Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

GEA Group – Reorganisation zeigt erste Wirkung!

31.05.2017

Die Aktie von GEA Group pendelt nun seit fast drei Jahren in einer Range zwischen EUR 33 und EUR 47 (mit kurzen  Ausreißern nach oben und unten). Im Herbst vergangenen Jahres deutete sich ein Ausbruch nach oben an. Dann wartete der im MDAX® notierte Konzern allerdings mit einer Gewinnwarnung auf und schickte die Aktie damit nach Süden. Verdaut ist diese Warnung noch nicht. Die Zahlen zum ersten Quartal 2017 zeigen allerdings ein Wachstum beim Umsatz und EBIT gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Ein großer Teil der Analysten räumt dem Maschinenbauer nach Angaben von Thomson Reuters mittelfristig die Chance auf eine Kurserholung ein.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade-Aktion bei ING Diba, maxblue, hello bank und S-broker. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

GEA Group zählt nach eigenen Angaben zu den größten Anbietern von Prozesstechnik und Komponenten für die Nahrungsmittelindustrie. Rund ein Drittel des Umsatzes erwirtschaftet GEA Group mit Anlagen für die Milchproduktion und -verarbeitung – vom Melkzentrum und Güllemanagement bis hin zu Anlagen für die Milchabfüllung sowie Butter- und Käseherstellung. Knapp 40 Prozent des Umsatzes macht GEA mit der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie. So kommt nach eigenen Angaben jede dritte Kafffeeverarbeitungslinie von GEA Group und rund jeder zweite Liter Bier wird mithilfe von GEA Komponenten gebraut.

In den zurückliegenden fünf Jahren wurde der Konzern kräftig umgebaut. Dabei wurde die Zahl der Sparten auf zwei reduziert und unter anderem das Wärmetauschergeschäft verkauft. Das Ziel des Programms „fit for 2020“ ist es, den Umsatz um durchschnittlich vier bis sechs Prozent und die Gewinnspanne auf 13 bis 16 Prozent zu steigern. Dabei setzt das Unternehmen zum einen auf eine erhöhte Effizienz und Standardisierung von Steuerungsfunktionen ihrer Anlagen. Gleichzeitig sollen regionale Wachstumschancen stärker genutzt werden. So steuern Schwellenländer bisher nur 38 Prozent zum Gesamtumsatz bei. Durch eine stärkere Präsenz soll der Anteil gesteigert werden. Wie der solide Auftragseingang aus Europa im ersten Quartal zeigt, bestehen für GEA auch in den etablierten Märkten Wachstumschancen. Katalysatoren sind unter anderem neue Produkte. Allein in Deutschland gibt es rund 2.000 neue Nahrungsmittelprodukte pro Jahr. Dies und der Wunsch der Kunden die Effizienz der Rohstoffe, wie beispielsweise den Wasserverbrauch, stetig zu steigern stützt die Nachfrage nach neuen Anlagen oder Umrüstungen in den etablierten Märkten.

Mit einem KGV von 16,7 und einer Dividendenrendite von 2,6 Prozent (Quelle: Thomson Reuters) ist die Aktie moderat bewertet. Dass die Ausschüttungsquote auf 40 bis 50 Prozent angehoben wird, kommt bei Analysten derweil gut an. Zudem wurde ein Aktienrückkaufprogramm gestartet.

Frei von Risiken ist die Aktie dennoch nicht. Die geopolitischen Unsicherheiten könnten jedoch zu einer Abschwächung der Nachfrage führen. Zudem hängt der Konzern stark von der Milchindustrie ab. 2016 zeichnete sich eine deutliche Entspannung in der Milchkrise ab. Wie nachhaltig die Erholung ist, bleibt jedoch noch abzuwarten. Dies und eine Korrektur des Gesamtmarkts könnten die Aktie unter Druck setzen.

GEA Group

  • Widerstände: 37,50/38,60/42,20 EUR
  • Unterstützungen: 32,90/36,40 EUR

Die Aktie von GEA Group bildet mittelfristig einen Seitwärtstrend. Kurzfristig deutet die Aktie eine Bodenbildung auf Höhe der 61,8%-Retracementlinie bei EUR 36,40 an. Solange das Level hält besteht die Chance auf eine technische Erholung bis EUR 37,50. Viele Bullen werden allerdings warten bis auch diese Marke überwunden und damit der Ausbruch aus dem kurzfristigen Abwärtstrend gelungen ist. Dann eröffnet sich Potenzial bis 38,60/42,20. Kippt die Aktie hingegen unter 36,40 droht eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung bis EUR 32,90.

Hilfe zur Bestimmung des Chance-Risiko-Verhältnisses des Trades und zur Suche des individuell passenden Produkts bietet ihnen das CRV-Trading-Tool auf dem onemarkets tradingdesk.

GEA Group in EUR im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 29.09.2016 – 31.05.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

GEA Group in EUR im Wochenchart: 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.06.2012 – 31.05.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Call Optionsschein auf GEA Group für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in Euro Hebel letzter Bewertungstag
GEA Group HW22H7 0,45 34,00 8,17 13.12.2017
GEA Group HU787J 0,25 38,00 14,70 13.12.2017
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 31.05.2017; 10:26 Uhr

Put Optionsschein auf GEA Group für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in Euro Hebel letzter Bewertungstag
GEA Group HU79TE 0,38 38,00 9,35 13.12.2017
GEA Group HU79TF 0,27 36,00 13,03 13.12.2017
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 31.05.2017; 10:28 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Optionsscheinen finden Sie hier bei onemarkets-TV.

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes DAX®-Produkt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

 

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag GEA Group – Reorganisation zeigt erste Wirkung! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM