Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Wochenausblick: DAX wartet auf Impulse. EZB, Fed und HVs im Fokus!

13.05.2016

Hallo liebe Blog-Leser,

die deutschen Aktien konnten sich in der zurückliegenden Woche wieder etwas stabilisieren. Der DAX schaffte ein Wochenplus von knapp 0,5 Prozent. Getragen wurde die Erholung im Standardwerteindex in erster Linie von der Deutschen Telekom und Deutschen Post und VW (Vz.). Schwach zeigten sich derweil BMW, thyssenkrupp sowie die lange Zeit außerordenlich stark laufende adidas. Unter den Nebenwerten konnte vor allem die Aktien von Aareal Bank, Drillisch, Stada und Wirecard die Anleger überzeugen.

Historische Bewegungen sind kein Indiz für künftige Entwicklungen. Daher werden sich die Blicke der Anleger in der kommenden Woche unter anderem auf Hauptversammlungen sowie einige möglicherweisende entscheidende Wirtschaftsdaten richten. Besonderes Interesse dürfte dabei unter anderem den Protokollen der amerikanischen und europäischen Notenbank gelten.

Unternehmen im Fokus

Der Datenreigen zum abgelaufenen Quartal neigt sich allmählich dem Ende. In der verkürzten Handelswoche werden unter den bekannteren Werten nur Merck, Henkel und Südzucker (finale) Daten bekanntgeben. Merck-Chef Udit Batra hat in einem Interview bereits erklärt, dass das erste Quartal gut gelaufen sei. Henkel hat hingegen das Umsatzziel für 2016 schon kassiert. Südzucker zählt in den zurückliegenden vier Wochen zu den MDAX®-Titeln mit der größten relativen Stärke.

Derweil läuft die Hauptversammlungsaison bereits auf vollen Touren. In der kommenden Woche laden unter anderem Deutsche Bank, Deutsche Post, Evonik, Fraport, Hugo Boss, LANXESS,  SGL Carbon, United Internet und Wacker Chemie ihre Aktionäre zur Hauptversammlung. Besonders im Brennpunkt dürften die Aktionärstreffen von Deutsche Bank und Hugo Boss stehen. Beide Unternehmen stecken in einer größeren Umbauphase und beide Aktien haben in den zurückliegenden zwölf Monaten beträchtlich an Wert verloren.

Wichtige Termine:

  • 14.5.: China – Industrieproduktion, April
  • 16.5.: USA – Empire State Index, Mai
  • 17.5.: USA – Industrieproduktion, April
  • 18.5.: Japan – BIP Q1
  • 18.5.: USA – US-Notenbank veröffentlicht Protokoll der Sitzung des Offenmarktausschusses vom 26./27. April 2016
  • 19.5.: Europa – EZB veröffentlicht Protokoll ihrer Ratssitzung vom 21. April
  • 19.5.: USA – Industrieindex Philly Fed, Mai
  • 19.5.: USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 14. Mai
  • 20.5.: Japan –  Treffen der G7-Finanzminister und Notenbank-Gouverneure (bis 21. Mai)

Chartsignale:

Allianz bildet auf Tagesbasis ein bullish engulfing (grüne Kerze umschließt vorangegangene rote Kerze). Unterstützung findet die Aktie bei EUR 136. Die Unterkante des vergangene Woche gerissenen Gaps liegt bei EUR 144. Gerresheimer zeigt seit einigen Tagen Anzeichen für eine Trendwende. Bei EUR 67,80 stößt die Aktie nun an einen Kreuzwiderstand. Wird das Level überwunden besteht die Chance auf eine Erholung bis EUR 73,80. Stada markierte zum Wochenschluss ein neues 52-Wochen-Hoch und peilt nun das Hoch vom Jahr 2013 bei EUR 41,60 an.

Die Aktien von RWE, Deutsche Post und Merck zeigen für die zurückliegenden drei Tage die höchste relative Stärke im DAX®.

Weitere Signale finden Sie auf unserem kostenlosen Tradingdesk (tradingdesk.onemarkets.de) unter dem neuen Feature „Trader Wingman“.wingman

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 9.980/10.090/10.200 Punkte

Unterstützungsmarken: 9.480/9.790/9.860 Punkte

Nach einem äußerst schwachen Start und dem Test der Unterstützung bei 9.790 Punkten konnte sich der DAX® zum Wochenschluss wieder etwas erholen und notiert im Vergleich zur Vorwoche wenig verändert. Im Bereich zwischen 9.980 und 10.090 Punkten zeigt sich eine starke Widerstandszone. Viele Bullen werden möglicherweise warten bis dieser Bereich überwunden ist, ehe sie auf steigende Kurse spekulieren. Unterstützung findet das Aktienbarometer zwischen 9.790 und 9.860 Punkte. Solange diese Zone hält sind die Bullen noch nicht in die Flucht geschlagen.

Trader, die nicht auf kurzfristige 50-Punkte-Trades aus sind, sollten möglicherweise einen Ausbruch über 10.090 oder unter 9.790 Punkte abwarten ehe sie neue Engagements eingehen. Innerhalb der Range sind schnelle Trendwechsel stets möglich.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

20160513_DAX_short

Betrachtungszeitraum: 29.03.2016 – 13.05.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20160513_DAX_long

Betrachtungszeitraum: 14.05.2011–13.05.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out-Barrier in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU3Z1G 18,257 8.100 5,40 31.05.2016
DAX® Index HU3Z2N 8,61 9.100 11,73 31.05.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 13.05.2016; 17:12 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out-Barriere in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU3ZTN 19,66 11.900 5,10 31.05.2016
DAX® Index HU3Z5B 9,71 10.900 10,21 31.05.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 13.05.2016; 17:13 Uhr

 

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Wochenausblick: DAX wartet auf Impulse. EZB, Fed und HVs im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM