Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 01.07.: DAX stabilisiert sich. China- und US-Daten im Fokus!

30.06.2016

Hallo liebe Blog-Leser,

nach den Kurskapriolen Ende vergangener und Anfang dieser Woche beruhigen sich die Finanzmärkte allmählich wieder. Das spiegelt sich auch im Volatilitätsbarometer für den DAX®, VDAX® new wider. Der Index sank heute weiter unter 26 Punkte. Die erwartete Volatilität ist eines der primären Eckdaten zur Bestimmung des Optionsscheinpreises. Je höher die Kennzahl, umso teurer sind die Scheine und umgekehrt. Während die Scheine also am Freitag aufgrund der hohen impliziten Volatilität noch sehr teuer waren, werden sie nun wieder etwas günstiger. Bei Titeln wie der Deutsche Bank, thyssenkrupp, Commerzbank und den beiden Versorgern E.On und RWE ist die kurzfristige erwartete Volatilität immernoch sehr hoch. Dies ist unter anderem am Vola-Ranking bei onvista abzulesen.

Morgen stehen noch einige Wirtschaftsdaten aus China und den USA an. Sie könnten die Kurse noch entscheidend bewegen. Am Montag feiern die Amerikaner allerdings ihren Unabhängigkeitstag. Die Börsen werden also geschlossen sein und könnten auch morgen zu einem ruhigeren Handelstag führen.

Unternehmen im Fokus

Morgen werden Zahlen um US-Autoabsatz im Juni veröffentlicht. In den vergangenen Monaten ging der Absatz bei BMW, Mercedes und vor allem bei der Kernmarke VW in den USA teilweise kräftig zurück. Nur Audi und Porsche gaben im Mai kräftig Gas. Neben China zählt die USA zu den wichtigsten Wachstumsmärkten der deutschen Autobauer. Gute Zahlen könnten den Autobauern nach dem jüngsten Kurseinbruch positive Impulse geben.

Chartsignale

Bilfinger stabilisiert sich im Bereich von EUR 26. Chartanalysten haben nun die Hürde EUR 27,20 im Blick. Wird die Marke überschritten, könnte sich eine nachhaltige Trendwende abzeichnen. Nach den schwachen Ergebnissen beim US-Bankenstresstest sank die Aktie der Deutschen Bank zurück an die untere Begrenzung des Bollinger-Bands. Auf einen schnellen Turnaround zu spekulieren ist riskant. Dennoch lohnt es sich, die Aktie auf dem Radar zu behalten. Die Münchener Rück kann das Oktobertief zunächst verteidigen. Ein Trendwechsel läßt zwar noch auf sich warten. Oberhalb von EUR 180 könnten jedoch wieder einige Käufer einsteigen. Siemens bestätigte den Ausbruch über die 200-Tage-EMA-Durchschnittslinie und schickt sich nun an, den Gap vom vergangenen Freitag zu schließen.

Weitere Signale finden Sie auf unserem kostenlosen Tradingdesk (tradingdesk.onemarkets.de) unter dem neuen Feature „Trader Wingman“.wingman

Wichtige Termine

  • Japan – Tankan-Bericht, Q2
  • China – Caixin PMI Industrie für China, Juni
  • Deutschland –  Einzelhandelsumsatz, Mai
  • USA – Einkaufsmanagerindex Industrie, Juni
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe Vorwoche in Tsd
  • USA – Einkaufsmanagerindex Chicago Juni

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarke:  9.620/9.820 Punkte

Unterstützungsmarken: 9.160/9.240/9.430/9.500 Punkte

Der Widerstands bei 9.620 Punkten erwies sich erwartungsgemäß als ausgesprochen hartnäckig und bremste den Aufwärtsdrang des DAX®. Die Bullen sind jedoch keinesfalls auf dem Rückzug. Im Gegenteil. Sie halten den Aktienindex auf Erholungskurs. Oberhalb der Widerstandsmarke könnten gar noch einige Käufer dazustossen und den Index mittelfristig in den Bereich von 9.820 Punkten treiben. Der kurzfristige MACD signalisiert bereits eine Trendwende.

Trotz der jüngsten Erholung sollten Anleger nicht übermütig werden. Solange der Widerstand nicht nachhaltig überwunden ist, muss mit Rücksetzern bis 9.430 Punkten gerechnet werden.

Hilfe zur Bestimmung des Chance-Risiko-Verhältnisses des Trades und zur Suche des individuell passenden Produkts bietet ihnen das CRV-Trading-Tool auf dem onemarkets tradingdesk.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

20160630_DAX_short_
Betrachtungszeitraum: 27.04.2016 – 30.06.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20160630_DAX_long_

Betrachtungszeitraum: 01.07.2011 – 30.06.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: guidants.com

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out-Barrier in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU47P2 19,42 7.700 5,01 29.07.2016
DAX® Index HU4W7W 10,49 8.600 9,45 29.07.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 30.06.2016; 16:47 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out-Barriere in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU4XAP 16,93 11.300 9,45 29.07.2016
DAX® Index HU494P 7,00 10.300 12,93 29.07.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 30.06.2016; 16:48 Uhr

 

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 01.07.: DAX stabilisiert sich. China- und US-Daten im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM