Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 09.09.: DAX nach EZB-Entscheidung im Minus. Airbus und Lufthansa im Fokus!

08.09.2016

Hallo liebe Blog-Leser,

alles Warten war umsonst. Die Europäische Notenbank (EZB) beschloss auf ihrer 2-tägigen Sitzung am laufenden Programm festzuhalten und keine neuen Maßnahmen zu starten. „Unsere Geldpolitik ist absolut wirksam“, betonte EZB-Präsident Mario Draghi nach der Sitzung der EZB. „Es steht außer Frage, dass wir gewillt sind zu handeln, fähig sind zu handeln und die Möglichkeiten haben, das zu tun.“ Die Marktteilnehmer zeigten sich enttäscht und drückten die Aktienindizes am Nachmittag zeitweise deutlich nach unten. Im DAX® zählten Linde, Infineon und Siemens zu den größten Verlierern. Derweil hob die Aktie von Lufthansa nach den gestrigen Verlusten ab.

Nun richtet sich der Fokus auf die US-Notenbank. Nach den zuletzt schwachen US-Daten gehen viele Marktteilnehmer davon aus, das die Fed auf ihrer nächsten Sitzung noch nicht an der Zinsschraube dreht. In den kommenden Tagen werden sich eine Reihe von Notenbank-Präsidenten zu Wort melden. Möglicherweise gibt es Indizien. Bei den Einzelwerten lohnt derzeit der Blick auf die Aktien von Airbus, BMW und Hannover Rück.

Wichtige Termine

  • China: Verbraucherpreise, August
  • Europa – Treffen der Eurogruppe

Chartsignale

Airbus setzte den Höhenflug der vergangenen Tage fort und nimmt Kurs auf die Widerstandslinie bei EUR 56. Gelingt es dieses Level zu überfliegen besteht die Chance auf eine Aufwärtsbewegung bis EUR 60. Bildet BMW einen Schulter-Kopf-Schulter-Formation? Nach dem heutigen bearish engulfing nimmt die Aktie Kurs auf die Nackenelinie bei EUR 76,85. Wird dieses Level signifikant unterschritten erscheint eine Konsolidierung bis in den Bereich von EUR 70 möglich. Hannover Rück schiebt sich an die obere Begrenzung des seit Anfang Juli gebildeten Seitwärtstrends. Oberhalb von EUR 88 könnte  eine Trendwende starten. Den Ausbruch sollten Anleger jedoch abwarten. Infineon bestätigte den Ausbruch unter die Unterstützung bei EUR 14,75. Damit droht nun eine Konsolidierung bis in den Bereich der 38,2%-Retracementlinie bei EUR 14,10. Die Aktien von Fresenius SE, Bayer und Deutsche Lufthansa zeigen für die zurückliegenden drei Tage die größte relative Stärke unter den DAX®-Aktien.

Weitere Signale finden Sie auf unserem kostenlosen Tradingdesk (tradingdesk.onemarkets.de) unter dem neuen Feature „Trader Wingman“.wingman

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarke: 10.700/10.780/11.200 Punkte

Unterstützungsmarken: 10.500/10.580/10.600/10.620/10.650 Punkte

Zu Handelsbeginn testete der DAX® erneut die Widerstandsmarke bei 10.780 Punkten. Im weiteren Verlauf ging es jedoch deutlich abwärts. Nachdem die EZB am aktuellen Kurs festhält rutschte das Aktienbarometer sogar zeitweise unter die Kreuzunterstützung (200-Stunden-EMA-Durchschnittslinie, Aufwärtstrendlinie) bei 10.620 Punkten. Bis zum Handelsschluss konnte der Index jedoch einen großen Teil der Verluste wieder aufholen und schloss im Bereich von 10.700 Punkten. Unterhalb von 10.650 Punkten müssen Anleger mit einer erneuten Konsolidierung bis 10.550/10.600 Punkte rechnen. Gelingt es hingegen die Marke von  10.780 Punkten zu überwinden, hat der Index Potenzial bis zur 161,8%-Retracementlinie bei 11.200 Punkten.

Hilfe zur Bestimmung des Chance-Risiko-Verhältnisses des Trades und zur Suche des individuell passenden Produkts bietet ihnen das CRV-Trading-Tool auf dem onemarkets tradingdesk.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunden)

20160908_dax_short
Betrachtungszeitraum: 12.08.2016 – 08.09.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20160908_dax_long

Betrachtungszeitraum: 09.09.2011 – 08.09.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de
 

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out-Barrier in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU3Z3R 21,42 8.550 5,13 30.09.2016
DAX® Index HU5L93 10,47 9.650 10,88 30.09.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 08.09.2016; 17:25 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out-Barriere in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU505M 20,31 12.700 5,11 30.09.2016
DAX® Index HU3Z7Y 9,81 11.650 10,31 30.09.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 08.09.2016; 17:26 Uhr

 

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 09.09.: DAX nach EZB-Entscheidung im Minus. Airbus und Lufthansa im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM