Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Nasdaq-100 – Apple & Co müssen es richten!

01.02.2018

Hallo am Nachmittag,

nachdem gestern bereits mit Facebook und Microsoft zwei wichtige Tech-Schwergewichte vorgelegt haben, wird es heute in der Nachbörse richtig spannend. Dann nämlich präsentieren keine geringeren als Alphabet, Amazon und Apple ihr Zahlenwerk für das Jahr 2017. Der Nasdaq-100® zeigt sich im Vorfeld leicht angeschlagen. Eine wichtige Unterstützungszone steht unter Beschuss.

Es handelt sich um den Kursbereich zwischen 6.916 und 6.905 Punkten. Sollte dieser per Stundenschlusskurs aufgegeben werden, dürfte der Index weiter durchgereicht werden, wobei die nächsten Anlaufziele bei 6.878 und 6.836 Punkten anzusetzen sind. Unter 6.836 Punkten wiederum wäre das starke Ausbruchssignal vom 22. Januar negiert und weitere Kursverluste in Richtung des EMA200 bei 6.740 Punkten werden wahrscheinlich.

Auf der Oberseite ist der Index zwischen 6.975 und 6.988 Punkten gedeckelt. Erst wenn die Käufer diese Hürde nehmen, wird ein Erreichen des Allzeithochs bei 7.023 Punkten wieder wahrscheinlich.

Aufgrund der wichtigen Zahlenevents in der heutigen Nachbörse ist der Index am Freitag stark gapgefährdet. Trader sollten diesen Sachverhalt unbedingt berücksichtigen, wollen sie Positionen über Nacht halten.

Nasdaq-100® in Punkten im Stundenchart: 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 12.01.2018 – 31.01.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

Nasdaq-100® in Punkten im Monatschart: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.01.2013 – 31.01.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf NASDAQ-100® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
NASDAQ-100® Index HW8NMF 12,78 5.340 4,38 29.03.2018
NASDAQ-100® Index HW8L7G 7,98 5.940 6,95 29.03.2018
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 01.02.2018; 15:48 Uhr

Turbo Bear auf NASDAQ-100® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
NASDAQ-100® Index HW9PER 8,47 7.980 6,44 29.03.2018
NASDAQ-100® Index HW8UJY 3,52 7.360 15,24 29.03.2018
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 01.02.2018; 15:50 Uhr
 Weitere Produkte auf den NASDAQ-100® Index finden Sie unter: www.onemarkets.de
Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Nasdaq-100 – Apple & Co müssen es richten! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM