Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Wochenausblick: HV-Reigen beginnt. ADP- und China-Daten im Fokus!

24.03.2016

Hallo liebe Blog-Leser,

der DAX® hat sich im Wochenvergleich kaum verändert. Dennoch fiel die Entwicklung der 30 Einzelwerte im DAX® sehr unterschiedlich aus. Während Bayer von Kaufspekulationen für die Crop Science-Sparte und HeidelbergCement von einem guten Ausblick auf 2016 profitierten, mussten vor allem die beiden Bankaktien Commerzbank und Deutsche Bank sowie die Deutsche Lufthansa Federn lassen. Der verbesserte ifo-Geschäftsklimaindex und ein schwächerer Euro/Dollar-Kurs konnten den Indizes keine signifikanten Impulse geben.

Kommende Woche werden eine Reihe von Nebenwerten finale Geschäftszahlen melden und Beiersdorf den Hauptversammlungsreigen einläuten. Zudem sollten Investoren die Wirtschaftsdaten im Blick haben. Nachdem im Wochenverlauf spekuliert wurde, dass die US-Notenbank möglicherweise schon im April an der Zinsschraube dreht, werden sich die Blicke auf US-Daten und hier vor allem auf den ADP-Arbeitsmarktbericht richten.

Trader aufgepasst:

Realtimekurse, Chartprogramm, aktuelle Nachrichten, Trading-Signale und Profi-Tools wie den Chance-Risiko-Rechner – das alles gibt es kostenlos – unter: tradingdesk.onemarkets.de.

Unternehmen im Fokus

Kommende Woche werden unter anderem BayWa, Brass Monier, Hamburger Hafen, Micron Technology, Rocket Internet, Scout24 und voxeljet finale Daten zum abgelaufenen Geschäftsjahr vorlegen und einen Ausblick auf das laufende Jahr werfen. Die Zahlen von Micron Technology könnten dabei auch die Aktie des deutschen Halbleiterherstellers Infineon bewegen. Der 3D-Druckerherstellers Voxeljet konnten seit dem Börsengang nicht wirklich überzeugen. Möglicherweise bekommt die Aktie nun einen Schub. Der gesamte Sektor kam im vergangenen Jahr gehörig unter Druck zeigt aber inzwischen Ansätze einer Trendwende.

Der Konsumgüterhersteller Beiersdorf lädt kommende Woche zur Hauptversammlung.

Wichtige Termine

  • 28.3.: Europa – Börsen geschlossen; US-Börsen sind offen
  • 29.3.: Deutschland – Einzelhandelsumsatz, Februar
  • 29.3. USA – Case Shiller Hauspreisindex
  • 29.3. USA – Verbrauchervertrauen Conference Board, März
  • 30.3. Deutschland – Verbraucherpreise, März
  • 30.3. USA – ADP-Arbeitsmarktbericht
  • 31.3.: Deutschland – Arbeitsmarktdaten
  • 31.3.: USA – wöchentliche Arbeitsmarktdaten
  • 1.4.: China – Einkaufsmanagerindex
  • 1.4.: Europa – Einkaufsmanagerindex

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 9.910/10.000/10.160/10.280 Punkte

Unterstützungsmarken: 9.590/9.640/9.700/9.800 Punkte

Der DAX® schaffte den Sprung über die 50-Wochen-EMA-Durchschnittslinie (blaue Linie, unterer Chart) und damit die Rückkehr in den langfristigen Aufwärtstrend auch in der zurückliegenden Woche nicht. Damit bleibt das mittelfristige Bild weiterhin bearish.

Dazu gesellt sich nun auch das kurzfristige Bild (oberer Chart). Nachdem der Ausbruch über die Widerstandsmarke bei 10.160 Punkte in der vergangenen Woche erneut scheiterte, drehte der Index zum Wochenschluss sogar unter den kurzfristigen Aufwärtstrend. Die eingeschlagene Konsolidierung droht bis 9.800 Punkte zu gehen. Allerdings bietet die Korrektur Swing-Tradern immer wieder Chancen für Long- und Short-Trades. Die Zone zwischen 9.590 und 9.800 Punkte erweist sich weiter als starke Unterstützung. Solange dieser Bereich nicht unterschritten wird, dürften die Bullen den Bären Paroli bieten und technische Gegenbewegungen bis 10.160 Punkte möglich sein. Eine nachhaltige Trendwende erscheint erst oberhalb dieser Marke möglich.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Bildschirmfoto 2016-03-24 um 20.41.15

Betrachtungszeitraum: 11.12.2015 – 24.3.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Bildschirmfoto 2016-03-24 um 20.42.43

Betrachtungszeitraum:  25.3.2011–24.3.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Pkt. Hebel
Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU27PL 19,18 8.000 5,20 29.4.2016
DAX® Index HU3PQZ 9,18 9.000 10,95 29.4.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 24.3.2016; 20:53 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU3YNH 19,10 11.800 5,14 29.4.2016
DAX® Index HU27SX 9,12 10.900 10,68 29.4.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 24.3.2016; 20:54 Uhr

 

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Wochenausblick: HV-Reigen beginnt. ADP- und China-Daten im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM