Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

S&P 500 – Das langfristige Bild scheint zu kippen

15.02.2016

Hallo am Nachmittag,

feiertagsbedingt bleiben die US Börsen heute geschlossen (Washington’s Birthday), was wir nun zum Blick auf das übergeordnete Chartbild des S&P 500® Index nutzen wollen. Mit dem Kursrutsch im Januar kam es zum Bruch der langfristigen Aufwärtstrendlinie, was weitere Abgaben bis an die Unterstützungszone bei 1.810 – 1.815 Punkten zur Folge hatte. Dort prallte der Index zunächst deutlich nach oben hin ab, rutschte vergangene Woche dann aber wieder an die Tiefs zurück. Das Verkaufsignal durch den Aufwärtstrendbruch wurde mit dem Rücklauf bis fast an die Linie und dem anschließenden Rückfall an die Jahrestiefs zunächst bestätigt.

Zu Beginn dieser Woche könnte die Erholung der vergangenen Woche zunächst weiter fortgesetzt werden. Bei 1.947 – 1.952 und 1.985 Punkten liegen die hohen Erholungsziele. Anschließend wäre dann eine weitere Abwärtswelle möglich. Werden die Jahrestiefs unterschritten, könnte der Index bis 1.730 – 1.738 abrutschen, darunter wäre mittelfristig Platz bis an die große Unterstützungszone bei 1.550 – 1.576 Punkte. Erst wenn eine nachhaltige Rückkehr über 2.010 gelingen sollte, bekommen die Bullen wieder grünes Licht für einen Anstieg zu den Allzeithochs und noch weiter.

S&P 500® Index Wochenchart in Punkten: 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

  d1777spx
Betrachtungszeitraum: 01.07.2015 – 05.02.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: www.guidants.com

S&P 500® Index: Monatschart in Punkten: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

d1777spxm
Betrachtungszeitraum: 05.02.2011 – 05.02.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: www.guidants.com

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf S&P 500® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
S&P 500® Index HU1BK8 16,46 1.700,00 10,13 31.03.2016
S&P 500® Index HU1BLH 8,60 1.790,00 19,31 31.03.2016
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 15.02.2016; 16:32 Uhr

Turbo Bear auf S&P 500® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
S&P 500® Index HU2YTQ 16,19 2.060,00 10,46 31.03.2016
S&P 500® Index HU2ZJD 9,03 1.980,00 19,01 31.03.2016
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 15.02.2016; 16:34 Uhr

Weitere Produkte auf den S&P-500 Index ® finden Sie unter: www.onemarkets.de

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag S&P 500 – Das langfristige Bild scheint zu kippen erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM