Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Euro/Dollar nimmt Kurs auf Jahrestief!

21.10.2016

Der Euro/Dollar-Kurs ist im Sinkflug. Dabei bekommt der Wechselkurs von zwei Seiten Druck. Zum einen bestätigte die EZB gestern nach ihrer turnusmäßigen Sitzung, dass sie bis auf weiteres an der Niedrigzinspolitik festhalten wird. Gleichzeitig ist es nur eine Frage der Zeit, wann die US-Notenbank die Zinsen erhöht. Das Ergebnis ist eine Ausweitung des Rendite-Gaps bei Anleihen. Während beispielsweise langfristige Bundesanleihen knapp über der Nulllinie rentieren, bekommen Anleger für vergleichbare US-Papiere 1,75 Prozent. Der Renditeaufschlag für US-Anleihen stärkt derzeit den Dollar gegenüber dem Euro. Eine Ende des divergierenden Kurses der beiden Notenbanken ist nicht in Sicht.

autosignatur_myone_direct

Chartausblick: Euro/Dollar-Wechselkurs

  • Widerstandsmarke: 1,096/1,105/1,12/1,148 USD
  • Unterstützungslinie:  1,05/1,08 EUR

Der Euro/Dollar-Wechselkurs pendelt nun schon seit Anfang 2015 in einer Range zwischen 1,05 Dollar und 1,148 Dollar pro Euro. Gestern fiel der Kurs unter das Julitief. Damit wurde aus technischer Sicht ein weiteres Rückfallrisiko auf 1,08 und weiteren Verlauf 1,05 Dollar ausgelöst. Die Bullen dürften frühestens oberhalb von 1,105 das Ruder überwunden.

Euro/Dollar im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

20161021_euro_dollar_short

Betrachtungszeitraum: 20.10.2015 – 21.10.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Euro/Dollar im Wochenchart: 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

20161021_euro_dollar_long

Betrachtungszeitraum: 22.10.2011 – 21.10.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Mit dem HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants und auf dem tradingdesk von onemarkets können Sie per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Investmentmöglichkeiten

Call-Optionsschein auf Euro/Dollar für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie.

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in USD Hebel finaler Bewertungstag
Euro/Dollar HU64MJ 2,06 1,08 48,45 14.12.2016
Euro/Dollar HU6WL6 1,50 1,09 66,11 14.12.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 21.10.2016; 09:00 Uhr

Put-Optionsschein auf Euro/Dollar für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie.

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreisin EUR Hebel finaler Bewertungstag
Euro/Dollar HU6HWM 1,22 1,09 81,82 14.12.2016
Euro/Dollar HU6WTG 0,71 1,075 138,65 14.12.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 21.10.2016; 9:03 Uhr

Produkte auf Euro/Dollar und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Euro/Dollar nimmt Kurs auf Jahrestief! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM