Solange dieses Level hält, ist ein weiterer Anlauf auf die Hürde von 10.140 Punkten möglich. Sackt der Index darunter, bekommen die Bären wieder Oberwasser und könnten den Index auf 9.800  drücken. Ein Ausbruch aus der Range 9.800/10.140 Punkte ist noch nicht in Sicht.

    Um potenzielle Verluste zu begrenzen, sind Stopp-Loss hilfreich. Das HVB Knock-out-Trading-Tool hilft dabei, passende Levels zu finden und Zielkurse zu definieren. Probieren Sie das CRV-Tool aus unter: tradingdesk.onemarkets.de.

    DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

    20160112_DAX_short

    Betrachtungszeitraum: 17.6.2015 – 12.1.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

    DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

    20160112_DAX_long

    Betrachtungszeitraum: 13.1.2011–12.1.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU2WHM 15,02 8.500 6,47 29.2.2016
DAX® Index HU2V63 10,05 9.000 9,49 29.2.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 12.1.2016; 17:35 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU2V9S 19,50 11.900 5,28 29.2.2016
DAX® Index HU2WHE 10,03 10.950 10,52 29.2.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 12.1.2016; 17:36 Uhr

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 13.1.: DAX pendelt weiter in enger Range. VW im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM