Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 28.7.: DAX knickt ein. Deutsche Bank und US-BIP im Fokus!

27.07.2017

Die Quartalszahlen der deutschen Unternehmen kamen bei den Anlegern heute nicht gut an. Die Deutsche Bank meldete einen Gewinnrückgang und stellt die Dividende für das laufende Geschäftsjahr in Frage. Bayer musste nicht zuletzt aufgrund eines schwachen Pflanzenschutzgeschäfts die Ziele für das Gesamtjahr revidieren. VW erhöhte zwar die Prognosen. Hier belasteten jedoch erneut die Kartellvorwürfe. BASF erhöhte zwar ebenfalls die Gewinnprognose für 2017. Anleger haben scheinbar mehr erwartet und straften den Chemieriesen ebenfalls ab. Es gab jedoch auch zahlreiche Gewinner wie Allianz (gute Q2-Zahlen), Fraport (positive Analystenkommentar), Leoni (Prognose erhöht) und Vonovia (Anstieg der Renditen).

Während der Euro im Tagesverlauf den Rückwärtsgang einlegte konnte sich der Ölpreis oberhalb der 50-US-Dollarmarke festsetzen.

Morgen stehen Wirtschaftsdaten aus den USA im Fokus. Zudem sollten Anleger die Aktien von Deutsche Lufthansa, Linde und Leoni im Auge behalten.

Trader und Anleger aufgepasst:

flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Unternehmen im Fokus

Morgen werden unter anderem Air Liquid, BNP Paribas, Chevron, Engie, Merck & Co., Renault und UBS Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal veröffentlichen.  Bei den deutschen Werten stehen unter anderem Linde, MTU Aero Engines und Wacker Chemie im Fokus. Linde zeigte sich im Vorfeld der Zahlen wenig verändert. Analysten erwarten einen Umsatz auf Höhe des Vorjahresquartals und einen Ergebnisrückgang von rund 18 Prozent. Der Triebwerkhersteller MTU Aero Engines dürften nach Einschätzung der Analysten den Umsatz leicht gesteigert haben und das Nettoergebnis könnte um rund ein Viertel zugelegt haben. Bei Wacker Chemie rechnen die Experten nach Angaben von Thomson Reuters nicht mit großen Zuwächsen. Umsatz und Gewinn dürften auf Höhe des Vorjahreszeitraums liegen. Dennoch zeigt sich die Aktie seit einigen Tagen fester und kratzt derzeit am Maihoch.

3 charttechnische Signale

  • Deutsche Lufthansa – Landet auf der Unterstützung bei EUR 18,40. Kippt die Aktie oder startet sie nun durch?
  • Euro/US-Dollar – Nach Peak auf 1,175 US-Dollar folgt Konsolidierung in Richtung 1,165 US-Dollar.
  • Leoni – Ausbruch über den Widerstand bei EUR 51,30

Wichtige Termine

  • USA – BIP Q2, erste Schätzung
  • USA – Uni Michigan Verbrauchervertrauen, Juli

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 12.350/12.410/12.470/12.670/12.700 Punkte

Unterstützungsmarken: 11.960/12.000/12.160/12.200 Punkte

Der DAX® gab heute die gestrigen Gewinne wieder ab und sackte erneut auf die Unterstützung von 12.200 Punkten ab. Damit bleibt der gebildete Abwärtstrendkanal intakt. Kippt der Index deutlicher unter 12.200 Punkte droht die Fortsetzung des Trends bis 12.000 Punkte. Die Bullen haben derzeit keinen leichten Stand. Im Bereich von 12.000 Punkten werden sicherlich die Swing-Trader wieder mit den Hufen scharren. Bei einem Ausbruch über 12.350 Punkte ist eine 50-60 Punkterally möglich. Wer nicht jeden Punkt hinterherlaufen will, ist derzeit gut beraten die Füße stillzuhalten und abzuwarten und den Sommerurlaub zu genießen.

DAX® in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 30.01.2017 – 27.07.017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 28.07.2011 – 27.07.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Faktorzertifikat (long) auf den jeweiligen DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Hebel Finaler Bewertungstag
LevDAX® x3 (TR) Index HW03DL 46,78 3,00 Open End
LevDAX® x8 (TR) Index HU94Q1 60,66 8,00 Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 27.07.2017; 17:50 Uhr

Faktorzertifikat (short) auf den jeweiligen DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Hebel Finaler Bewertungstag
ShortDAX® x3 (TR) Index HW03DS 33,44 3,00 Open End
ShortDAX® x8 (TR) Index HU94Q8 24,85 8,00 Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 27.07.2017; 17:51 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Faktorzertifikate finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Weitere Produkte auf DAX® finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 28.7.: DAX knickt ein. Deutsche Bank und US-BIP im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM