Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Wochenausblick.: DAX stürmt auf Jahreshoch. Fed und ZEW im Fokus!

09.12.2016

Obwohl die Mehrheit der Italiener gegen eine Verfassungsreform stimmten, wich mit dem Ergebnis die Unsicherheit unter den Anlegern. Der DAX® schraubte sich in der abgelaufenen Woche über 6,7 Prozent nach oben. Die Nebenwerteindizes folgten mit einem Aufschlag zwischen 3,9 Prozent (TecDAX®) und 5,5 Prozent (MDAX®).

Zu den größten Gewinnern im DAX® zählten die Banken (Renditeanstieg am Anleihenmarkt, Klarheit in Italien), Automobilwerte (niedriger Euro/Dollar-Kurs, gute Daten aus China) sowie der Stahl- und Industriekonzern thyssenkrupp (Fusionspläne mit Tata Steel Europe, Sparprogramm). Bei den Nebenwerten fielen unter anderem GfK (Einstieg des Finanzinvestors KKR), Morphosys (Erfolg mit Studie mit einem Krebsmedikament), SMA Solar (Großauftrag aus Indien) mit überdurchschnittlichen Gewinnen auf. Derweil standen auch noch die Aktien von Aixtron und Siltronics im Fokus der Anleger. Beide Konzern standen auf der Einkaufsliste chinesischer Unternehmen. In beiden Fällen wurde das Kaufangebot zurückgezogen bzw. die Verhandlungen beendet.

In der kommenden Woche steht der ZEW-Index sowie die Sitzung der amerikanischen Notenbank im Fokus der Anleger. Es wird zwar von den meisten Experten mit einer Zinserhöhung gerechnet. Dennoch werden die Investoren bei der anschließenden Pressekonferenz genau zuhören. ob möglicherweise zeitnah mit (weiteren) Schritten zu rechnen ist. Zudem sollten Anleger weiterhin die Aktien der Autobauer und Banken im Blick haben.

Trader aufgepasst:

Am 30. Januar 2016 findet im Traderhotel in Lohr ein Einsteiger-Seminar mit Adrian Schmid und Ajder Valiev vom Handelsbüro Berlin statt. Unterstützt werden sie dabei von Richard Pfadenhauer, Experte für Hebelprodukte bei HVB onemarkets. Weitere Infos gibt es unter:

https://www.onemarkets.de/de/service/webinare-messen/seminar-start-in-den-profitablen-handel.html

Unternehmen im Fokus

In der kommenden Wochen wird Aurubis die Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2015/16 vorlegen. Angesichts der vorübergehenden Stilllegung des Werks in Pirdop wird mit einem deutlichen Gewinnrückgang gerechnet. Die Umbauarbeiten sind allerdings längst abgeschlossen, so dass für das laufende Geschäftsjahre mit einem deutlichen Gewinnwachstum zu rechnen ist. Möglicherweise gibt es in der kommenden Woche eine erste Prognose.

In der nächsten Woche sollten Investoren zudem die Autoaktien im Blick haben. Schließlich meldet der europäische Automobilverband ACEA die Pkw-Neuzulassungen für November. In der abgelaufenen Woche zählten die Aktien von BMW und Daimler zu den größten Gewinnern im DAX®.

Charttechnische Signale

  • Fuchs Petrolub – Ausbruch aus dem Seitwärtstrend long
  • Merck – charttechnischer Widerstand, MACD long
  • Rocket Internet – Ausbruch aus dem Seitwärtstrend, MACD long
  • Siemens – neues 52-Wochenhoch
  • Wirecard – Candlestick Hammer

Wichtige Termine

  • 13.12.: China – Industrieproduktion, November
  • 13.12.: Deutschland – Verbraucherpreisindex und harmonisierter Verbraucherpreisindex, November
  • 13.12.: Deutschland – ZEW-Konjunkturerwartungen Deutschland für Dezember
  • 14.12.: USA – Abschlusstag der Sitzung des Offenmarktausschusses der Federal Reserve Bank (Fed), Begleittext zum Zinsentscheid und Konjunkturprojektion (20:00), PK (20:30)
  • 14.12.: Japan – Tankan-Bericht, Q4
  • 14.12.: Europa – Industrieproduktion Euro-Zone, Oktober
  • 14.12.: USA – Industrieproduktion, November
  • 15.12.: Deutschland – Markit Einkaufsmanagerindex Deutschland (Industrie, Service, Composite) für Dezember
  • 15.12.: USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 10. Dezember
  • 15.12.: USA – Industrieindex Philly Fed, Dezember

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 11.390 Punkte

Unterstützungsmarken: 10.600/10.650/10.800/10.900/ 11.120 Punkte

Der DAX® schleicht an der Obergrenze des Bollinger-Bands nach oben. Die nächste Hürde liegt bei 11.390 Punkten. Angesichts der 800-Punkterallye in der abgelaufenen Woche ist zwar mit einer Pause oder gar einer Konsolidierung bis 11.000 Punkte zu rechnen. Der Doji zum Wochenschluss ist möglicherweise ein erstes Indiz. Ein weiteres Anzeichen gibt es jedoch frühestens unterhalb von 11.120 Punkten. Solange diese Level hält besteht durchaus die Chance auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung. Die Bullen haben das Zepter derzeit fest in der Hand und Kursschwäche dürfte für Zukäufe genutzt werden.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

20161209_dax_short
Betrachtungszeitraum: 22.09.2016 – 09.12.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20161209_dax_long

Betrachtungszeitraum: 10.12.2010 – 09.12.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out-Barrier in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU6ZL0 26,12 8.600 4,27 31.01.2017
DAX® Index HU6ZM6 16,11 9.600 6,89 31.01.2017
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 09.12.2016; 17:28 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out-Barriere in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU67DP 16,14 12.800 7,05 31.01.2017
DAX® Index HU6ZQM 6,15 11.700 18,86 31.01.2017
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 09.12.2016; 17:29 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Turbo Classic-Optionsscheine finden Sie hier bei onemarkets TV.

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes DAX®-Produkt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

 

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Wochenausblick.: DAX stürmt auf Jahreshoch. Fed und ZEW im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM