Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Wochenausblick: DAX zieht weiter aufwärts. Apple, Facebook und Fed im Fokus!

27.10.2017

Die EZB-Zinsentscheidung sowie starke Unternehmenszahlen und ein schwächerer Euro sorgten im Wochenverlauf für deutliche Kursaufschläge an den Aktienmärkten. Der DAX® als auch der MDAX® und SDAX® markierten dabei neue Rekordstände. Besonders auffällig waren die Aktien von Aixtron, Beiersdorf, Deutsche Lufthansa, MTU Aero Engines, Puma VW und Wirecard.

Der Anleihenmarkt präsentierte sich derweil gespalten. Während die Anleihen in Europa mehrheitlich zulegten und die Renditen somit leicht zurückgingen, gaben die US-Bonds mehrheitlich nach. Der Edelmetallmarkt koppelte sich von den Aktienmärkten weitgehend ab. Gold und Silber mussten also im Wochenvergleich Einbußen hinnehmen.

Kommende Woche geht der Dateinreigen weiter. Dabei stehen unter anderem Apple und Facebook im Fokus der Anleger. Zudem werden Investoren ihre Blicke auf die Fed richten. Zum einen trifft sich die US-Notenbank turnusmäßig. Darüber hinaus erklärte US-Präsident Donald Trump kürzlich, dass er demnächst über einen potenziellen Nachfolger von Fed-Chefin Janet Yellen entscheidet. Die Entwicklungen in Spanien könnte sich hingegen als Bremsklotz für die Märte erweisen.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade auf maxblue und flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Unternehmen im Fokus

Bei den deutschen Titeln stehen in der kommenden Woche unter anderem die Zahlenwerke von Airbus, Dialog Semiconductor, Drägerwerk, Evonik, Fielmann, Fraport, Fresenius, Fresenius Medical Care, Hugo Boss, Pfeiffer Vacuum, Rational und RIB Software im Rampenlicht. Bei den europäischen Werten richten sich die Blicke auf BNP Paribas, Credit Suisse, ING Group, Repsol, Sanofi, Société Générale und Swiss Re. Aus den USA melden unter anderem Apple, Facebook, Mastercard, Pfizer, T-Mobil US und Tesla  Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal.

Mitte der Woche werden Daten zum US-Autoabsatz für Oktober bekanntgegeben. Das könnte die Aktien von BMW, Daimler und VW (Vz.) bewegen. In der zweiten Wochenhälfte gibt zudem der deutsche Verband für Maschinen- und Anlagenbau Daten zum Auftragseingang bekannt. Damit rücken unter anderem die Aktien von GEA Group und Krones in den Fokus der Anleger.

Wichtige Termine

  • 31.10.: China – Offizielle Einkaufsmanagerindizes Industrie und Dienstleistungen für China, Oktober
  • 31.10.: Europa – BIP Euro-Zone Q3
  • 31.10.: Europa – Verbraucherpreise Euro-Zone, Oktober
  • 01.11.: Caixin PMI Industrie für China, Oktober
  • 01.11.: USA – ADP-Arbeitsmarktbericht, Oktober
  • 01.11.: USA – Abschlusstag der Sitzung des Offenmarktausschusses der Federal Reserve Bank (Fed), – Zinsentscheid (19:00)
  • 02.11.: Deutschland – Markit/BME Einkaufsmanagerindex für die deutsche Industrie, Oktober
  • 02.11.: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 28. Oktober
  • 03.11.: China – Caixin PMI Services für China, Oktober
  • 03.11.: USA – Arbeitsmarktbericht, Oktober

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 13.410 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.990/13.000/13.040/13.060/13.100 Punkte

Der DAX® bestätigte den gestrigen Ausbruch und stabilisierte sich zum Wochenschluss oberhalb von 13.200 Punkte-. Damit eröffnet sich aus technischer Sicht weiteres Aufwärtspotenzial bis 13.410 Punkte. Unterstützung findet der Index im Bereich von 13.100 Punkten. Die Bären sind klar in der Defensive und dürften frühestens unterhalb von 13.000 Punkten wieder die Oberhand gewinnen.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 25.09.2017 – 27.10.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 28.10.2012 – 27.09.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Faktorzertifikat (long) auf den jeweiligen DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Hebel Finaler Bewertungstag
LevDAX® x3 (TR) Index HW03DL 58,67 3,00 Open End
LevDAX® x8 (TR) Index HW08DL 9,54 8,00 Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 27.10.2017; 17:08 Uhr

Faktorzertifikat (short) auf den jeweiligen DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Hebel Finaler Bewertungstag
ShortDAX® x3 (TR) Index HW03DS 25,76 3,00 Open End
ShortDAX® x8 (TR) Index HW08DS 1,13 8,00 Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 27.10.2017; 17:09 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Faktorzertifikate finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Weitere Produkte auf DAX® finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Wochenausblick: DAX zieht weiter aufwärts. Apple, Facebook und Fed im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM