Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Airbus Group – Flugzeugbauer im Aufwind

17.02.2016

Hallo liebe Blog-Leser,

das Wertpapier des Luftfahrtkonzerns Airbus testete von oben heraus in der vergangenen Handelswoche eine wichtige Unterstützung aus 2014/2015 und drehte an dieser Stelle wieder nach oben hin ab. Aber auch fundamental geben die aktuellen Daten einiges her und können für einen Einstieg bestens umgesetzt werden.

Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2015 kann Airbus seine Auftragsbilanz nachträglich aufbessern, denn die bestellten Maschinen sind um weitere 44 Einheiten auf nun 1.080 Flugzeuge angestiegen, teilte Airbus am Dienstag in Toulouse mit. Bei den vorliegenden Zahlen sind Stornierungen bereits herausgerechnet und festigen hierdurch den fundamentalen Boden als Ausgangsbasis für weiter steigende Kursnotierungen. Zudem kann sich der Luftfahrtkonzern Insidern zufolge über einen Milliardenauftrag von den Philippinen freuen, der ein Gesamtvolumen von rund 1,8 Milliarden US-Dollar hat. Nähere Details werden allerdings demnächst noch veröffentlicht.

Charttechnisch kann die Aktie ebenfalls überzeugen und drehte wie oben bereits erwähnt von einer markanten Horizontalunterstützung aus 2014/2015 in dieser Handelswoche dynamisch nach oben hin ab. Möglicherweise kann hierdurch der seit Mitte Dezember bestehende Abwärtstrend nun bald überwunden werden und damit weiteres Aufwärtspotential zur Oberseite freisetzen, was ein Long-Investment an dieser Stelle durchaus attraktiv macht. Der mögliche Anlagehorizont erstreckt sich hierbei bis zu einigen Monaten, was besonders mittelfristig orientierte Anleger in das Wertpapier locken dürfte. Aber auch kurzfristig orientierte Anleger können mit einem Investment auf Sicht einiger Wochen bestens von einem weiter steigenden Kurs der Airbus-Aktie profitieren.

Abwärtstrend direkt unter Beschuss

Derzeit hält sich der Aktienkurs seit zwei Tagen am Widerstandsniveau von 54,00 Euro auf und lässt Marktteilnehmer zunächst noch wartend zurück. Sollte allerdings die zweitägige Seitwärtsphase in einem impulsiven Ausbruch zur Oberseite hin aufgelöst werden, sind anschließend direkte Kursgewinne bis zunächst 56,00 Euro sowie darüber bis 57,05 Euro möglich. An dieser Stelle ist jedoch mit einem ersten leichten Dämpfer zu rechnen, weil der gleitende Durchschnitt EMA 50 hierbei als Widerstand fungiert und von oben heranläuft. Übergeordnet ist allerdings ein Kursanstieg sogar bis in den Bereich von 58,39 Euro denkbar und erlaubt es daher, über ein entsprechendes Long-Investment auf der Oberseite tätig zu werden. Mittelfristige Ziele sind hingegen zwischen 61,05 und 61,45 Euro auszumachen.

Dennoch sollten die Abwärtsrisiken resultierend aus dem noch intakten Abwärtstrend seit Mitte Dezember nicht unterschätzt werden, die zeitweise auf das Kursniveau von etwa 52,00 Euro abwärts führen könnten. Knapp darunter befindet sich auch schon die Unterkante der in dieser Woche gerissenen Kurslücke und liegt exakt bei 51,53 Euro. Daher sollte ein Rücksetzer bis in diesen Preisbereich zwingend einkalkuliert werden, was ein Stoppniveau bei entsprechenden Long-Positionen erst darunter sinnvoll macht. Für ein größeres Verkaufssignal müsste allerdings das aktuelle Jahrestief bei 49,88 Euro nachhaltig und vor allem per Wochenschlusskurs gebrochen werden, dann wären allerdings Abgaben auf 45,00 Euro und darunter auf 39,65 Euro zu erwarten.

  • Widerstände: 54,33; 55,00; 56,00; 57,05; 58,53; 59,25 Euro
  • Unterstützungen: 53,38; 52,50; 51,53; 50,00; 49,88; 46,61 Euro

 

Airbus Group in EUR im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

17022016_Airbus_TAG

Betrachtungszeitraum: 31.07.2015 – 17.02.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Airbus Group in EUR im Wochenchart: 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

17022016_Airbus_WO

Betrachtungszeitraum: 14.02.2011 – 17.02.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

 

Investmentmöglichkeiten

Turbo-Bull Open End auf Airbus Group für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR finaler Bewertungstag Hebel
Airbus Group HY8YKB 0,78 46,408226 Open End 6,93
Airbus Group HU2HD1 0,59 48,36129 Open End
9,32
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 17.02.2016; 13:15 Uhr

Turbo-Bear Open End auf Airbus Group für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in USD finaler Bewertungstag Hebel
Airbus Group HU2W9X 0,98 63,689962 Open End 5,46
Airbus Group HU24Q5  0,49 58,795616  Open End  10,59
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 17.02.2016; 13:15 Uhr

Weitere Produkte auf Airbus Group und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Airbus Group – Flugzeugbauer im Aufwind erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM