Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

DAX – Riesiges Abwärtsgap und ab auf neues Jahrestief

11.02.2016

Hallo am Mittag,

der DAX® hat die gestern angesprochene „Technische Erholung im Abwärtsimpuls“ wie erwartet relativ zügig beendet und ist wieder Richtung 9.000 Punkte-Marke abgebogen. Heute Morgen ging es dann noch einmal so richtig zur Sache: Der deutsche Leitindex eröffnete mit einer riesigen Abwärtskurslücke und fiel in der Spitze bis auf 8.699 Punkte. Der Abwärtstrend im Stundenchart ist unverändert intakt, auf Grund der Gap-Situation muss ausgehend vom aktuellen Niveau mit Erholungsversuchen der Bullen gerechnet werden. Solch eine mögliche Erholung könnte sich jedoch erneut sehr schnell als Strohfeuer entpuppen: Die Aktienmärkte befinden sich eindeutig im Bärenmarktmodus. Kurzfristig relevanter Widerstand auf der Oberseite ist nun der Bereich 9.000 bis 9.050 Punkte. Erst ein Stundenschlusskurs oberhalb dieser Marke und ein Überwinden des angesprochenen Abwärtstrends entspannt die weiterhin sehr kritische Chartsituation für die Bullen ein wenig. Bullisch wird das Chartbild erst oberhalb von 9.300 Punkten. Bis dahin sollten mittelfristige Engagements auf der Longseite weiterhin zurückgestellt werden. Kurzfristig ist zwar eine Erholung möglich, ob diese dann aber Bestand haben wird bleibt vorerst abzuwarten.

DAX® in Punkten Stundenchart: 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

1102daxh

 Betrachtungszeitraum: 29.01.2016 – 11.02.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten Monatschart: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

1102daxm

Betrachtungszeitraum: 11.02.2011 – 11.02.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HU1A4D 7,04 8.100 12,75 31.03.2016
DAX® Index  HU1A42 1,41 8.675 71,23 31.03.2016
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand:11.02.2016; 11:28 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HU2WXN 20,63 10.825 4,24 31.03.2016
DAX® Index HU23U3 12,40 10.000 6,99 31.03.2016
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand:11.02.2016; 11:28 Uhr

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag DAX – Riesiges Abwärtsgap und ab auf neues Jahrestief erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM