Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Wochenausblick: DAX bleibt in enger Range. Autos, Versorger und Italien im Fokus!

23.02.2018

Die deutschen Aktienmärkte präsentierten sich in der abgelaufenen Woche etwas fester. Der Renditerückgang am Anleihenmarkt und des Euro/US-Dollar entfachten jedoch keine Kaufeuphorie. Vielmehr bremsten die Angst vor weiteren US-Zinserhöhungen und der Rückgang des ifo-Geschäftsklimaindex. Zum Wochenschluss gelang dem DAX® allerdings der Anstieg auf die überaus hartnäckige Widerstandsmarke 12.500 Punkte. Gelingt nun der Ausbruch, könnte ein nachhaltiger Trendwechsel folgen.

Relative Stärke demonstrierten in der zurückliegenden Woche unter anderem der Eurostoxx® 50 Oil & Gas Index sowie der Solactive BRIC E-Commerce Performance Index mit Werten wie Alibaba, Baidu und Tencent.

In der kommenden Woche werden zahlreiche Unternehmen Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal veröffentlichen. Zudem rücken Wirtschaftsdaten aus den USA und China sowie die Wahl in Italien in den Fokus.

Trader und Anleger aufgepasst.

Volle Hebelkraft voraus! Mit HVB Faktor-Zertifikaten auf beliebte deutsche Aktien und Indizes erhöhen Sie Ihren möglichen Gewinn. Jetzt informieren!

Unternehmen im Fokus

Am Montag startet der Mobil World Congress in Barcelona. Hier sind sicherlich Neuigkeiten vom Mobilfunkmarkt, Apps und autonomes Fahren zu erwarten. Derweil werden Absatzzahlen zum US-Pkw-Markt im Februar bekanntgegeben. Im Januar konnten BMW und VW in den USA deutlich zulegen während Daimler ähnlich viele Fahrzeuge auslieferte wie im Vorjahresmonat. Der Wolfsburger Autobauer VW meldete zum Wochenschluss ein deutliches Umsatzplus im Jahr 2017 und einen Anstieg der Dividende von 2,06 auf 3,96 Euro pro Anteil. Dennoch gab die Aktie etwas nach.

Aareal Bank, BASF, Bayer, Beiersdorf, Carrefour, Dialog Semicondutor, Fresenius, Fresenius Medical Care, Kion, Klöckner & Co., Pirelli, PSA, Repsol, Salzgitter und Wienerberger werden nächste Woche Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal bekanntgeben.

In der abgelaufenen Woche präsentierten sich vor allem die Versorger E.On, Innogy, RWE und Uniper relativ stark. E.On deutet gar einen Ausbruch aus dem seit November gebildeten Abwärtstrend an. In der zweiten Reihe fielen unter anderem die Aktien von Aixtron, Covestro, Medigene und Puma mit überdurchschnittlichen Aufschlägen auf. Nach den Kursverlusten in den zurückliegenden Wochen griffen viele Anleger auch bei Immobilienaktien wie Deutsche Euroshop, Deutsche Wohnen und Vonovia wieder zu.

Wichtige Termine

  • 27.2.: USA – Auftragseingang Langlebige Güter, Januar
  • 27.2.: USA – Verbrauchervertrauen, Februar
  • 28.2.: China – Offizielle Einkaufsmanagerindizes Industrie und Dienstleistungen für China, Februar
  • 28.2.: Deutschland – GfK-Konsumklimaindex für März
  • 28.2.: Europa – Verbraucherpreise Euro-Zone, Februar
  • 28.2.: USA – BIP Q4, zweite Schätzung
  • 1.3.: China – Caixin PMI Industrie für China, Februar
  • 1.3.: Deutschland – Markit/BME Einkaufsmanagerindex für die deutsche Industrie, Februar
  • 1.3.: USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 24. Februar
  • 1.3.: USA – ISM-Einkaufsmanagerindex Industrie, Februar
  • 2.3.: USA – Uni Michigan Verbrauchervertrauen, Februar
  • 4.3.: Italien – Parlamentswahl

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken:12.500/12.560/12.640/12.750 Punkte

Unterstützungsmarken:  11.500/11.900/12.000/12.180/12.310/12.360 Punkte

Der DAX® präsentierte sich zum Wochenschluss etwas freundlicher und kratzte erneut an der Widerstandsmarke von 12.500 Punkten. Wie in den vergangenen Tagen häufig an dieser Stelle beschrieben, ist es möglicherweise ratsam von der Seitenlinie aus das Geschehen zu beobachten und einen signifikanten Ausbruch aus der Range 12.360/12.500 Punkte abzuwarten. Auf der Oberseite hat der Index Luft bis 12.640/12.750 Punkte. Auf der Unterseite muss mit einer Fortsetzung der Korrektur bis 12.180 Punkte gerechnet werden.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 05.02.2018 – 23.02.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 23.02.2012 – 23.02.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Inline-Optionsscheine auf den DAX® Index für Spekulationen, dass der Index in der vorgegebenen Range bleibt.

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro untere Knock-Out-Barriere in Punkten
obere Knock-Out-Barriere in Punkten finaler Bewertungstag
DAX® HX088Y 7,00 11.800 13.000 15.03.2018
DAX® HW71G5 7,53 12.000 16.600 15.03.2018
DAX® HW2M9Z 9,13 11.600 14.000 15.03.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 23.02.2017; 17:31 Uhr

Der maximale Rückzahlungsbetrag liegt bei jeweils EUR 10. Wird eine der Barrieren tangiert verfällt das Papier jedoch wertlos.

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Weitere Produkte auf DAX® finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Wochenausblick: DAX bleibt in enger Range. Autos, Versorger und Italien im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM