Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Deutsche Bank zeigt sich relativ stark!

03.03.2016

Hallo liebe Blog-Leser,

die Aktie von Deutsche Bank zeigt sich seit Mitte Februar relativ stark. Fundamentale Neuigkeiten gibt es nicht. Auf einer Branchenkonferenz erklärte Deutscher Bank Co-Chef John Cryan gestern: „Wir haben ein funktionierendes Geschäftsmodell. Wir werden unsere Position als eine führende Firmenkunden- und Kapitalmarktbank in Europa weiter ausbauen. Wir werden erfolgreicher sein, wenn wir hier und da auf Erträge verzichten, gleichzeitig aber in anderen Bereichen investieren“, so Cryan. „Wir gehen die Veränderungen konsequent an. Wir sind besser, als wir im Moment von außen wahrgenommen werden.“

Der ein oder andere Anleger scheint Cryan allmählich Glauben zu schenken. Die Unsicherheit rund um die Rechtsstreitigkeiten sowie die hohe Kostenstruktur setzten das Wertpapier in den zurückliegenden Monaten gehörig unter Druck. Auch die Streichung der Dividende kam bei vielen Investoren nicht gut an. Nach Angaben von Thomson Reuters stuft das Gros der Analysten die Aktie inzwischen jedoch mittelfristig als haltenswert ein. Viele Risiken sind ihrer Einschätzung zufolge eingepreist.

Charttechnischer Ausblick: Deutsche Bank

  • Widerstandsmarken: 18/19,10 EUR
  • Unterstützungsmarken: 13,20/15/16,90 EUR

Die Aktie der Deutschen Bank hat seit Jahresbeginn zeitweise ein Drittel des Wertes verloren. Im Bereich von EUR 13,20 drehte die Aktie allerdings Mitte Februar wieder nach oben. Gestern gelang der Ausbruch über die 38,2%-Retracementlinie bei EUR 16,90. Nun baut sich mit der 50-Tage-EMA-Durchschnittslinie und der 50%-Retracementlinie eine starke Widerstandszone auf. Wird diese Zone und damit die Marke von EUR 18 überwunden, bestätigt sich die eingeleitete Trendwende und die Aktie hat aus technischer Licht Luft bis EUR 19,10 und im weiteren Verlauf bis EUR 22,75.

Bei einem Rückfall unter EUR 16,90 droht hingegen eine erneute Korrektur bis EUR 15 oder gar 13,20.

Deutsche Bank in EUR; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

20160303_DB_short

Betrachtungszeitraum: 27.4.2015 – 3.3.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Deutsche Bank in EUR; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20160303_DB_long

Betrachtungszeitraum: 4.3.2011 – 3.3.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Um potenzielle Verluste zu begrenzen, sind Stopp-Loss hilfreich. Das HVB Knock-out-Trading-Tool hilft dabei. Mit einem Mausclick sehen Sie, ob sich ein Trade lohnt und Sie sparen sich den Taschenrechner, um Einstiegskurs, Stopp-Loss und Zielkurs des Knock-Outs auszurechnen. Probieren Sie unser CRV-Tool aus unter: tradingdesk.onemarkets.de.

Discount-Optionsscheine zählen zu den exotischeren Optionsscheinen. Optionsscheine verbriefen das Recht, einen Basiswert bis zum Ende Laufzeit zum festgelegten Preis, dem Basispreis, zu kaufen (Call-Optionsschein) beziehungsweise zu verkaufen (Put-Optionsschein). Discount Call-Optionsscheine und Discount Put-Optionsscheine notieren allerdings mit einem Abschlag gegenüber klassischen Optionsscheinen. Dieser Abschlag kann je nach Produkt durchaus erheblich sein. Im Gegenzug nehmen Inhaber der Papiere nur bis zum eingebauten Cap (obere Kursgrenze) an der Bewegung des Basiswerts teil.

Beispiel: Der Discount-Call-Optionsschein auf die Aktie von Deutsche Bank hat einen Basispreis von EUR 16,00 und ein Cap bei EUR 17. Notiert die Aktie am finalen Bewertungstag bei EUR 17 oder darüber, erhalten Inhaber des Wertpapiers den maximalen Rückzahlungsbetrag von EUR 1. Notiert die Aktie unterhalb des Cap, wird entsprechend weniger ausbezahlt. Unterhalb des Basispreise verfällt der Discount-Call-Optionsschein analog zu klassischen Optionsscheinen wertlos.

Investmentmöglichkeiten

Discount-Call-Optionsscheine auf Deutsche Bank für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Cap in EUR
Abstand zum Cap in % Finaler Bewertungstag
Deutsche Bank HU3G3K 0,71 16,00 17,00 -1,1 15.06.2016
Deutsche Bank HU28QV 1,18 16,00 18,00 4,7 15.06.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 3.3.2016; 10:01 Uhr

Discount-Put-Optionsscheine  auf Deutsche Bank für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Cap in EUR
Abstand zum Cap in % Finaler Bewertungstag
Deutsche Bank HU28NJ 0,69 17,00 15,00 13,24 15.06.2016
Deutsche Bank HU2RZL 1,10 19,00 17,00 1,11 15.06.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 3.3.2016; 10:03 Uhr

Weitere Produkte mit den unterschiedlichsten Cap-Level auf dien Deutsche Bank und alle anderen DAX®-Unternehmen sowie den DAX® und EUROSTOXX® 50 Index finden Sie unter: www.onemarkets.de

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Deutsche Bank zeigt sich relativ stark! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM