Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 19.1.: DAX stabilisiert sich. China-BIP und ZEW im Fokuss!

18.01.2016

Hallo liebe Blog-Leser,

von der Euphorie am Morgen ist zwar zum Handelsschluss nicht viel geblieben. Im Gegenteil. Am Ende lag der Index leicht im Minus. Nach dem Gewitter der vergangenen zwei Wochen und eines insgesamt schwachen Handels in Asien ist dies allerdings schon fast als Lichtblick zu werten. Mitentscheidend war sicherlich, dass die US-Börsen heute geschlossen sind und somit kein Störfeuer kam.

Morgen werden sich die Blicke zunächst auf die BIP-Zahlen aus China konzentrieren. Einem Beitrag auf der Financial Times zufolge wird mit einem Wachstum von rund 6,9 Prozent gerechnet. Neben dem reinen Wachstumsdaten könnten dem Bericht zufolge die Zahlen aus den Bereichen Services, Financial Services, Industrieproduktion und Nettoexporte von besonderem Interesse sein und damit maßgebliche Impulse für die Aktienmärkte liefern. Im Tagesverlauf könnte derweil noch der deutsche ZEW-Index möglicherweise DAX® & Co. auf die Sprünge helfen.

Trader aufgepasst:

Am 30. Januar 2016 findet im Traderhotel in Lohr ein Einsteiger-Seminar mit Adrian Schmid und Ajder Valiev vom Handelsbüro Berlin statt. Unterstützt werden sie dabei von Richard Pfadenhauer, Experte für Hebelprodukte bei HVB onemarkets. Weitere Infos gibt es unter:

http://www.onemarkets.de/de/handelsbuero_berlin.html

Unternehmen im Fokus

Morgen werden unter anderem Bank of America und Morgan Stanley Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr melden. Investoren dürften recht gespannt sein. Schließlich konnte J.P. Morgan vergangene Woche starke Zahlen präsentieren, während vor allem Citigroup enttäuschte. Derweil sind die beiden deutschen Branchenvertreter Commerzbank und Deutsche Bank weiter auf Talfahrt. Die Deutsche Bank notiert inzwischen wieder auf dem Niveau von Anfang 2009.

Mit AMD und IBM werden zwei Tech-Werte morgen Zahlen vorlegen und eine erste Indikation für den Sektor liefern. Die Zahlen von AMD könnten vor allem die Aktie von Infineon maßgeblich beeinflussen.

Heute wurde bekannt, dass der derzeitige Henkel-Chef Kapar Rorstedt Adidas-Chef Herbert Hainer ablösen wird. Die Aktie von Adidas legte daraufhin über sechs Prozent zu.

Im Laufe der Woche werden einige Ölkonzerne Ergebnisse vorlegen. Morgen veröffentlicht der Ölausrüster Schoeller-Bleckmann vorläufige Zahlen und wird damit erste Indikationen für den Sektor liefern.

Wichtige Termine

  • China – BIP Q4
  • China – Industrieproduktion, Dezember
  • Deutschland – ZEW-Konjunkturerwartungen Deutschland

 Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken:  9.620/9.730/9.820 Punkte

Unterstützungsmarken:  9.000/9.380/9.430/9.480 Punkte

Der DAX® startete zwar stark in die neue Woche. Nachdem bereits frühzeitig die Anschlusskäufe fehlten, gab der Index die Tagesgewinne schnell wieder ab und pendelte den Rest des Tages in einer Range zwischen 9.480 und 9.580 Punkten. Die Untergrenze dieser Range könnte morgen entscheidend sein. Wird sie nach unten durchbrochen, gibt es möglicherweise einen erneuten Test der Unterstützung bei 9.430 oder gar des Septembertiefs von rund 9.380 Punkten. Solange die Marke hält, besteht die Chance auf Bildung eines kurzfristigen Aufwärtstrends. Der MACD hat bereits nach oben gedreht. Eine Bestätigung wäre ein Ausbruch über 9.620 Punkte. Dies könnte eine Rallye auf 9.730 Punkte auslösen.

Um potenzielle Verluste zu begrenzen, sind Stopp-Loss hilfreich. Das HVB Knock-out-Trading-Tool hilft dabei, passende Levels zu finden und Zielkurse zu definieren. Probieren Sie das CRV-Tool aus unter: tradingdesk.onemarkets.de.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

20160118_DAX_short

Betrachtungszeitraum: 1.1.2016 – 18.1.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20160118_DAX_long

Betrachtungszeitraum: 19.1.2011–18.1.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index Hu24EF 17,00 7.850 5,62 29.2.2016
DAX® Index HU2V6R 8,55 8.700 10,71 29.2.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 18.1.2016; 17:33 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU2V9E 20,88 11.600 4,64 29.2.2016
DAX® Index HU2X1J 10,94 10.600 9,00 29.2.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 18.1.2016; 17:33Uhr

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 19.1.: DAX stabilisiert sich. China-BIP und ZEW im Fokuss! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM