Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

adidas: Inliner – für den Fall, dass es ein Unentschieden gibt!

08.06.2016

Hallo liebe Blog-Leser,

die Aktie des Sportartikelherstellers adidas konnte im laufenden Jahr bereits ein Drittel zulegen. Auf die Sprünge verhalf dem Papier vor allem ein gutes erstes Geschäftsquartal und die Erhöhung des Jahresziels. Das sich das Blatt so schnell wandeln kann, dürfte so manchen Anleger überrascht haben. Schließlich steckte adidas vor rund einem Jahr noch Mitten im Konzernumbau. Die Geschäfte in Russland brachen 2014/15 ein und die US-Tochter Reebok sowie die Golfsparte TaylorMade wurden trotz einiger Restrukturierungen in den zurückliegenden Jahren einfach nicht fit. Statt auf den US-Konkurrenten aufzuholen, wurden die Franken beim Umsatz als auch bei der Gewinnmarge noch weiter abgehängt.

Im Herbst übergibt Konzernchef Herbert Hainer den Stab an seinen Nachfolger Kasper Rorsted. Die Ziele für den neuen Chef sind längst vorgegeben. Bis 2020 soll der Umsatz jährlich im hohen einstelligen Bereich und der Konzerngewinn um rund 15 Prozent wachsen. Um dies zu erreichen setzt adidas weiter auf ein Fitnessprogramm für Reebok und darauf neue Produkte künftig noch schneller am Markt einzuführen. Zudem wird der Fokus zunehmend auf Trendsetter-Metropolen gelegt. In Kooperationen mit Stars wie Rapper Kanye West sollen die Schuhe mit den drei Streifen die Strassen von New York, Los Angeles, London, Paris, Shanghai und Tokio erobern und damit Trends für die Welt setzen. Das es bei der Neuausrichtung keine Tabus gibt, zeigte die jüngste Kündigung des Sponsering-Vertrags mit Chelsea. Die eingeleiteten Maßnahmen tragen bereits Früchte, wie die jüngsten Zahlen zeigen. Um Rorsted einen fitten Konzern zu hinterlassen, hat Hainer kürzlich den Verkauf größerer Teile der kriselnden Golfsparte eingeleitet.

Der Aktienmarkt hat die jüngsten Erfolge längst mit steigenden Kursen honoriert. Geht es nach einem großen Teil der Analysten ist die Rallye mittelfristig auch noch nicht zu Ende. Schließlich steht die Fußball-EM vor der Tür und ab 5. August kämpfen die Olympioniken in Rio um Bronze, Silber und Gold. Mit einem KGV von 25,4 (Quelle: Thomson Reuters)  ist die Aktie jedoch kein Schnäppchen. Zudem könnte ein schwacher Gesamtmarkt die Aktie unter Druck bringen. So könnten Inline-Optionsscheine eine interessante Alternative zum Direkteinstieg oder einem klassichen Optionsschein und Knock-Out-Produkt sein.

adidas

  • Widerstände: 120/130 EUR
  • Unterstützungen: 110/115 EUR

Die Aktie von adidas bildet einen langfristigen Aufwärtstrend. Im Bereich von EUR 120 scheint die Luft allerdings kurzfristig etwas dünn zu werden. Ein weiterer Sprung an die Obergrenze des Aufwärtstrendkanals scheint zwar nicht ausgeschlossen. Kurzfristig sollten Anleger jedoch auch eine kleine Konsolidierung bis in den Bereich von EUR 110/115 auf der Rechnung haben.

Hilfe zur Bestimmung des Chance-Risiko-Verhältnisses des Trades und zur Suche des individuell passenden Produkts bietet ihnen das CRV-Trading-Tool auf dem onemarkets tradingdesk.

adidas in EUR im 4-Stundenchart: 1 Kerze = 4 Stunden (log. Kerzenchartdarstellung)

20160608_adidas_short

Betrachtungszeitraum: 12.01.2015 – 08.06.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

adidas in EUR im Wochenchart: 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

20160608_adidas_long

Betrachtungszeitraum: 09.06.2011 – 08.06.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Inline-Optionsscheine zählen zu den exotischeren Optionsscheinen. Optionsscheine verbriefen das Recht, einen Basiswert bis zum Ende Laufzeit zum festgelegten Preis, dem Basispreis, zu kaufen (Call-Optionsschein) beziehungsweise zu verkaufen (Put-Optionsschein). Bei Inline- Optionsscheinen gibt es im Gegensatz zu klassischen Optionsscheinen zwei Knock-Out-Barrieren. Wird keine der beiden Knock-Out-Barrieren bis zum letzten Bewertungstag berührt oder verletzt, erhalten Anleger EUR 10. Andernfalls verfällt der Inline-Optionsschein umgehend wertlos.

Beispiel: Der Inline-Optionsschein auf die Aktie von adidas hat eine untere Knock-Out-Barriere bei EUR 100 und eine obere Knock-Out-Barriere bei EUR 140. Solange die Aktie die beiden Knock-Out-Barrieren nicht berührt oder unter- beziehungsweise überschreitet, erhalten Anleger am Laufzeitende EUR 10. Andernfalls verfällt der Inline-Optionsschein umgehend wertlos.

Inline-Optionsschein auf adidas für eine Spekulation auf eine Seitwärtsbewegung der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR untere Knock-Out-Barriere in EUR obere Knock-Out-Barriere in EUR letzter Bewertungstag
adidas HU4NQY 6,95 100,00 140,00 14.09.2016
adidas HU35CB 2,26 95,00 125,00 14.09.2016
 Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 08.06.2016; 12:15 Uhr
Weitere Produkte auf adidas und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag adidas: Inliner – für den Fall, dass es ein Unentschieden gibt! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM