Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Merck – Trendkanal auf dem Prüfstand

15.06.2016

Hallo liebe Blog-Leser,

In den vergangen Handelstagen ist das Wertpapier des Pharmakonzerns Merck KGaA an ein äußerst wichtiges Kursniveau herangelaufen und versucht in diesem Bereich einen Boden zu etablieren. Gelingt dieses Unterfangen, dürften mittelfristig weitere Kursgewinne ermöglicht werden – wenn nicht, könnte es zu einem größeren Verkaufssignal kommen!

Ohne Zweifel steckt die Aktie von Merck seit einem Verlaufshoch bei 111,85 Euro im April 2015 in einem mittelfristigen Abwärtstrend fest und setzte bisweilen auf ein Jahrestief bei 70,68 Euro bis Anfang Februar dieses Jahres zurück. Erst an dieser Stelle griffen Käufer das Wertpapier wieder auf und ermöglichten zuletzt einen Kursanstieg bis zur oberen Trendkanalbegrenzung um 90,00 Euro. Zwar konnte Merck für einige Tage darüber ansteigen, fiel zuletzt aber wieder dynamisch auf einen untergeordneten Aufwärtstrend zurück. Hierbei könnte sich die aktuelle Ausgangslage des Wertpapiers nicht spannender gestalten, weil für die Bären und Bullen gleichermaßen gute Chancen bestehen und zudem noch über den mittelfristigen Verlauf der Aktie entschieden wird.

Wer macht jetzt das Rennen?

Auf Wochenbasis zeigt sich in dem Wertpapier von Merck derzeit eine sogenannte Doji Wochenkerze, die einen ausgewogenen Marktteilnehmerkonsens signalisiert. Für einen nachhaltigen Impuls muss sich jedoch eine der beiden möglichen Seiten durchsetzen. Unterhalb der aktuellen Wochentiefs von 86,31 Euro sowie dem dort befindlichen kurzfristigen Aufwärtstrend dürften die Bären das Ruder übernehmen und die Notierungen in den Bereich von zunächst 83,00 Euro abwärts drücken. Das hierdurch aufgestellte Verkaufssignal sollte im weiteren Verlauf jedoch Abgaben auf mindestens 78,28 Euro, sowie möglicherweise auf die Jahrestiefs um 70,68 Euro bereithalten.

Auf der Oberseite kann nur ein deutlicher Kursanstieg über die Vorwochenhochs bei 91,97 Euro für ein Kaufsignal in Richtung der Dezemberhochs bei 98,21 Euro sorgen. In diesem Fall könnte ein Ausbruch zu einem mittelfristigen Kaufsignal führen und weitere Kursgewinne an die Jahreshochs aus 2015 sichern. Unabhängig wie sich die Markteilnehmer demnächst entscheiden, bieten beide Lager hervorragende Chancen, wodurch die Aktie nun engmaschig beobachtet werden sollte.

  • Widerstände: 88,06; 88,93; 90,00; 91,97; 93,43; 95,00 Euro
  • Unterstützungen: 86,31; 84,79; 83,83; 82,78; 81,00; 80,00 Euro

 

Merck in EUR im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

15062016_Merck_TAG

Betrachtungszeitraum: 13.08.2015 – 15.06.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar.
Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/DE0006599905

Merck in EUR im Wochenchart: 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

15062016_Merck_WO

Betrachtungszeitraum: 13.06.2011 – 13.06.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar.
Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/DE0006599905

 

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf Merck für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR finaler Bewertungstag Hebel
Merck
HU46ZB 1,59 72,00 14.12.2016 5,46
Merck HU43UM 0,80 80,00 14.12.2016
10,78
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 15.06.2016; 12:13 Uhr

Turbo Bear auf Merck für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR finaler Bewertungstag Hebel
Merck HU433U 1,70 104,00 14.12.2016 5,26
Merck HU433P 0,70 94,00 14.12.2016 12,53
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 15.06.2016; 12:16 Uhr

Weitere Produkte auf Merck und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Merck – Trendkanal auf dem Prüfstand erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM