Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Wochenausblick: DAX fester. ifo, Trump und Bilanzen im Fokus!

17.02.2017

Die Anleger sind weiter hin- und hergerissen zwischen den potenziellen Plänen von US-Präsident Donald Trump und den bevorstehenden Wahlen in den Niederlanden und vor allem in Frankreich (langfristige französische Anleihen notieren bereits mit einem deutlichen Renditeaufschlag gegenüber Bundesanleihen). Dass Unternehmen dies und jenseits des Atlantiks derzeit ihre Zahlenwerk für 2016 vorlegen geht fast unter.

Kommende Woche geht der Datenreigen weiter. Zudem werden Daten zum ifo-Geschäftsklimaindex und US-Arbeitsmarkt erwartet. Der Fokus wird allerdings vor allem auf Donald Trump liegen. „Wir werden etwas ankündigen, ich würde sagen in den nächsten zwei oder drei Wochen, das in Sachen Steuer phänomenal sein wird und unsere Luftfahrt-Infrastruktur voranbringt“, sagte Trump am Donnerstag den 9. Februar in Washington. Die erste Woche ist vorbei. Möglicherweise gibt es nächste Woche erste Details zu den Wirtschaftsplänen. Der Handelsauftakt könnte derweil etwas ruhiger Ausfallen, denn in den USA ist Montag ein Feiertag.

Anleger und Trader aufgepasst:

Vielen Investoren ist es längst aufgefallen. Ein Großteil der Emittenten stellt für Indexzertifikate auf die Performanceindizes von DAX®, MDAX®, TecDAX® und SDAX® nur noch Rücknahmepreise. Die DAX®-Familie wurde nun erweitert. So können Anleger wieder investieren. Mehr Informationen finden Sie unter.

Unternehmen im Fokus

In der kommenden Woche werden unter anderem Aareal, Airbus, Aixtron, BASF, Bayer, BHP Billiton, Covestro, Dialog Semiconductor, Fielmann, Fresenius, Gerry Weber, Henkel, MTU Aero Engines, Pfeiffer Vacuum, ProSiebenSat.1 und Telefonica Deutschland Zahlen zum abgelaufenen Quartal veröffentlichen.

Zu den Stars der abgelaufenen Woche zählten unter anderem Deutsche Lufthansa (Tarifeinigung mit der Gewerkschaft Cockpit, gute Zahlen des Konkurrenten AirFrance KLM), Henkel (Activistischer Investor steigt bei Procter & Gamble, Fusionsspekulationen Kraft Heinz/Unilever), Hugo Boss (Einstieg von Albert Frere) und Stada (Mehrere Kaufinteressenten). Die beiden letztgenannten Werte steuerten dazu bei, dass der Solactive German Mergers & Acquisitions Performance Index ein neues Allzeithoch markierte.

Wichtige Termine

  • 20.02.: USA- Börsen feiertagsbedingt geschlossen
  • 20.02.: Europa – Verbrauchervertrauen Euro-Zone, Februar
  • 21.02.: Europa – Treffen der EU-Finanzminister
  • 21.02.: Deutschland – Markit Einkaufsmanagerindex Deutschland (Industrie, Service, Composite) für Februar
  • 21.02.: Europa – Markit Einkaufsmanagerindex Euro-Zone (Industrie, Service, Composite) für Februar
  • 22.02.: Deutschland – Ifo-Geschäftsklimaindex für Deutschland, Februar
  • 22.02.: USA – US-Notenbank veröffentlicht Protokoll der Sitzung des Offenmarktausschusses vom 31. Jan / 1. Feb.
  • 23.02.: Deutschland – Gfk-Konsumklimaindex für Februar
  • 23.02.: USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 18. Februar
  • 24.02.: USA – Uni Michigan Verbrauchervertrauen, Februar

 

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 11.800/11.880/12.000/12.400 Punkte

Unterstützungsmarken: 11.400/11.530/11.630/11.700/11.750 Punkte.

Nach einem schwachen Auftakt und dem mehrfachen Test der Unterstützung bei 11.700 Punkte konnte sich der DAX® am Nachmittag wieder etwas erholen. Zum Wochenschluss schob sich der Index fast an die 11.800 Punktemarke. Gelingt es dieses Level kommende Wochen zu überwinden ist der Weg aus technischer Sicht frei bis 11.800 und im weiteren Verlauf bis 12.000 Punkte. Die Bären dürften frühestens unterhalb von 11.700 Punkten wieder Oberwasser bekommen.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

20170217_DAX_short
Betrachtungszeitraum: 11.11.2016 – 17.02.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20170217_DAX_long

Betrachtungszeitraum: 18.02.2012 – 17.02.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out-Barrier in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU6FJC 25,01 9.300 4,75 31.03.2017
DAX® Index HU7K87 14,02 10.400 8,51 31.03.2017
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 17.02.2017; 21:09 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out-Barriere in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU7X54 20,26 13.800 5,77 31.03.2017
DAX® Index HU6JAB 9,26 12.700 12,49 31.03.2017
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 17.02.2017; 21:10 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Turbo Classic-Optionsscheine finden Sie hier bei onemarkets TV.

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes DAX®-Produkt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

 

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Wochenausblick: DAX fester. ifo, Trump und Bilanzen im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM