Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Steuer: Experten geben Auskunft

21.12.2016

„Nur zwei Dinge auf dieser Welt sind uns sicher: der Tod und die Steuer“, das wusste schon Benjamin Franklin. Doch während das eine etwas Endgültiges hat, unterliegt das andere ständigen Veränderungen. Nachfolgend informieren Sie Steuerberater Thomas Wagner und Rechtsanwalt Norbert Seidl über zwei Neuigkeiten aus dem Steuerdschungel.

onemarkets MagazinAnrechnung von Kapitalertragsteuer

Zur Verhinderung von Steuergestaltungen wurden rückwirkend zum 1. Januar 2016 erweiterte Voraussetzungen für die Anrechnung von Kapitalertragsteuer bei inländischen Beteiligungserträgen geschaffen, wenn diese 20.000 Euro im Jahr übersteigen oder der Anleger nicht mindestens seit einem Jahr wirtschaftlicher Eigentümer der entsprechenden Wertpapiere ist. Betroffen sind hiervon im Wesentlichen Dividenden inländischer börsennotierter Aktiengesellschaften.

Beantragen Anleger im Rahmen ihrer Einkommen- oder Körperschaftsteuerveranlagung die Anrechnung der einbehaltenen Kapitalertragsteuer oder wurde von einem Steuerabzug Abstand genommen, müssen sie eine Mindesthaltedauer von 45 Tagen um den Ausschüttungsstichtag sowie ein selbst getragenes Wertänderungsrisiko der entsprechenden Wertpapiere in Höhe von mindestens 70 Prozent nachweisen können. Andernfalls verweigert das Finanzamt die Anrechnung in Höhe von drei Fünftel (15 Prozent) der einbehaltenen Kapitalertragsteuer. Bei einer Abstandnahme vom Steuerabzug muss der Anleger in den betroffenen Fällen den Steuerbetrag selbst an das Finanzamt zahlen. Für Privatanleger sollten sich aus der Neuregelung jedoch im Allgemeinen keine Auswirkungen ergeben. Bei diesen unterbleibt in aller Regel aufgrund der Abgeltungsteuer eine Einkommensteuerveranlagung der Kapital­erträge. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Steuerberater.

Austausch von Steuerdaten

Mit dem „Foreign Account Tax Compliance Act“ (FATCA) hat der internationale Steuerdatenaustausch eine neue Dimension erreicht. Die USA wollen hiermit Informationen über die Auslandseinkommen US-steuerpflichtiger Personen erhalten. Für diesen Zweck haben die USA mit zahlreichen Ländern, zu denen auch Deutschland gehört, ein Abkommen geschlossen, welches die Finanzinstitute verpflichtet, alle ihre Kunden auf einen möglichen US-Steuerstatus zu überprüfen. Dies geschieht grundsätzlich über eine Selbstauskunft des Kunden. Ergibt diese einen US-Steuerstatus, müssen die Finanzinstitute dessen Daten nebst Angaben zu dessen Finanzkonten der deutschen Finanzverwaltung mitteilen. Von dort werden die Informationen an den US-Fiskus übermittelt.

Das FATCA-Regime hat mit dem Common Reporting Schema der OECD einen prominenten Nachahmer erhalten, welches auch Eingang in die EU-Amtshilferichtlinie gefunden hat und nunmehr die Grundlage für einen globalen Steuerdatenaustausch bildet. Die Finanzinstitute in den teilnehmenden Staaten müssen für diesen Zweck die steuerliche Ansässigkeit von ihren Kunden erfragen. Befindet sich diese in einem anderen teilnehmenden Staat, sind auch hier die Finanzinstitute zur Mitteilung der Kundendaten nebst Angaben zu den unterhaltenen Finanzkonten verpflichtet. In Deutschland wird diese Mitteilung erstmalig für das Jahr 2016 erfolgen. Weitere Fragen hierzu beantwortet Ihr Steuerberater.

Bildnachweis:

  • iStock : Ljupco

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Steuer: Experten geben Auskunft erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM