Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 28.4.: DAX bleibt lustlos. Bayer, Commerzbank und K+S im Fokus!

27.04.2017

Die Börsen dümpeln weiter vor sich hin. Weder Donald Trumps Steuerkonzept noch gute Unternehmensergebnisse oder EZB-Chef Mario Draghis Pressekonferenz nach der turnusmäßigen EZB-Sitzung lieferten entscheidende Impulse für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung. Einmal mehr richtete sich der Fokus auf Einzelwerte. Heute waren es unter anderem die Aktien von BASF, Bayer und Deutsche Bank, Deutsche Lufthansa und Fielmann die auf die Veröffentlichung der Ergebnisse zum abgelaufenen Quartal reagierten.

Am Rohstoffmarkt zeigt Öl erneut deutlich Abschläge. Meldungen von Thomson Reuters zufolge arbeitet die OPEC gerade an Möglichkeiten, um die global überdurchschnittlich hohen Lagerbestände zu senken. Im Rahmen dessen wird mit Blick auf das OPEC-Treffen Ende Mai über eine Fortsetzung der Förderquotensenkung spekuliert. Im Herbst 2016 ist eine entsprechende Vereinbarung getroffen worden.

Morgen werden zahlreiche Unternehmens Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal vorlegen oder zur Hauptversammlung laden.

Trader und Anleger aufgepasst:

Das neue onemarkets kompakt ist da! Darin lesen Sie unter anderem einen Beitrag zum Comebacker des Jahres und wieso Spanien nicht nur eine Urlaubsreise wert ist! Alles weitere finden Sie unter: blog.onemarkets.de/magazin

Unternehmen im Fokus

Morgen werden Deutsche Euroshop und Tele Columbus ihren Geschäftsbericht 2016 vorlegen. Chevron, General Motors Linde, MTU Aero Engines und Sanofi veröffentlichen Zahlen zum abgelaufenen Quartal. Bayer, Deutsche Post, und Merck KGaA laden zur Hauptversammlung ein.

Charttechnische Signale

  • Commerzbank – slow stochastic short. Schließt sich das Gap nun?
  • K+S – Potash-Zahlen helfen der Aktie auf die Sprünge. mit bullish engulfing 10- und 20-Tage-Durchschnittslinie geknackt
  • Rational – Anstieg über das Jahreshoch. Nächste Widerstandsmarke bei EUR 480.
  • thyssenkrupp – Rücksetzer unter die Unterstützung von EUR 22,10

Zahlreiche Titel wie Allianz, Deutsche Telekom und SAP bilden derzeit einen Seitwärtstrend. Wer von einer Fortsetzung des Seitwärtstrends partizipieren will, sollte einen Blick auf Inline-Optionsscheine werfen.

Wichtige Termine

  • Japan – Industrieproduktion, März
  • Deutschland – Einzelhandelsumsatz, März
  • Europa – Verbraucherpreise Euro-Zone, April
  • USA – BIP Q1, erste Schätzung
  • USA – Einkaufsmanagerindex Chicago, April

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken:  12.730/13.500/14.400 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.220/12.270/12.320/12.440 Punkte

Nach einem schwachen Auftakt zu Handelsbeginn bildete der DAX® erneut einen Boden im Bereich von 12.430 Punkten ehe er sich zeitweise auf 12.475 Punkte nach oben schwang. Damit bleibt der kurzfristige Seitwärtstrend intakt. Trader sollten einen Ausbruch aus der Range 12.440/12.480 Punkte abwarten. Gelingt der Ausbruch über 12.480 Punkte hat der Index mittelfristig aus technischer Sicht weiteres Potenzial bis in den Bereich der kurzfristigen 161,8%-Retracementlinie bei rund 12.730 Punkten und im weiteren Verlauf bis 13.500 Punkte. Kippt der Index unter 12.400/12.440 Punkte droht derweil eine Konsolidierung bis 12.320 Punkte.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 28.03.2017 – 27.04.017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 28.04.2011 – 27.04.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Faktorzertifikat (long) auf den jeweiligen DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Hebel Finaler Bewertungstag
LevDAX® x3 (TR) Index HW03DL 50,02 3,00 Open End
LevDAX® x8 (TR) Index HU94Q1 76,70 8,00 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 27.04.2017; 17:44 Uhr

Faktorzertifikat (short) auf den jeweiligen DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Hebel Finaler Bewertungstag
ShortDAX® x3 (TR) Index HW03DS 32,48 3,00 Open End
ShortDAX® x8 (TR) Index HU94Q8 24,22 8,00 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 27.04.2017; 17:44 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Faktorzertifikate finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes DAX®-Produkt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

 

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 28.4.: DAX bleibt lustlos. Bayer, Commerzbank und K+S im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM