Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Wochenausblick: DAX stößt an starken Widerstand. ADP, Autobauer und adidas im Fokus!

26.02.2016

Hallo liebe Blog-Leser,

zum Wochenschluss schaffen DAX®, MDAX® und SDAX® noch ein leichtes Plus. Unterstützung gab es dabei durch gute Wirtschaftsdaten aus den USA und einen festeren Ölpreis. Zu den Zugpferden im DAX® zählten dabei die Aktien von Fresenius (starke Geschäftszahlen), Deutsche Börse (Fusionsspekulationen) und Deutsche Post (positive Analystenkommentare). Am Ende der Performanceliste standen die Autobauer und -zulieferer BMW, Continental, Daimler und VW sowie Henkel (schwacher Ausblick) und Infineon. Große Kapriolen gab es in der vergangenen Woche bei den Anteilsscheinen von Aixtron (schlechte Ertragszahlen), Hugo Boss (schlechte Ertragszahlen und Wechsel an der Konzernspitze) und Wirecard (zwielichtige Studie).

In der nächsten Woche geht der Datenreigen bei den deutschen Blue Chips und Nebenwerten weiter. Impulse dürften zudem Wirtschaftsdaten aus China und USA liefern.

Trader aufgepasst:

Um potenzielle Verluste zu begrenzen, sind Stopp-Loss hilfreich. Das HVB Knock-out-Trading-Tool hilft dabei. Mit einem Mausklick sehen Sie, ob sich ein Trade lohnt und Sie sparen sich den Taschenrechner, um Einstiegskurs, Stopp-Loss und Zielkurs des Knock-Outs auszurechnen. Probieren Sie unser CRV-Tool aus unter: tradingdesk.onemarkets.de.

Unternehmen im Fokus

Auch kommende Woche werden einige Blue-Chips und Nebenwerte Daten zum abgelaufenen Geschäftsquartal bzw. – jahr veröffentlichen. Bei den DAX®-Werten stehen adidas, Continental und Vonovia im Fokus. Unter den Nebenwerten könnten die Daten von Axel Springer, Braas Monier, Evonik, Jungheinrich, Klöckner & Co., Morphosys und Zalando für Kursbewegungen sorgen.

Kommenden Donnerstag tagt der Arbeitskreis der deutschen Börse. Verschiedenen Meldungen zufolge könnte das Gremium einen Wechsel im DAX® vornehmen und den Düngemittelhersteller K+S durch den Medienkonzern ProSiebenSat.1 ersetzen. Derweil öffnet der Genfer Autosalon die Pforten. Damit rücken die Automobilbauer BMW, Daimler und VW ins Rampenlicht. Mitte der Woche werden zudem Zahlen zu den Pkw-Neuzulassungen in Deutschland veröffentlicht. Bewegungen könnte es derweil auch bei Chemietiteln wie BASF, Brenntag oder LANXESS geben, denn kommende Woche präsentiert der Chemieverband den Quartalsbericht.

 Wichtige Termine

  • China – SHANGHAI – Treffen der G20-Finanzminister und -Notenbankgouverneure (bis 27. Feb.)
  • 29.2.: Europa – Verbraucherpreise Euro-Zone, Februar
  • 29.2.: USA – Einkaufsmanagerindex Chicago, Februar
  • 1.3.: China – Caixin PMI Industrie für China, Februar
  • 1.3.: Deutschland – Markit/BME Einkaufsmanagerindex für die deutsche Industrie, Februar
  • 2.3.: USA – ADP-Arbeitsmarktbericht, Februar
  • 2.3.: USA – US-Notenbank veröffentlicht Beige Book
  • 3.3.: China – Caixin PMI Services für China, Februar
  • 3.3.: Deutschland – Markit Services und Composite Einkaufsmanagerindex Deutschland für Februar
  • 3.3.: USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 27. Februar

 Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 9.590/9.920 Punkte

Unterstützungsmarken: 9.120/9.300/9.400 Punkte

Der DAX® setzte zum Wochenschluss den Aufwärtstrend der vergangenen Tage fort – scheiterte allerdings an der Widerstandsmarke bei 9.590 Punkten (38,2%-Retracementlinie). An dieser Marke ist der Index zuletzt häufiger gescheitert. Ein Ausbruch über diese Marke könnte als Bestätigung für den Ausbruch aus dem jüngsten Abwärtstrend betrachtet werden und weitere Käufer anlocken. Das Potenzial bei einem gelungen Ausbruch liegt dann bei rund 9.920 Punkten. Noch haben die Bullen das Zepter jedoch nicht in der Hand. Rücksetzer sind weiter einzukalkulieren. Unterstützung findet der Aktienindex bei 9.400 Punkten (50-Stunden-EMA-Durchschnittslinie) und 9.300 Punkten (untere Begrenzung des Aufwärtstrends).

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

20160226_DAX_short

Betrachtungszeitraum: 4.1.2016 – 26.2.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20160226_DAX_long

Betrachtungszeitraum: 27.2.2011–26.2.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Pkt. Hebel
Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU1KAD 19,26 7.600 4,88 31.3.2016
DAX® Index HU1A4V 10,31 8.500 9,04 31.3.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 26.2.2016; 17:34 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU2HHN 18,06 11.000 5,10 31.3.2016
DAX® Index HU2YP1 8,59 10.350 11,53 31.3.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 26.2016; 17:35 Uhr

 

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Wochenausblick: DAX stößt an starken Widerstand. ADP, Autobauer und adidas im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM