Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 15.1.: Beruhigung nach Sell-Off am Morgen. Autos und Banken im Fokus!

14.01.2016

Hallo liebe Blog-Leser,

zum Handelsauftakt vollzogen die deutschen Aktien zunächst die gestrige Bewegung von der Wall Street nach. Dabei verloren die Aktienbarometer zeitweise mehr als drei Prozent. Im Handelsverlauf konnten sich die meisten Titel jedoch wieder von ihren jeweiligen Tagestiefs distanzieren. Zu den größten Verlierern im DAX® zählten heute erneut die Automobilwerte sowie die Aktie von Deutsche Lufthansa.

Die Lage bleibt weiterhin labil. Die technisch wichtige Unterstützung bei 9.800 Punkten wurde zeitweise bereits deutlich unterschritten und ist zum Handelsschluss heiß umkämpft. Morgen stehen neben einigen Wirtschaftsdaten vor allem die Automobil- und Bankwerte im Fokus.

Trader aufgepasst:

Am 30. Januar 2016 findet im Traderhotel in Lohr ein Einsteiger-Seminar mit Adrian Schmid und Ajder Valiev vom Handelsbüro Berlin statt. Unterstützt werden sie dabei von Richard Pfadenhauer, Experte für Hebelprodukte bei HVB onemarkets. Weitere Infos gibt es unter:

http://www.onemarkets.de/de/handelsbuero_berlin.html

Unternehmen im Fokus

Morgen werden unter anderem Citigroup und Wells Fargo Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr veröffentlichen. Die Zahlen könnten auch die Aktien der hiesigen Institute Commerzbank und Deutsche Bank bewegen. Beide deutsche Titel notieren im Bereich mehrjähriger Tiefs. Positive Impulse wären also dringend notwendig.

Morgen wird der europäische Automobilverband ACEA Zahlen zu den Pkw-Neuzulassungen im Dezember veröffentlichen. Im November zog Europas Automarkt noch deutlich an. Besonderer Fokus liegt sicherlich auf VW (Vz.), denn der Abgasskandal sorgte bereits dafür, dass der Marktanteil der Wolfsburger in Europa zuletzt deutlich sank.

Charttechniker können ein Auge auf die Aktien von Allianz, Commerzbank und Deutsche Lufthansa werfen. Die Aktie der Allianz konnte die Unterstützung bei EUR 150 verteidigen. Der Boden in diesem Bereich scheint somit halbwegs stabil. Solange dieses Level hält, sind Ausflüge auf EUR 155 (38,2%-Retracementlinie) oder gar  EUR 158 (50-Tage-EMA-Durchschnittslinie) möglich. Bricht die Aktie unter EUR 150, droht ein Rücksetzer auf EUR 147,60 (61,5-Retracementlinie). Die Aktie der Commerzbank hat heute im Tagesverlauf die 161,8%-Retracementlinie bei EUR 8,25 getroffen und prallte wieder davon ab. Solange diese Marke hält, ist eine Erholung bis EUR 8,85 oder gar EUR 9,20 möglich. Die Deutsche Lufthansa sank heute zeitweise unter die 50-Tage-EMA-Durchschnittslinie. Zum Schluss hat sie noch gehalten. Taucht die Aktie erneut unter EUR 13,80, droht die Fortsetzung des Sinkflugs bis EUR 12,80 (61,8%-Retracementlinie).

Wichtige Termine

  • Europa – Handelsbilanz, Eurozone
  • Europa – Treffen der Finanzminister der Eurogruppe
  • USA – Industrieproduktion, Dezember
  • USA – Uni Michigan Verbrauchervertrauen, Januar

Charttechnischer Ausblick: DAX®

    • Widerstandsmarken:  9.800/10.000/10.140 Punkte
    • Unterstützungsmarken:  9.600/9.700 Punkte

    Der DAX® startete erwartungsgemäßt schwach und sackte mittags zeitweise auf rund 9.600 Punkte ab. Danach drehte der Index und mit Unterstützung der Wall Street schob er sich bis Handelsschluss wieder über 9.800 Punkte. Ob dieser Turnaround nachhaltig ist muss sich noch zeigen. Oberhalb von 9.800 Punkte hat der Index aus technischer Sicht Luft bis 9.900 oder gar 10.000 Punkte. Sackt der Index hingegen unter 9.780 Punkte, besteht erneut das Risiko eines Rücksetzers bis 9.700 oder gar 9.600 Punkte.

    Um potenzielle Verluste zu begrenzen, sind Stopp-Loss hilfreich. Das HVB Knock-out-Trading-Tool hilft dabei, passende Levels zu finden und Zielkurse zu definieren. Probieren Sie das CRV-Tool aus unter: tradingdesk.onemarkets.de.

    DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

    20160114_DAX_short

    Betrachtungszeitraum: 30.7.2015 – 14.1.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

    DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

    20160114_DAX_long

    Betrachtungszeitraum: 14.1.2011–13.1.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU2ZKW 18,22 8.000 5,56 29.2.2016
DAX® Index HU2V6V 10,33 8.800 10,13 29.2.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 14.1.2016; 17:33 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU2V9J 19,13 11.700 4,91 29.2.2016
DAX® Index HU2X1N 9,24 10.700 9,86 29.2.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 14.1.2016; 17:34Uhr

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 15.1.: Beruhigung nach Sell-Off am Morgen. Autos und Banken im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM