Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Wochenausblick: DAX mit Wochenschlussrally. ADP-Bericht und Autowerte im Fokus!

30.09.2016

In der zurückliegenden Woche zeigten sich die Märkte äußerst Schwankungsfreudig. Der Ölpreis, Spekulationen um eine Zinserhöhung in den USA und die bevorstehende US-Wahl sorgte zeitweise für große Verunsicherung. Unter dem Strich verbuchte der DAX® im Wochenvergleich ein leichtes Minus. Zu den größten Verlierern zählten dabei die Aktien der Commerzbank und der Deutschen Lufthansa. Beim Frankfurter Bankhaus belasteten hohe Aufwendungen für den bevorstehenden Umbau des Konzerns. Die Airline sackte unter anderem ab, weil sich die OPEC-Länder auf eine Förderkürzungen einigten und der Ölpreis steigen könnte. Zudem stieß die geplante Vereinbarung mit Air Berlin bei den Investoren nicht auf Begeisterung. Bei den Nebenwerten zeigte sich LANXESS nach der geplanten Übernahme von Chemtura deutlich fester und bei Osram beflügelten Übernahmespekulationen.

Die kommenden Woche startet für deutsche Anleger mit einem Feiertag. Im Wochenverlauf kommen allerdings eine Reihe von Wirtschaftsdaten, die Einfluss auf den US-Zinskurs nehmen könnten und damit die Kurs deutlich bewegen können. Zudem sollten Anleger ein Auge auf Autowerte und die Banken werfen.

autosignatur_myone_direct

Unternehmen im Fokus

Anfang der Woche werden Zahlen zum US-Autoabsatz veröffentlicht. Zuletzt stotterten die Absätze der deutschen Autobauer BMW, Daimler und VW gehörig.

Nach der Pressekonferenz am Freitag zur künftigen Konzernstrategie wird Commerbank-Chef Martin Ziele am Dienstag den Analysten und Investoren auf dem Capital Markets Day Rede und Antwort stehen. Zum Wochenschluss zeigte die Aktie der Deutschen Bank eine rasante Achterbahnfahrt. Zunächst tauchte das Papier unter EUR 10, um anschließend auf Wochensicht sogar im Plus zu landen. Hintergrund der Erholung sind Meldungen wonach die Strafzahlungen in den USA möglicherweise deutlich geringer ausfallen als die vor einigen Wochen geforderten 14 Mrd. Dollar. Die beiden Banktitel werden also auch in der kommenden Woche im Fokus der Anleger stehen.

Die Aktie von Linde profitierte im Wochenverlauf erneut von Fusionsspekulationen mit dem US-Konzern Praxair und die Aktie von BASF wurde von der Erholung des Ölpreises beflügelt. Wenngleich historische Betrachtungen kein Indiz für künftige Entwicklungen sich, zählen die beiden Chemiewerte in den ersten neun Monate des Jahres zu den zehn stärksten Aktien im DAX®.

Ende kommender Woche kommt die RWE-Tochter Innogy an die Börse.

Wichtige Termine

  • 03.10.: Deutsche Börsen feiertagsbedingt geschlossen
  • 03.10.: Japan – Tankan-Bericht, Q3
  • 05.10.:Deutschland – Markit Services und Composite Einkaufsmanagerindex Deutschland für September
  • 05.10.: Europa – Markit Services und Composite Einkaufsmanagerindex für die Euro-Zone, September
  • 05.10.: USA – ADP-Arbeitsmarktbericht
  • 05.10.: USA – Auftragseingang Industrie, August
  • 06.10.: USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 1. Oktober
  • 07.10: USA – Arbeitsmarktbericht, September

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 10.560/10.600/10.700/10.785 Punkte

Unterstützungsmarken:  10.100/10.300/10.430/10.460 Punkte

Der DAX® zeigte zum Wochenschluss einen starken Rebound und schob sich nachbörslich über 10.500 Punkte. Die 300-Punkte vom Tagestief muss erst einmal verdaut werden. Gelingt es, das Momentum zu halten und die Hürde bei 10.560 Punkte (61,8%-Retracementlinie) zu überwinden besteht die Chance auf eine Fortsetzung der Erholung bis 10.600/10.700 Punkte. Konsolidierungen bis 10.430 Punkte könnten derweil für Swing-Trader Chancen eröffnen. Die Bären dürften frühestens unterhalb von 10.430 Punkten wieder das Ruder in die Hand nehmen.

Hilfe zur Bestimmung des Chance-Risiko-Verhältnisses des Trades und zur Suche des individuell passenden Produkts bietet ihnen das CRV-Trading-Tool auf dem onemarkets tradingdesk.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunden)

bildschirmfoto-2016-09-30-um-20-48-40
Betrachtungszeitraum: 07.09.2016 – 30.09.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20160930_dax_long

Betrachtungszeitraum: 01.10.2011 – 30.09.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out-Barrier in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU5RQP 19,45 8.600 5,41 31.10.2016
DAX® Index HU5RRV 9,46 9.600 11,11 31.10.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 30.09.2016; 20:56 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out-Barriere in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU51TN 21,83 12.700 4,84 31.10.2016
DAX® Index HU5RTV 11,84 11.700 8,93 31.10.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 30.09.2016; 20:58 Uhr

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Wochenausblick: DAX mit Wochenschlussrally. ADP-Bericht und Autowerte im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM