Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Schaeffler – Autozulieferer startet fulminant ins neue Jahr!

23.01.2018

Die Aktie des Automobilzulieferers Schäffler gibt in den ersten Handelstagen den neuen Jahres kräftig Gas und zählt bisher zu den stärksten Titeln im MDAX®. Katalysator der Bewegung waren gute Eckdaten für das zurückliegende Geschäftsjahr und ein positiver Ausblick auf das Jahr 2018. „Wir gehen davon aus, dass sich die positive Umsatzentwicklung auch 2018 fortsetzt“, sagte Schaeffler-Chef Klaus Rosenfeld bei der Vorlage erster Eckdaten zum Geschäftsjahr 2017. Nach Angaben von Thomson Reuters sind die meisten Analysten mittelfristig weiter optimistisch für die Aktie gestimmt.

Die Wurzeln von Schaeffler gehen weit zurück. Vor rund 135 Jahren entwickelte Friedrich Fischer eine Kugelschleifmaschine, mit deren Hilfe gehärtete Stahlkugeln absolut gleichmäßig rund geschliffen werden konnten. Das war die Geburtsstunde des Kugellagers. 1909 übernahm Georg Schaeffler die einstige Friedrich Fischer AG. Bis heute gibt die Familie Schäffler beim Automobilzulieferer den Ton an.

Der Konzern gliedert sich in drei Sparten – Automotive OEM, Automotive Aftermarket und Industrial. Im Bereich Automotive OEM entwickelt Schaeffler unter anderem Komponenten und Systeme für Getriebe, Lenkungskomponenten sowie hybride und elektrische Antriebssysteme. Über 60 Prozent steuerte diese Sparte 2016 zum Gesamtumsatz bei.  Automotive Aftermarkt umfasst unter anderem Ersatzteile und Reparaturlösungen und im Industrialbereich finden sich unter anderem Komponenten für Antriebssysteme für Fahrräder, Schienenverkehrsfahrzeuge und Baumaschinen, sowie Wasserkraft, Solarenergie und Windkraft. Die Industriesparte ist für rund 23 Prozent des Gesamtumsatzes verantwortlich.

Vertrauen kehrt allmählich zurück

Im Sommer 2017 schickten die Franken mit einer Gewinnwarnung die Aktie auf Talfahrt. Der Preisdruck bei den Großkunden, Lieferschwierigkeiten bei Ersatzteilen sowie höhere Kosten für neue Produkte und Elektroauto-Projekte sorgten dafür, dass die Ziele revidiert werden mussten. Inzwischen deutet sich eine Wende an. Impulse kommen unter anderem aus dem E-Mobility-Bereich. Die Investitionen in Entwicklung entsprechender Produkte dürften sich in den kommenden Quartalen auszahlen, denn die Automobilhersteller sind bereit Milliarden Euro in die Entwicklung einer E-Auto-Flotte zu investieren. Von Hybridmodulen über die elektrische Achse bis hin zum Radnabenantrieb bietet Schäffler Lösungen für Hybridfahrzeuge und reine Elektroautos an – sowohl bei 48 Volt- als auch bei Hochvolt-Systemen. Das Jahr 2017 hat zudem gezeigt, dass sich die Restrukturierung der Industriesparte allmählich auszahlt und die Franken dort wieder höhere Margen einfahren.

Die jüngste Kursentwicklung zeigt, dass das Vertrauen der Anleger allmählich zurückkehrt. Mit einem KGV von knapp 10 und einer Dividendenrendite von 3,4 Prozent ist das Papier attraktiver bewertet als der Sektor. Frei von Risiken ist die Aktie jedoch nicht. Beginnt die weltweite Autokonjunktur zu stottern oder kippen DAX® und Co nach unten könnte auch die Aktie von Schäffler unter Druck geraten.

Charttechnischer Ausblick: Schäffler

Widerstandsmarken: 38,10/41,60 Euro

Unterstützungsmarken: 34,60/35,30/35,90 Euro

Die Aktie von Schäffler bewegt seit Böreneinführung im Oktober 2015 in einem breiten Seitwärtstrend zwischen EUR 11,50 und EUR 17,00. Aktuell nimmt die Aktie wieder Anlauf auf die obere Begrenzung der Range. Bei EUR 17 findet das Papier jedoch mit dem Allzeithoch und der 161,8%-Retracementlinie einen starken Widerstand. Solange diese Marke nicht überwunden ist, muss mit Rücksetzern bis EUR 14,90 (Aufwärtstrendlinie) gerechnet werden. Gelingt der Ausbruch über EUR 17,00 besteht die Chance auf eine Fortsetzung des seit September gebildeten Aufwärtstrends bis in den Bereich von EUR 18/19.

Schäffler in EUR; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 27.03.2017 – 23.01.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Schäffler in EUR; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 12.10.2015 (erster Handelstag) – 23.01.2018 (. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Discount Zertifikat auf die Aktie von Schäffler für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts oder moderat aufwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Cap in Euro
finaler Bewertungstag
Schäffler HW4UP6 14,40 15,00 28.09.2018
Schäffler HW8X31 15,24 17,00 28.09.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 23.01.2018; 09:09 Uhr

Tradingmöglichkeiten

Optionsscheine auf die Aktie von Schäffler für Spekulationen, dass sich die Aktie aufwärts (Call) beziehungsweise abwärts (Put) entwickelt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Euro
Hebel finaler Bewertungstag
Schäffler (Call) HW88KE 1,67 16,00 10,5 19.09.2018
Schäffler (Put) HW8A2R 1,23 15,50 12,6 19.09.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 23.01.2018; 09:10 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie von Schäffler finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

 

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Schaeffler – Autozulieferer startet fulminant ins neue Jahr! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM