Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Wochenausblick: DAX erholt sich zum Wochenschluss. Versorger im Fokus!

06.05.2016

Hallo liebe Blog-Leser,

der Start in den Wonnemonat Mai war wenig erfreulich. Vielmehr bescherte er mehrheitlich Verluste. Zu den größten Wochenverlierern im DAX® zählten die Banken Commerzbank und Deutsche Bank, die Versorger E.On und RWE sowie die Deutsche Lufthansa. Insgesamt sechs DAX®-Werte konnten sich gegen den Markttrend stellen. Dazu zählten Deutsche Börse, Siemens und adidas. So mancher Anleger wird derzeit an die Börsenweit: „Sell in may and go away“ denken.

In der kommenden Woche werden zahlreiche Standard- und Nebenwerte Zahlen zum vergangenen Quartal vorlegen. Besonders brisant könnte es bei den Versorgern E.On und RWE werden. Derweil werden die Blicke auch auf das außerordentliche Treffen der Finanzminister der Eurogruppe zum griechischen Reformpaket, die US-Arbeitsmarktdaten und die Zahlen zum BIP in der Eurozone und zahlreichen europäischen Ländern gerichtet sein.

Unternehmen im Fokus

Kommende Woche werden unter anderem Axel Springer, Bilfinger, Brenntag, Deutsche Post, Dürr, E.On, GEA Group, Jungheinrich, K+S, LANXESS, Metro, Münchener Rück., RWE, thyssenkrupp, Vonovia und Zalando Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal veröffentlichen. Einige Unternehmen haben bereits Eckdaten gemeldet. Mit großer Spannung dürften Investoren jedoch auf die Zahlen der beiden Versorger E.On und RWE blicken. Schließlich wissen die Atomkraftbetreiber nun wie hoch die Rückstellungen für den Rückbau der Kraftwerke und die Zwischen- und Endlagerung des Atommülls insgesamt sein müssen. Da die bisherigen Rückstellungen nicht reichen, werden die Ergebnisse in den kommenden Quartalen noch einmal belastet. Zeigt sich hingegen eine gewisse Beruhigung im Tagesgeschäft, könnten die Zahlen Impulse für eine Erholung setzen. Bei K+S werden die Investoren nicht nur auf die Zahlen blicken, sondern das Augenmerk auf den Ausblick richten. Schließlich wird noch in diesem Jahr das Legacy Projekt in Kanada die Produktion starten. Derweil laden adidas, BMW, Deutsche Börse, Fresenius Medical Care, Hochtief und Nordex zur Hauptversammlung.

 

Chartsignale:

Apple ist deutlich angeschlagen und notiert seit Tagen auf Höhe des Februartiefs. Fällt die Aktie signifikant unter USD 93 droht ein Sturz auf die Oberkante des im Mai 2014 gerissenen Gap bei USD 80. Deutsche Post bildet auf Tagesbasis ein starkes Reversal. Steigt die Aktie über EUR 25 ist eine Erholung bis zum Aprilhoch bei EUR 26,30 möglich. Bei Leoni kippt der kurzfristige MACD-Index. Noch hält die Unterstützung bei EUR 30. Taucht die Aktie unter diese Marke droht eine Korrektur bis EUR 27,40. Nordex testet den Ausbruch aus dem abwärtsgerichteten Dreieck. Bei einem Sprung über EUR 24,60 dürften die Bullen weiteren Aufwind bekommen. Rocket Internet hat seit Mitte  April zeitweise ein Drittel des Wertes eingebüßt. In der abgelaufenen Woche stabilisierte sich das Papier im Bereich von EUR 19 und bildet auf Tagesbasis ein bullish engulfing (grüne Kerze umschließt die vorangegangene rote Kerze).

Die Aktien von Deutsche Börse, Siemens und adidas zeigen für die zurückliegenden drei Tage die höchste relative Stärke im DAX®.

Weitere Signale finden Sie auf unserem kostenlosen Tradingdesk (tradingdesk.onemarkets.de) unter dem neuen Feature „Trader Wingman“.wingman

Wichtige Termine

  • 8.5.: China – Außenhandel, April
  • 9.5.: Europa – Außerordentliches Treffen der Finanzminister der Eurogruppe zu Beratungen über das griechische Reformpaket
  • 9.5.: Deutschland – Auftragseingang Industrie, März
  • 10.5.: Deutschland – Industrieproduktion, März
  • 12.5.: USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 7. Mai
  • 12.5.: USA – Reden einiger Fed-Präsidenten
  • 13.5.: Europa – BIP Euro-Zone Q1, erste Schätzung
  • 13.5.: USA – Uni Michigan Verbrauchervertrauen, Mai

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 9.860/9.925/9.980/10.090 Punkte

Unterstützungsmarken: 9.480/9.790 Punkte

Der DAX® konnte zum Wochenschluß ein paar Punkte gutmachen. Für den großen Rebound nach dem kräftigen Kurssturz hat es jedoch noch nicht gereicht. Positiv ist sicherlich, dass die kurzfristige 61,8%-Retracementlinie zurückerobert werden konnte. Damit hat der Index Potenzial bis 10.090 Punkte. Solange dieses Level jedoch nicht nachhaltig überwunden ist, bleibt der Abwärtstrend intakt. Damit ist stets mit weiteren Verkaufswellen bis 9.480 Punkte zu rechnen.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

20160506_DAX_short

Betrachtungszeitraum: 01.04.2016 – 06.05.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20160506_DAX_long

Betrachtungszeitraum: 07.05.2011–06.05.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU3Z1G 17,80 8.100 5,64 31.05.2016
DAX® Index HU3Z2N 7,82 9.100 12,69 31.05.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 06.05.2016; 18:06 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU3ZTN 20,42 11.900 4,76 31.05.2016
DAX® Index HU3Z5B 10,40 10.900 9,17 31.05.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 06.05.2016; 18:06 Uhr

 

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Wochenausblick: DAX erholt sich zum Wochenschluss. Versorger im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM