Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Bayer: dicker Fisch am Haken

29.06.2016

Der Umbau von Bayer zum Life-Science-Konzern war eine der Erfolgsgeschichten der vergangenen Jahre. Die geplante Übernahme von Monsanto quittierten die Anleger zuletzt mit kräftigen Kursabschlägen. Ein HVB Bonus Pro Zertifikat könnte nun das passende Mittel fürs Depot sein.

onemarkets MagazinEs sind große Fußstapfen, die der langjährige Bayer-Chef Marjin Dekkers hinterlassen hat. Unter ihm wurden mit dem Blutverdünner Xeralto, dem Augenmittel Eylea, dem Lungenhochdruckmedikament Adempas sowie den Krebsmitteln Strivarga und Xofigo fünf Blockbuster auf den Markt gebracht. Mit der Abspaltung der Kunststoffsparte Covestro und dem Ausbau des Bereichs rezeptfreier Medikamente baute Dekkers einen der führenden Life-Science-Konzerne auf. Unter seiner Führung hat sich das operative Ergebnis (Ebit) seit 2010 auf sechs Milliarden Euro verdoppelt. Seit Anfang Mai dieses Jahres heißt der neue Chef Werner Baumann. Er startete mit einem Paukenschlag in sein Amt. Die Rede ist von der geplanten Übernahme des US-Konzerns Monsanto für rund 55 Milliarden Euro.

Anlegen mit Puffer

Die Aktie reagierte zwar mit Kursverlusten auf die Nachricht, strategisch wäre die Übernahme nach Einschätzung vieler Analysten aber durchaus sinnvoll. So hat Monsanto im Heimatmarkt USA ein starkes Standbein und würde Bayer, das vor allem in Europa und Asien stark positioniert ist, geografisch gut ergänzen. Zudem könnte Bayer durch die Saatgutsparte die Wertschöpfungskette im Crop-Science-Bereich ausbauen. Allerdings hat Monsanto nicht den besten Ruf. Das Unternehmen stellt gentechnisch veränderte Lebensmittel her und entwickelt Pestizide mit dem derzeit rege diskutierten Glyphosat. Die geplante Übernahme dürfte die Märkte noch eine ganze Weile beschäftigen. Vor diesem Hintergrund könnte sich ein HVB Bonus Pro Zertifikat als interessante Anlagelösung erweisen.

Clevere Alternative

Welche Chancen das neue HVB Bonus Pro Zertifikat (ISIN: DE000HVB15N5) auf die Bayer-Aktie bietet und welche Risiken es birgt, sollen folgende Szenarien verdeutlichen: Angenommen, die Aktie entwickelt sich, ausgehend von ihrem Startwert (Schlusskurs am anfänglichen Bewertungstag), stetig nach oben. Am letzten Bewertungstag (8. Juni 2020) schließt sie dann 40 Prozent über ihrem Startwert. Das HVB Bonus Pro Zertifikat mit einem Nennbetrag von 1.000 Euro würde dann zu 1.400 Euro zurückgezahlt. Der Anleger hätte also an den Aktiengewinnen in vollem Umfang teilgenommen. Gerät die Aktie hingegen in Turbulenzen, kann Folgendes passieren: Schließt sie am letzten Bewertungstag auf oder über der Barriere, die bei 80 Prozent des Schlusskurses am anfänglichen Bewertungstag (= Referenzpreis) liegt, erhalten Inhaber des Zertifikats 1.150 Euro pro Papier. Rücksetzer haben also keine negative Konsequenz, solange die Aktie am letzten Bewertungstag auf oder oberhalb der Barriere notiert. Schließt die Aktie hingegen am letzten Bewertungstag unterhalb der Barriere – beispielsweise bei 60 Prozent des Schlusskurses vom anfänglichen Bewertungstag –, erhalten Investoren Bayer-Aktien. Der Anleger erleidet einen entsprechenden Verlust. Außerdem zu beachten: Bei dem HVB Bonus Pro Zertifikat handelt es sich um eine Schuldverschreibung des Emittenten, also der UniCredit Bank AG. Bei Insolvenz, also Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit, drohen hohe Verluste bis hin zum Totalverlust.

HVB BONUS PRO ZERTIFIKAT
Basiswert Bayer AG
ISIN/WKN DE000HVB15N5/HVB15N
Nennbetrag EUR 1.000,-
Letzter Bewertungstag 8.6.2020
Barriere 80 %*
Bonusbetrag EUR 1.150,-
Emissionspreis EUR 1.009,-**
Rückzahlungstermin 15.6.2020
Zeichnungsfrist  bis 11.7.2016 (14:00 Uhr***)
*vom Referenzpreis am anfa?nglichen Bewertungs­tag **inklusive Ausgabeaufschlag ***vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung
Zur Funktionsweise des Produkts hier
Weitere Informationen unter: onemarkets.de/HVB15N

Bildnachweis:

  • iStock : John Campus

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Bayer: dicker Fisch am Haken erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM