Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 03.11.: DAX weiter im Abwärtssog, Lufthansa mit Gewinnsprung

02.11.2016

Hallo liebe Blog-Leser,

die Stimmung am deutsche Aktienmarkt bleibt angeschlagen. Der wieder stärkere Euro und die Aussicht auf einen möglichen Wahlsieg von Donald Trump bei der US-Präsidentschaftswahl in der kommenden Woche ließen den DAX® am Mittwoch unter die Marke von 10.400 Punkten rutschen.

Am Mittwochabend steht zunächst noch der Zinsentscheid der US-Notenbank an. Beobachter rechnen angesichts der bevorstehenden Präsidentschaftswahl nicht damit, dass die US-Währungshüter bereits heute an der Zinsschraube drehen werden. Eine Leitzinserhöhung im Dezember gilt aber als relativ wahrscheinlich. Im Anschluss an den heutigen Zinsentscheid gibt es keine Pressekonferenz mit Fed-Präsidentin Janet Yellen.

 

autosignatur_myone_direct

Unternehmen im Fokus

Eine Umstellung bei der Altersvorsorge der Flugbegleiter hat der Lufthansa im dritten Quartal einen kräftigen Gewinnsprung beschert.  Unter dem Strich erhöhte sich der Überschuss um rund 79 Prozent auf 1,4 Mrd. Euro. Der Umsatz ging allerdings um ein Prozent auf 8,8 Mrd. Euro zurück. Der bereinigte operative Gewinn fiel um sechs Prozent auf 1,15 Mrd. Euro. Der Billigflieger Ryanair kündigte am Mittwoch an, künftig auch Flüge ab dem Frankfurter Flughafen anzubieten. Damit setzt die irische Airline die Lufthansa auch an ihrem größten Drehkreuz zunehmend unter Druck.

Die deutschen Autobauer haben im Oktober auf dem US-Markt einen deutlichen Absatzrückgang verbucht. So brachen die Verkäufe von Volkswagen und BMW jeweils um über 18 Prozent im Vergleich zum gleichen Vorjahresmonat ein. Bei Daimler belief sich das Minus nur auf ein Prozent. Audi und Porsche konnten ihren Absatz sogar um 0,1 bzw. 10,7 Prozent steigern.

Wichtige Termine

  • 13:00 Uhr GB: BoE-Zinsentscheid
  • 13:30 Uhr USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe
  • 13:30 Uhr USA: Produktivität ex Agrar Q3 (vorläufig)
  • 15:00 Uhr USA: Auftragseingang Industrie September
  • 15:00 Uhr USA: ISM-Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor Oktober

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 10.450/10.490/10.590/10.630 Punkte

Unterstützungsmarken: 10.345/10.198/10.050/10.000 Punkte

Der DAX® kam auch heute nicht zur Ruhe. Nach dem Abverkauf an Allerheiligen setzte der Index seine Abwärtsbewegung fort. Bereits zum Handelsstart wurde mit einer Kurslücke die wichtige Unterstützungszone um 10.500 Punkte unterschritten. Eine zweite Kurslücke im Chart ist damit geschlossen. Das markante Zwischentief bei 10.349 Punkten stellt nun die nächste Anlaufmarke im Chart dar. Sollte auch hier eine Stabilisierung ausbleiben, droht der komplette Abverkauf der Aufwärtsbewegung von Mitte Juli bis Mitte August. Das hieße, der DAX® dürfte auf 10.189 Punkte und im weiteren Verlauf in den Zielbereich zwischen 10.050 und 10.000 Punkten nachgeben.

Erholungen treffen bereits bei 10.450 Punkten auf Widerstand und dürften es sehr schwer haben, über 10.490/10.500 Punkte hinauszukommen. Prozyklische Kaufsignale sind sowieso derzeit zu weit entfernt, als dass sie Erwähnung finden sollten. Erst einmal geht es um eine erfolgreiche Stabilisierung des Index, die derzeit noch nicht zu erkennen ist.

Hilfe zur Bestimmung des Chance-Risiko-Verhältnisses des Trades und zur Suche des individuell passenden Produkts bietet ihnen das CRV-Trading-Tool auf dem onemarkets tradingdesk.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

chart-02112016-1714-dax
Betrachtungszeitraum: 28.09.2016 – 02.11.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

DAX® in Punkten; Monatschart (1 Kerze = 1 Monat)

chart-02112016-1715-dax

Betrachtungszeitraum: 01.11.2011 – 01.11.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out-Barrier in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU58H1 18,92 8.500 5,51 30.11.2016
DAX® Index HU58J7 8,93 9.500 11,68 30.11.2016
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 02.11.2016; 17:10 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out-Barriere in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU58NE 22,39 12.600 4,62 30.11.2016
DAX® Index HU58L8 12,38 11.600 8,36
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 02.11.2016; 17:12 Uhr

Oder emittieren Sie einfach ihr eigenes DAX®-Produkt mit my.one direct. Infos unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

 

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 03.11.: DAX weiter im Abwärtssog, Lufthansa mit Gewinnsprung erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM